Neue Emirates First Class kommt nach Wien

Mit der neuen Emirates First Class hat man in Dubai Ende letzten Jahres eine neue super First Class vorgestellt, die Emirates ganz bescheiden „Game Changer“ nennt. Leider gibt es die neue Emirates First Class nur auf wenigen Strecken zwischen Dubai und Europa und es wird wohl noch Jahre dauern, bis ein nennenswerter Teil der Emirates Flotte mit den neuen, großen Emirates First Class Suiten ausgestattet sind. Die gute Nachricht für uns im DACH Raum ist allerdings: Die neue Emirates First Class kommt ab dem 1. Dezember 2018 nach Wien.

Dies wird nach München und Frankfurt der dritte Flug mit der neuen Emirates First Class zu einem Lufthansa Hub sein.

Ab dem 1. Dezember wird einer der beiden täglichen Flüge von Dubai nach Wien auf eine Boeing 777-300er mit neuer First Class umgestellt. Der zweite tägliche Flug von Emirates nach Wien, wird weiterhin mit einem Airbus A380 durchgeführt, welche alle noch über die „alte“ Emirates First Class verfügen.

Folgender Flug wird ab dem 1. Dezember mit der neuen Emirates Boeing 777-300er und der neuen First Class durchgeführt:

  • EK 126 Wien 9:55 PM nach Dubai 6:35 AM+1
  • EK 125 Dubai 4:50 PM nach Wien 8:00 PM

Neben Wien, findet man die neue Emirates Boeing 777-300er auch noch auf Flügen nach Genf, Brüssel, München, Frankfurt und London Stansted.

Leider fliegt Emirates die neue First Class bis jetzt nur auf kurzen Flügen nach Europa und nicht auf Langstrecken, wie z.B. nach Australien oder Nordamerika, wo sie das volle Potenzial ausspielen könnten.

Emirates fliegt die neue First Class nach Frankfurt – Der Sitz

Die neue First Class von Emirates ist moderner und weniger pompös gestaltet als der Vorgänger. Zudem ist die First Class Suite ein komplett abgetrennter Raum. Das heißt, dass die Türen und Wände bis zur Kabinendecke reichen. Dieses Maß an Privatsphäre dürfte unerreicht sein. Das Bett lässt sich selbstverständlich komplett flach stellen. Es ist 30 Zoll (75 Zentimeter) breit und 78 Zoll oder knapp zwei Meter lang. Somit hat man genügend Platz, um sich in der Suite umzuziehen.

Die neuen First Class Suiten sind mit 3.7 Quadratmetern ziemlich genau so groß wie die First Apartments im Airbus A380 von Etihad. Die Kabine ist in einer 1-1-1 Bestuhlung angeordnet und umfasst zwei Reihen. Als absolute Revolution kann man wohl die „Virtual Windows“ der Mittelsitze bezeichnen. Diese geben die Umgebung mittels optischen Kameras live wieder. Somit ist nun jeder einzelne Platz ein Fensterplatz. Der Sitz soll vom Komfort her alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen.

Zudem verbaut Emirates auch eine überarbeitete und modernisierte Business Class, sowie die neue Economy Class. Besonders aufgrund der 2-3-2 Bestuhlung in der neuen Emirates Boeing 777-300er in der Business Class, würde ich hier die Emirates Business Class im Airbus A380 klar vorziehen.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*