Der neue Turkish Airlines Airbus A350-900 fliegt ab April im Liniendienst

Turkish Airlines modernisiert gerade massiv die Langstreckenflotte und hat bei Airbus und Boeing gerade eine Vielzahl an neuen Langstreckenflugzeugen in den Orderbüchern stehen. Neben den Boeing 787-9, von welchen man bereits die ersten Flugzeuge erhalten hat, hat man auch 30 Airbus A350-900 bestellt. Nach einiger Spekulationen nimmt das erste für Turkish Airlines bestimmte Exemplar nun Gestalt an und inzwischen ist bekannt, dass der neue Turkish Airbus Airbus A350-900 ab April im Liniendienst fliegen wird.

Hierbei wird Turkish Airlines den Airbus A350-900 ab dem 13. April auf der Strecke zwischen Istanbul und London Heathrow, täglich einsetzen. Dabei handelt es sich bei den ersten Linienflügen nach England wohl noch um erste Trainingsflüge um auf verhältnismäßig kurzen Flügen den Cockpit und Kabinen Crews maximale Möglichkeiten zu geben, das neue Flugzeug kennen zu lernen.

Schon bei der Boeing 787-9 hat es Turkish Airlines genau so gemacht und das Flugzeug vor der ersten Langstrecke von Istanbul nach Bali auch auf den Flug nach Amsterdam eingesetzt. Zusätzlich wird man den Airbus A350-900 wohl genau wie die Boeing 787 auch auf Inlandsflügen einsetzen.

Ab dem 13. April wird Turkish Airlines den neuen Airbus A350-900 im Linienbetrieb nach London Heathrow einsetzen. Dabei wird der Airbus A350 immer eine der drei Boeing 777-300er Flüge pro Tag ersetzen, sodass man davon ausgehen kann, dass auch der Airbus A350-900 recht gut gebucht sein wird.

Ab dem 14. April fliegt Turkish Airlines den Airbus A350-900 auch auf dem knapp vier Stunden langen Flug nach Dubai und ab dem 9. Juni wird die erste richtige Langstrecke nach Manila folgen. Ab dem 13. Juli wird man auch die Strecke von Istanbul über Sao Paulo nach Buenos Aires mit dem Airbus A350-900 fliegen.

Turkish Airlines Airbus A350-900 Strecken

Mit dem Airbus A350-900 wird eine neue Business Class erwartet

Mit der Boeing 787-9 hat Turkish Airlines eine neue Business Class eingeführt, welche zwar endlich für jeden Passagier direkten Gangzugang bietet, allerdings ist der Sitze extra eng und hatte von den Passagieren fast durchweg sehr schlechte Bewertungen bekommen. Auch in meiner Review ist die neue Turkish Airlines Business Class leider nicht allzu gut weggekommen und das, obwohl ich wirklich viel Gutes von dem neuen Produkt erwartet habe.

Inzwischen wurde berichtet, dass nur die ersten sechs Boeing 787-9 die aktuelle neue Turkish Airlines Business Class bekommen sollen und mit dem ersten Airbus A350 soll noch einmal eine neue Turkish Airlines Business Class kommen.

Es wurde schon einiges spekuliert und nachdem der Hersteller des aktuellen Business Class Sitzes von Turkish Airlines Bilder eines überarbeiteten Sitzes vorgestellt hat, welche eine etwas großzügigere Business Class Suite in zu Turkish Airlines passenden Farben gezeigt hat, wird schwer darüber spekuliert, ob Turkish Airlines mit dem Airbus A350 eine Business Class Suite einführen wird.

Der neue Turkish Airlines Airbus A350-900 fliegt ab April im Liniendienst | Frankfurtflyer Kommentar

Nachdem ich bei der neuen Business Class in der Boeing 787 schon sehr enttäuscht wurde, entwickelt sich bei mir nun doch wieder eine gewisse Begeisterung für den neuen Turkish Airlines Airbus A350. Ich bin schwer versucht, dieses Flugzeug in der Business Class zu testen, allerdings würde ich hierfür gerne erst wissen, ob man wirklich eine überarbeitete Business Class einführen wird.

Sollte Turkish Airlines wirklich neue Suiten mit dem Airbus A350 einführen, dann würde ich der Turkish Airlines Business Class gerne noch einmal eine Chance geben und sie auf der Langstrecke, zum Beispiel von Buenos Aires aus, testen. Aktuell bin ich aber besonders bei der Strecke zwischen Amsterdam nach Istanbul noch zurückhaltend, denn ein Langstreckenprodukt sollte man doch auf der Langstrecke testen, um es wirklich bewerten zu können.

Danke an Travel-Dealz für den Hinweis!

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Hmm. Interessant. Und zwar reisen wir im Oktober MUC – CPT rt. Auf dem Leg von IST nach CPT (und nur auf dem) kann man momentan bei TK selbst die Sitze nicht bearbeiten. Sind aber laut seatalert genügend frei.
    Ob da vielleicht etwas in Planung ist?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*