NIKI wird wohl von der British Airways Mutter IAG übernommen

Nachdem Lufthansa Ihr Angebot für die airberlin Tochter NIKI zurückgezogen hat, musste diese vor 14 Tagen Insolvenz anmelden und den Flugbetrieb einstellen. Daraufhin musste in einem schnellen Bieterverfahren ein neuer Käufer gefunden werden. Besonders Niki Lauda hat großes Interesse an seiner ehemaligen Airline bekundet und wollte zusammen mit der Condor Mutter, Thomas Cook, NIKI übernehmen. Nun wurde offiziell bekanntgegeben, dass Lauda aus dem Rennen ist und die Insolvenzverwalter von NIKI und airberlin nur noch mit einem Käufer verhandeln. Dieser ist vermutlich die British Airways Mutter IAG (International Airline Group)

British Airways wir vermutlich NIKI übernehmen, allerdings den Markennamen NIKI nicht weiterführen.

Lauda äußerte sich empört und ging davon aus, dass sein Angebot mit dem der IAG vergleichbar sei. Nach Informationen aus Insiderkreisen will IAG etwa 40 Millionen Euro für die Insolvente NIKI bezahlen. Das Angebot der Lufthansa belief sich noch auf rund 210 Millionen Euro. Besonders für die Gläubiger der airberlin, allen voran die Deutsche Bundesregierung, welche die Airline noch mit einem 150 Millionen Euro KfW Kredit unterstützt hatte, wird dies ein herber Rückschlag sein. Besonders, da IAG als deutlich soliderer Partner als Lauda gesehen wird, wird diese vom Gläubigerausschuss favorisiert.

Den Wert der NIKI stellen momentan noch die Start- und Landerechte der Airline dar. Diese wären eigentlich bei Einstellung des Flugbetriebes vor 14 Tagen direkt verloren gewesen und neu vergeben worden, allerdings konnte der Insolvenzverwalter Flöther bei den Behörden in Österreich eine Frist bis zum Jahresende aushandeln, um einen neuen Käufer zu finden.

Wie genau die Zukunft von NIKI aussehen wird, wenn IAG NIKI übernimmt, ist momentan noch nicht klar. Denkbar ist allerdings, dass NIKI in die spanische IAG Tochter Vueling integriert wird.

Besonders für Lufthansa ist die Situation wohl sehr vorteilhaft. Vor kurzem wurde Lufthansa vom deutschen Kartellamt gerügt, wegen den gestiegenen Preisen, besonders auf innerdeutschen Flügen. Zusätzliche Mitbewerber auf dem Markt entspannen hier die Situation für Lufthansa.

NIKI wird wohl von der British Airways Mutter IAG übernommen | Frankfurtflyer Kommentar

Es ist wohl sehr wahrscheinlich, dass British Airways nun NIKI übernehmen wird. Spannend finde ich, dass British Airways sehr früh aus dem Bieterverfahren für Teile der airberlin Gruppe ausgestiegen ist und nun nach dem überraschenden Ausstieg von Lufthansa wieder eingestiegen ist. Der Preis für NIKI ist nun allerdings auch deutlich niedriger, aufgrund der kurzen Fristen.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*