Nur mit Payback Abos in die Lufthansa First Class?

Die Lufthansa First Class ist ein Traum von vielen, welcher bevor man sich intensiver mit dem Hobby der Meilen und Punkte beschäftigt hat, meist in unerreichbarer Ferne liegt. Allerdings zeigen wir hier regelmäßig, dass man die Lufthansa First Class auch für deutlich weniger Geld als die sonst veranschlagten 10.000 Euro buchen kann. Neben günstigen Deals ab dem Ausland, sind günstig erworbene Meilen meist der Weg der Wahl und immer noch die günstigste Option, um in die Lufthansa First Class zu kommen.

Das Tolle an Miles&More Meilen ist, dass man sie in großer Zahl am Boden sammeln kann. Besonders wenn man mit dem Meilensammeln anfängt, kann man z.B. gleich 20.000 Miles&More Meilen mit der Miles&More Kreditkarte sammeln, 15.000 Membership Rewards Punkte mit der American Express Gold Karte und 2.000 Meilen kostenlos mit der American Express Payback Karte.

Aber besonders wenn man aber die ersten großen Angebote wahrgenommen hat, hat man das Gefühl dass man kaum noch Möglichkeiten hat, genügend Meilen für einen Prämienflug am Boden zu sammeln.

Allerdings ist dies nicht der Fall und eine der effizientesten Arten, regelmäßig am Boden Miles&More Meilen zu sammeln, sind Abos vom Leserservice der deutschen Post. Mit diesen Abos sammelt Ihr übrigens nicht direkt Miles&More Meilen, sondern Payback Punkte. Diese lassen sich schnell und einfach 1:1 in Miles&More Meilen umwandeln und sind damit Miles&More Meilen gleichzusetzen.

In diesem Beitrag wollen wir Euch zeigen, dass es sogar möglich ist, sich in relativ kurzer Zeit genug Miles&More Meilen für einen Flug in der Lufthansa First Class zu sammeln und auch was dieser Flug dann schlussendlich kostet.

Wie viele Meilen brauche ich für die Lufthansa First Class?

Das tatsächlich mit Abstand beste Programm um Lufthansa First Class Prämienflüge zu buchen ist Miles&More. Zwar gibt es natürlich auch in anderen Star Alliance Programmen Sweet Spots, was die Lufthansa First Class betrifft, aber Miles&More hat den entscheidenden Vorteil, dass man die Lufthansa First Class bis zu ein Jahr im Voraus buchen kann, während es bei anderen Meilenprogrammen nur 14 Tage vor Abflug möglich ist.

Trotz der Erhöhung der Meilenwerte bei Miles&More für Buchungen ab dem 9. Mai, sind die Meilenwerte, welche für einen Lufthansa First Class Flug benötigt werden verhältnismäßig gering!

  • Naher Osten und Zentral Afrika: 62.000 Prämienmeilen (65.000 Prämienmeilen ab dem 9. Mai)
  • Nordamerika: 85.000 Prämienmeilen (91.000 Prämienmeilen ab dem 9. Mai)
  • Südafrika: 85.000 Prämienmeilen (91.000 Prämienmeilen ab dem 9. Mai)
  • Mittelamerika: 95.000 Prämienmeilen ( 101.000 Prämienmeilen ab dem 9. Mai)
  • Indien: 85.000 Prämienmeilen (91.000 Prämienmeilen ab dem 9. Mai)
  • Asien: 105.000 Prämienmeilen (111.000 Prämienmeilen ab dem 9. Mai)

Die Flüge in den Nahen Osten, wie zum Beispiel nach Kuwait oder Ryad sind mit 62.000 Prämienmeilen natürlich die günstigsten, allerdings finde ich hier den Gegenwert für einen kurzen Flug von nur knapp über 5 Stunden nicht ideal. Daher empfehlen wir immer Flüge nach Nordamerika, welche für 85.000 Meilen gleich bis zu 12 Stunden Lufthansa First Class bieten und noch dazu Tagflüge sind, sodass man die First Class voll auskosten kann.

Daher werden wir in diesem Beispiel einen Flug nach Nordamerika mit 85.000 Prämienmeilen verwenden.

Wie schnell kann man mit Abos Payback Punkte sammeln?

