Miles&More ist das einzige Vielfliegerprogramm, mit dem man jede Star Alliance First Class buchen kann!

Das Miles&More Programm ist sicher nicht in allen Belangen perfekt, aber es hat im Vergleich zu vielen anderen Meilenprogrammen der Star Alliance einige Vorteile, wie z.B. die Tatsache, dass es sehr klar definierte Regeln für das Buchen von Prämienflügen gibt und auch, dass die benötigten Meilenwerte überraschend gering sind (und das auch noch nach der Erhöhung der Meilenwerte zum 9.05.2019).

Eine Sache, die das Miles&More Programm einzigartig macht ist, dass man grundsätzlich alle Star Alliance First Class Kabinen mit Miles&More Prämienmeilen buchen kann. Dies ist innerhalb der Star Alliance einzigartig, wobei es hier einige Kleinigkeiten gibt, welche man beachten muss.

Welche Star Alliance Airlines haben eine First Class?

In der Star Alliance gibt es momentan acht Airlines, welche noch offiziell über eine Frist Class verfügen, allerdings scheint es so zu sein, dass Air India die First Class gerade einstellt. Daher gibt es faktisch folgende sieben Star Alliance Airlines mit First Class.

  • Lufthansa
  • Swiss
  • Air China
  • Singapore Airlines
  • Thai Airways
  • Asiana
  • ANA
  • (Air India)

Hierbei verlangt Miles&More bei allen Airlines für einen Prämienflug ab Europa folgende Meilenwerte. Zusätzlich werden hier noch Steuern und Gebühren fällig, welche je nach Airline und Strecke zwischen 20 und 400 Euro liegen können.

Von Europa nach:

  • Nahen Osten: 62.000 Meilen
  • Nordamerika: 85.000 Meilen
  • Südliches Afrika: 85.000 Meilen
  • Zentralasien, Indien: 85.000 Meilen
  • Südamerika: 105.000 Meilen
  • Asien: 105.000 Meilen

Ab dem 09. Mai werden die Meilenwerte bei Miles&More geringfügig angehoben. Im Schnitt steigen die Meilenwerte um 6 Prozent.

Lufthansa First Class mit Miles&More Meilen buchen

Die Lufthansa First Class lässt sich grundsätzlich über alle Star Alliance Programme buchen, allerdings gibt Lufthansa Prämienflüge an Partner erst 14 Tage vor Abflug frei. Insbesondere wenn man einen Hin- und Rückflug buchen muss, ist dies sehr unpraktikabel, da man auch den Rückflug erst 14 Tage vor Abflug buchen kann, was bei einer 14 tägigen Reise der Abflugtag ist.

Mit Miles&More Prämienmeilen kann man Lufthansa First Class Prämienflüge bis zu ein Jahr im Voraus buchen, was natürliche eine immense Planungssicherheit bedeutet. Auch kann man bei Lufthansa First Class Prämienflügen, welche man über Miles&More bucht, von dem Companion Award profitieren, wodurch man für ein zweites Ticket nur 50% der benötigten Prämienmeilen bezahlen muss.

Übrigens macht Miles&More eigenen Mitgliedern auch traditionell mehr Prämienflüge verfügbar, als andere Vielfliegerprogramme. Buchen kann man die Lufthansa First Class mit Miles&More Meilen direkt über die Miles&More Homepage.

Swiss First Class mit Miles&More Meilen buchen

Die Swiss First Class gehört sicher zu den exklusivsten First Class Kabinen überhaupt, da man sie nur mit Miles&More Meilen buchen kann. Mit Meilen eines anderen Vielfliegerprogramms ist es nicht möglich, Prämienplätze in der Swiss First Class zu buchen.

Erschwerend hinzu kommt allerdings auch noch, dass man die Swiss First Class nur mit einem Senator oder HON Circle Status bei Miles&More buchen kann. Dafür ist dann aber auch die Verfügbarkeit von Swiss First Class Prämienflügen sehr gut und man kann hier dem Companion Award ebenfalls anwenden.

Buchen kann man die Swiss First Class als Prämienflug leider nur über die Senator oder HON Circle Hotline. Hier wird einem dann aber sehr schnell geholfen.

Air China First Class mit Miles&More Meilen buchen

Air China ist vielen nicht als die Krönung der Airlineschöppfung bekannt, aber die Airline aus dem Reich der Mitte hat sich in den letzten Jahren sehr gemacht. Tim war von seinem Flug in der Air China First Class sogar sehr begeistert.

Air China bietet auf den Boeing 747-8 und den Boeing 777-300 eine First Class mit halboffenen Suiten an und einen soliden, wenn auch nicht Weltklasse Service.

Prämienflüge in der Air China First Class lassen sich sogar erstaunlich einfach direkt über die Miles&More Webseite buchen. Hierbei kann man die Air China First Class bis zu 330 Tage im Voraus über Miles&More buchen.

Die Singapore Airlines First Class mit Miles&More Meilen buchen

Bei der Singapore Airlines First Class muss man zwischen der eigentlichen First Class, welche man nur in der Boeing 777-300 findet und der Suite Class, welche man nur im Airbus A380 findet unterscheiden.

Die Singapore Airlines Suite Class kann man nur über das Singapore Airlines KrisFlyer Programm buchen, die Singapore Airlines First Class kann man allerdings auch über Miles&More buchen.

