Neuer Streik bei Lufthansa und Eurowings

Nachdem die Tarifverhandlungen mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) letzte Woche ohne Ergebnis abgebrochen wurden, war ein neuerlicher Lufthansa Streik sehr wahrscheinlich. Nun hat die VC einen Streik für Mittwoch den 23. November angekündigt. Allerdings wird dies diese Woche nicht er einzige Streik in der Lufthansa Gruppe sein. Die Gewerkschaft Verdi hat die Flugbegleiter der Eurowings zum Streik am Dienstag den 22. November aufgerufen.

Neuer Lufthansa Streik

Nachdem die Tarifverhandlungen der VC mit Lufthansa letzte Woche ohne Ergebnis abgebrochen wurden und die VC eine Schlichtung abgelehnt hat, war ein erneuter Streik der Lufthansa Piloten schon zu erwarten. Wie von der VC versprochen wurde der Neuerliche Streik über 24 Stunden im Voraus angekündet. Am Mittwoch sollen alle betroffenen Lufthansa Piloten auf der Kurz- und Langstrecke für den ganzen Tag die Arbeit niederlegen. Der ganztägige Streik soll alle Lufthansa Flüge aus Deutschland betreffen und damit wohl alle Lufthansa Flüge weltweit.

IMG_0276
Am Mittwoch sollen alle Lufthansa Flugzeuge am Boden bleiben!

Genaue Informationen zum Notfallflugplan der Lufthansa gibt es leider noch nicht.

Den Status Eures Lufthansa Fluges könnt Ihr hier abrufen

Die Flüge der Lufthansa Partner wie Lufthansa CityLine, Swiss, Austrian Airlines, Air Dolomiti und Eurowings sind von dem Pilotenstreik nicht betroffen.

Neuer Eurowings Streik

Die Gewerkschaft Verdi hat die von ihnen vertretenen Eurowings Flugbegleiter zum Streik am Dienstag in Hamburg und Düsseldorf aufgerufen. Trotz mehrmonatiger Verhandlungen sind die Gewerkschaft Verdi und die Eurowings zu keinem Ergebnis gekommen.

eurowings-a320

Allerdings werden wohl bei weitem nicht alle Flüge der Eurowings aus Hamburg und Düsseldorf betroffen sein, da Verdi nur einen Teil der Eurowings Flugbegleiter vertritt.

Den Status Eures Lufthansa Fluges könnt Ihr hier abrufen

Informationsseite von Eurowings zum Streik

Neuer Streik bei Lufthansa und Eurowings | Was, wenn mein Flug betroffen ist?

Sowohl Lufthansa als auch Eurowings bieten Passagieren, welche auf einen betroffenen Flug gebucht sind an, kostenlos ihren Flug umzubuchen oder zu stornieren.

Eurowings bietet dabei den Passagieren an Ihren Flug online oder über das Call Center auf einen anderen Eurowings Flug umzubuchen oder zu stornieren. Ich würde Euch empfehlen, dies wenn möglich Online zu machen, da die Hotline voraussichtlich sehr gut ausgelastet sein wird und des weiteren kostenpflichtig ist.

Lufthansa ist aus den letzten Jahren sehr streikerprobt. Daher gibt es eine klare Regelung.

  • Umbuchung innerhalb des Originaltarifs
  • Das Ticket muss vor/am 21. November 2016 ausgestellt worden sein
  • Das neue Reisedatum muss vor/am 28. Februar 2017 sein
  • Abflugs- /Ankunftsort sowie Serviceklasse müssen beibehalten werden
  • Alle weiteren Ticketkonditionen müssen beibehalten werden
  • Hinweise zu den Fluggastrechten finden Sie hier.

Dabei lassen sich die Flüge auch online umbuchen, oder über die Lufthansa Hotline. Solltet Ihr von dem Streik betroffen sein wird euch Lufthansa auch auf fremde Airlines umbuchen, wobei sie vorzugsweise auf Lufthansa Konzern Airlines umbuchen wird.

Wenn Ihr aufgrund des Streiks zum Beispiel im Ausland mehrere Stunden oder gar einen Tag Verzögerung habt, besteht für Euch Anspruch auf Betreuungsleistungen seitens Lufthansa/ Eurowings. Neben Telefonaten auch Verpflegung am Flughafen, oder ein Hotelzimmer. Anspruch auf eine Entschädigung wegen eines gestrichenen oder verspäteten Fluges besteht allerdings nicht, da es sich bei einem Streik um „höhere Gewalt“ handelt.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*