Neue Ziele: Eurowings erweitert Streckennetz ab Düsseldorf und Köln/Bonn

Der Low-Cost-Carrier Eurowings beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Sommerflugplan 2020. Daher überrascht es auch nicht, dass mit Santorini und Verona nun auch zwei neue Strecken ab dem Flughafen Düsseldorf angekündigt wurden. Zusätzlich fliegt Eurowings Euch ab Mai 2020 von Köln/Bonn aus ins spanische Malaga.

Keine Neuankündigung von Strecken, ohne dass es auch mindestens eine Strecken-Einstellungen gibt. Der Flughafen Dresden verliert ab dem Sommer 2020 seine Flüge nach Korfu.

Eurowings erweitert Streckennetz ab Düsseldorf und Köln/Bonn | Neue Ziele ab Düsseldorf

Der Lufthansa-Ableger Eurowings erschließt zum Sommerflugplan 2020 von Düsseldorf (DUS) jeweils eine weitere Destination in Italien und Griechenland.

Ab dem 1. Mai 2020 nimmt Eurowings eine Direktverbindung ab Düsseldorf nach Santorini (JTR) auf. Die griechische Insel wird dann zukünftig ein Mal pro Woche immer freitags angeflogen. Im Basic-Tarif gibt es die Flugtickets ab 100 Euro.

Erst Ende Mai startet dann auch eine regelmäßige Verbindung ins italienische Verona (VRN). Zum Schauplatz des Shakespeare-Dramas „Romeo und Julia“ könnt Ihr zukünftig immer dienstags, donnerstags und samstags fliegen. One-way-Tickets wird es laut Eurowings ab 70 Euro geben.

Zu beiden Zielen konntet Ihr zuletzt nur mit mühevollem Umsteigen und deutlichem Zeitverlust ab Düsseldorf reisen.

Schon zum Winterflugplan 2019/20 hat Eurowings Flüge ins polnische Danzig und nach Sofia in Bulgarien aufgenommen. Wie Eurowings nun mitteilte, werden beide Ziele auch im Sommer-Flugplan 2020 weiter angesteuert. Nach Danzig könnt Ihr montags, mittwochs, freitags und sonntags fliegen. Flüge nach Sofia finden immer montags, donnerstags und samstags statt.

Eurowings erweitert Streckennetz ab Düsseldorf und Köln/Bonn | Neues Ziel ab Köln/Bonn

Auch für Reisende aus der Region Köln/Bonn (CGN) gibt es gute Nachrichten. Eurowings startet ab dem 3. Mai 2020 Flüge an die Costa del Sol. Jeweils donnerstags, freitags und sonntags starten dann Flüge nach und ab Malaga (AGP). Für einen Oneway-Flug zahlt Ihr nach Malaga günstigstenfalls 60 Euro.

Auf der Route nach Malaga steigt Eurowings übrigens in den Wettbewerb mit Ryanair ein, die Kampfpreise ab 32 Euro bieten.

Eurowings erweitert Streckennetz ab Düsseldorf und Köln/Bonn | Strecken-Streichung ab Dresden

Nicht so gut sieht es am Flughafen Dresden (DRS) aus. Eurowings wird hier ab dem Sommer-Flugplan 2020 die Route nach Korfu (CFU) einstellen. Damit gibt es zukünftig keine Direktverbindung mehr aus Sachsen auf die griechische Insel. Das Aus der Flüge nach Korfu wird seitens Eurowings mit wirtschaftlichen Gründen erklärt.

Wer noch mal möchte, kann am 26.10. für derzeit rund 30€ nach Korfu abheben. Der Rückweg dürfte dann allerdings komplizierter werden.

Eurowings erweitert Streckennetz ab Düsseldorf und Köln/Bonn | Frankfurtflyer Kommentar

Immer wieder spannend zu beobachten, dass eine Fluggesellschaft gerade neue Verbindungen ankündigt und die Verfügbarkeit günstiger Preise direkt eingeschränkt ist. Die Werbepreise, die Eurowings für die neuen Ziele nennt, sind nur an ausgewählten Daten wirklich verfügbar. Insbesondere in den Sommerferien braucht Ihr Euch schon jetzt keine Hoffnung mehr auf ein Schnäppchen zu machen.

Santorini und Verona  sind im Flugplan des Flughafen Düsseldorfs auf jeden Fall eine Bereicherung. Gerade der Weg nach Santorini war bisher doch eher beschwerlich und häufig teuer. Welche Strategie dahinter steht, ab Köln/Bonn gegen Ryanair anzutreten, hat sich mir allerdings noch nicht erschlossen.

Ihr wollt wissen, wie sich die Eurowings Economy Class anfühlt!? Unser Gastautor Jan hat Anfang des Jahres seine Eindrücke in einer Review festgehalten.

Hier könnt Ihr die neuen Eurowings Ziele ab Düsseldorf und Köln/Bonn buchen.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*