Neustart des Singapore Airlines Airbus A380 ab November | Erstes Ziel ist London

Pixabay Lizenz

Die Welt öffnet sich zunehmend und auch die asiatische Metropole Singapur erlaubt mehr und mehr vollständig Geimpften wieder die quarantänefreie Einreise in das Land. Ab Mitte Oktober wird diese Regelung noch einmal massiv erweitert und auch das Test Regime wird noch einmal entspannt. Singapore Airlines rechnet hierdurch wohl mit einem massiven Anstieg an Reisenden und wird daher ab 19. November den Airbus A380 wieder reaktivieren.

Dabei ist nun bestätigt, dass das erste und vorerst einzige Langstreckenziel des Singapore Airlines Airbus A380 London Heathrow sein wird. Dabei wird der Airbus A380 einen von drei Flüge zwischen London und Singapur pro Tag übernehmen und auch der tägliche Vaccinated Travel Lane (VTL) Flug von Singapore Airlines sein, mit welcher man quarantänefrei in Singapur einreisen kann, wenn man vollständig gegen das Coronavirus geimpft ist.

Neben der Bestätigung, dass der Singapore Airlines Airbus A380 am 19. November wieder nach London eingesetzt wird und damit der Super Jumbo bei Singapore Airlines wieder in Betrieb geht, hat man in Singapur auch mitgeteilt, dass man schon vor diesem Datum erste regionale Ziele in Asien mit dem Airbus A380 anfliegen wird. Welche dies sind ist noch nicht bekannt, allerdings sollen diese Flüge vor allem zum Training der Crew dienen, damit sie sich nach fast zwei Jahren ohne den Airbus A380 wieder mit dem Flugzeug vertraut machen.

Die Rückkehr des Airbus A380 bei Singapore Airlines bedeutet vor allem auch die Rückkehr der legendären Suite Class bei Singapore Airlines, wie man die First Class an Bord des Super Jumbos in Singapur nennt. Dabei sind First Class Suiten von Singapore Airlines die größten aller Airlines und bieten mit 4 Quadratmetern deutlich mehr Platz pro Passagier, als bei anderen Airlines.

Singapore Airlines hat vor der Pandemie damit begonnen, die Airbus A380 Flotte auf den neuen Kabinenstandart umzubauen. Alle Airbus A380, welche wieder in Betrieb genommen werden, sollen auch auf die neue Kabine umgebaut sein oder werden noch umgebaut, allerdings wird Singapore Airlines auch nur 12 der einmal 19 Airbus A380 wieder in die Flotte aufnehmen. Sieben ältere Flugzeuge werden nicht wieder in den Liniendienst zurück kommen.

Aber auch in der Business Class hat man einen neuen Sitz eingeführt, welcher zwar nicht mehr so extrem breit ist, wie die älteren Business Class Sitze, dafür muss er zum Schlafen nicht mehr den Sitz umbauen und auch die neue Business Class von Singapore Airlines hat extrem gute Reviews bekommen.

Insgesamt bietet der Singapore Airlines Airbus A380 Platz für 471 Passagiere:

Weiteres Ziel Frankfurt?

Traditionell ist die London- Singapur Strecke die bedeutendste Langstrecke für Singapore Airlines mit enormen Passagieraufkommen, welches man mit Öffnung der VTL auch wieder erwartet. Daher ist es nicht überraschend, dass London auch die erste Langstrecke für den Airbus A380 sein wird.

Im November wird Singapore Airlines aber auch die New York Verbindung, bei welcher man von Singapur über Frankfurt nach New York fliegt wieder aufnehmen. Hier war bereits der Airbus A380 schon einmal ab Januar im Flugplan zu finden, aber Singapore Airlines hat hier den Super Jumbo wieder bis April 2022 ausgeplant. Man hat aber auch bestätigt, dass Singapore Airlines den A380 nach Frankfurt zurückbringen will, wo er schon vor der Pandemie über Jahre eingesetzt wurde.

Prämienflüge sind verfügbar

Singapore Airlines Flüge lassen sich am besten über das Singapore Airlines KrisFlyer Programm buchen. Dabei zeichnen sich Prämienflüge mit Singapore Airlines dadurch aus, dass die Zuschläge sehr gering sind und z.B. ab Singapur bei unter 20 Euro liegen.

Singapore Airlines unterscheidet hierbei zwischen Saver und Advantage Prämien. Letztere haben eine deutlich bessere Verfügbarkeit, wobei auch auf den London- Singapur Flügen in der Economy Class, Premium Economy Class und Business Class Saver Awards verfügbar sind.

In der Suites Class gibt es traditionell fast nur Advantage Awards in der Suite Class im voraus. Teilweise kann man hier aber auch eine Warteliste für Saver Awards anfragen, was erfolgreich sein kann.

Folgende Meilenwerte fallen für einen oneway Flug zwischen London und Singapur an:

Saver/Advantage

  • Economy Class 38.000/70.000
  • Premium Economy Class 64.500/ n/a
  • Business Class 92.000/120.000
  • Suite Class: 125.000/220.000

Singapore Airlines ist auch Tansferpartner von American Express und man kann KrisFlyer Meilen daher gut mit den AMEX Kreditkarten sammeln. 3 Membership Rewards Punkte lassen sich in 2 KrisFlyer Meilen umwandeln.

Die all-round Meilenkreditkarte

American Express Gold Karte

Rekordbonus: 40.000 Punkte!

Eine Karte für alle Airlines | 40.000 Punkte | 32.000 Meilen bei 12 Airlines
American Express Gold Card
  • 40.000 Membership Rewards Punkte zur Begrüßung
  • 1,2 Meilen je Euro sammeln!
  • Meilen bei 12 Airlines und 3 Hotelprogrammen flexibel sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Ohne Risiko: Jederzeit kündbar (1 Monat Kündigungsfrist)
  • Alle Infos im Beitrag

Neustart des Singapore Airlines Airbus A380 ab November | Frankfurtflyer Kommentar

Die Welt beginnt sich nach und nach wieder zu öffnen, wodurch auch internationale Reisen zu immer mehr Zielen wieder möglich werden. Mit der deutlichen Erweiterung des VTL Programm, fährt Singapore Airlines den Flugbetrieb weiter hoch und es ist ein unglaublich gutes Zeichen, dass man nun den Airbus A380 wieder bringt.

Ich hatte tatsächlich nicht damit gerechnet, dass wir noch dieses Jahr Linienflüge mit dem Singpore Airlines Flaggschiff sehen werden, umso glücklicher bin ich über die Entscheidung.

Ich bin sehr gespannt, wie das Flugzeuge ausgelastet sein wird und wie die VTL nun angenommen wird, insbesondere wenn die Testauflagen Mitte Oktober noch einmal deutlich gelockert werden. Hierdurch erwartet man noch einmal eine Belebung des Tourismus und der Business Traveller nach Singapur.

Danke: MainlyMiles 

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Hallo zusammen, ich blicke bei den Regeln zur VTL nicht ganz durch, kann man dafür die Angebote ab Paris nutzen? Also mit LH über FRA oder MUC hin und mit Swiss zurück?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*