Hierbei ist die Verfügbarkeit von Miles&More fast identisch mit denen von Singapore Airlines Kris Flyer im Saver Level, allerdings aufgrund der nur vier verfügbaren First Class Sitze auf den meisten Singapore Airlines Boeing 777-300, ist es entsprechend nicht immer einfach einen First Class Prämienflug bei Singapore Airlines zu buchen.

Buchen kann man aber ganz einfach über die Miles&More Homepage und als Tipp für alle diejenigen, die die Singapore Airlines First Class gerne auf einer Langstrecke mit Miles&More Meilen buchen wollen, die Strecke Kopenhagen nach Singapur ist hier immer ein sehr heißer Kandidat!

Thai Airways First Class mit Miles&More Meilen buchen

Thai Airways bietet die First Class nur noch auf der Boeing 747-400 und dem Airbus A380 an. Daher werden auch viele Flüge nach Europa besonders über die Sommermonate nicht mehr mit einer First Class bedient.

Buchen kann man die Thai Airways First Class direkt über die Miles&More Homepage und die Verfügbarkeit ist im Allgemeinen verhältnismäßig gut. Hier findet man auch durchaus zwei First Class Prämienflüge auf einem Flug.

Asiana First Class mit Miles&More Meilen buchen

Die Asiana First Class gibt es nur in den 6 Airbus A380 der Airline aus Korea und entsprechend ist es nicht immer einfach überhaupt eine Strecke mit einer Asiana First Class zu finden. Positiv ist allerdings, dass der Asiana Airbus A380 nach Frankfurt fliegt und man hier durchaus Prämienplätze ergattern kann.

Buchen kann man Prämienflüge in der Asiana First Class auch ganz einfach direkt über die Miles&More Homepage ohne nennenswerte Einschränkungen.

ANA First Class mit Miles&More Meilen buchen

Auch die japanische 5 Sterne Star Alliance Airline, ANA, kann man ohne Einschränkungen mit Miles&More Meilen buchen. Hierbei sind First Class Prämienflüge nur auf der Boeing 777-300er zu finden, welche das Rückgrat der Langstreckenflotte von ANA darstellt.

Bald wird aber auch der neue Airbus A380 von ANA den Liniendienst aufnehmen, wodurch auch hier auf der Strecke zwischen Tokyo und Honolulu First Class Prämienplätze verfügbar sein werden.

Buchen kann man die ANA First Class auch wieder direkt über die Miles&More Homepage. Bei Prämienflügen gibt es hier keinen nennenswerten Einschränkungen.

Air India First Class und Cathay Pacific First Class mit Miles&More Meilen buchen

Grundsätzlich kann man sowohl die Air India First Class, als auch die Cathay Pacific First Class mit Miles&More Meilen als Prämienflug buchen. Allerdings gibt es hier momentan so massive Einschränkungen, die es faktisch unmöglich machen, bei Kabine mit Miles&More Meilen zu buchen.

Air India hat wohl vor einigen Monaten den Verkauf der First Class über Nacht eingestellt. Seither kann man die Air India First Class nicht mehr mit Meilen oder Geld buchen. Es gibt allerdings noch einige Flugzeuge, welche über eine First Class bei Air India verfügen. Wie genau die Pläne mit der First Class bei Air India aussehen ist aktuell noch nicht bekannt, allerdings kann man davon ausgehen, dass die First Class bei Air India eingestellt wird.

Durch die neue Partnerschaft zwischen Cathay Pacific und Lufthansa ist es seit 2 Jahren möglich Miles&More Prämienmeilen für Cathay Pacific Flüge einzulösen und zu sammeln. Allerdings kann man Miles&More Prämienmeilen nur für Cathay Pacific Flüge zwischen Hongkong und Australien/ Neuseeland einlösen. Hier wird keine First Class von Cathay Pacific angeboten.

Zusätzlich scheint es so zu sein, dass selbst wenn Cathay Pacific einen Flug mit First Class nach Australien, z.B. nach Sydney anbieten würde, diese Plätze auch für Miles&More geblockt sind. Nachdem dies aktuell allerdings noch nicht der Fall war, kann man hierüber keine Aussage treffen.

Miles&More ist das einzige Vielfliegerprogramm, mit dem man jede Star Alliance First Class buchen kann! | Frankfurtflyer Kommentar

Es wird gerne und viel über das Miles&More Programm gejammert und hier ist sicher nicht alles perfekt, aber besonders wenn es um das Einlösen von Prämienmeilen geht, bietet das Miles&More Programm einige Vorteile, die man nicht unterschätzen sollte.

Dass man Miles&More Meilen für jede Star Alliance First Class nutzen kann ist einzigartig und ein Mehrwert, welchen man nicht unterschätzen sollte. Auch hat Miles&More Sondervereinbarungen mit einzelnen Airlines, wie z.B. Singapore Airlines, dass mehr Prämienflüge für Miles&More verfügbar gemacht werden als für andere Vielfliegerprogramme in der Allianz.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

    • Der Retrofit sollte bei den 777-300er abgeschlossen sein, weshalb es auch nur noch vier Plätze auf den Langstrecken gibt.

      Lediglich auf den Kurzen Strecken in Asien wird die 777-300(ohne er) eingesetzt, die noch 8 Sitze haben. Ich persönlich finde den Unterschied aber nicht so dramatisch, da man gleich viel Platz hat.

      LG
      Christoph

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*