Grundsätzlich sollte man das Sammeln von Miles&More Meilen über Payback Punkte als fortlaufenden Prozess ansehen. Es ist leider nicht möglich, an einem Tag genug Meilen für einen Lufthansa First Class Flug nur mit Payback Abos zu sammeln, allerdings ist dies in einem überschaubaren Zeitraum möglich.

Wir haben dem Thema, wie viele Payback Punkte man über Payback Abos sammeln kann, einen eigenen Guide mit unseren Erfahrungen gewidmet.

So konnte ich seit dem letzten Punkte Transfer zu Miles&More Mitte März fast 55.000 Payback Punkte anhäufen, was schon genug für eine Meilenschnäppchen (Hin- und Rückflug) in der Business Class in die USA wäre.

Die meisten dieser Punkte habe ich mittels Payback Abos gesammelt, allerdings gilt wie immer im Leben, dass man hier einige Spielregeln beachten muss:

  • Maximal 3 Abos pro Tag, mehr Payback Punkte werden wieder storniert, das Abo aber auch.
  • Maximal 3 Abos, auch bei Empfehlungen an unterschiedliche Personen pro Angebot
  • Nur ein Abo des gleichen Typs pro Person (man kann nicht 3 mal der Ehefrau die Brigitte bestellen und hier drei mal die Empfehlungspunkte mitnehmen. Abos werden wieder storniert.)

Beispiele für Angebote

Besonders über die Osterfeiertage gibt es einige sehr spannende Angebote, bei welchen man sehr günstige Miles&More Prämienmeilen sammeln kann. Diese laufen teilweise am 22. April aus, sodass man hier schnell sein muss.

Gong 9.060 Meilen für 107,64 Euro

Mit einer Ratio von 11,88 Euro pro 1.000 Meilen ist die Fernsehzeitung Gong eines der besten Abos und man erhält fast 10.000 Meilen mit nur einem Abo.

Hier geht es zum Angebot

 


HÖRZU 9.060 Meilen für 107,64 Euro

Auch mit einer Ratio von 11,88 Euro pro 1.000 Meilen ist die Fernsehzeitung HÖRZU eines der besten Abos und man erhält fast 10.000 Meilen mit nur einem Abo.

Hier geht es zum Angebot

 


 TV Spielfilm mit 4.540 Miles&More Meilen für 54,99 Euro

Mit einer Ratio von 12,11 Euro pro 1.000 Meilen ist die TV Spielfilm etwas teurer, aber der Meilenpreis ist immer noch fantastisch!

Hier geht es zum Angebot

 

Vergleichbar gute Angebote:

TV movie mit 4.540 Miles&More Meilen für 55,93 Euro 

TV movie XXL mit 4.540 Miles&More Meilen für 55,93 Euro


Garten Flora 3.530 Meilen für 44,20 Euro

Die Garten Flora ist eines der Abos bei welchen sich unser Gutschein FLYER5EURO lohnt. Hier ergibt sich eine Ratio von 12,52 Euro je 1.000 Meilen.

Hier geht es zum Abo

 


Für Sie mit 10.080 Meilen für 127,44 Euro (zwei Jahres Abo)

Mit diesem Abo könnt Ihr gleich über 10.000 Miles&More Meilen auf einmal sammeln, bei einer guten Ratio von 12,64 Euro je 1.000 Meilen.

Hier geht es zum Abo

 

Nutzt man hieraus nun zwei mal die drei besten Angebote, sammelt man 45.320 Paybackpunkte für 540,54 Euro. Eine Menge Geld, dafür hat man aber auch schon 50%  der benötigten Meilen für einen First Class Flug zusammen.

Wer die Arbeit nich scheut, der kann noch bis zum 28. April mit den 3-Monats Mini Abos extrem günstige Miles&More Meilen sammeln. Pro Abo fallen hier allerdings nur 860 Meilen an, dafür zu einem sensationell günstigen Preis!

Man muss pro Abo für den Abschluss und die anschließende Kündigung in einem Monat etwa 3-5 Minuten Zeit einplanen. Damit sind dies nicht die zeitsparendsten Angebote, aber die mit Abstand günstigsten.

Wir haben die günstigsten Abos für Euch aufgelistet.

„Geliebte KATZE“ mit 860 Meilen für 7,61 Euro

„Partner Hund“ mit 860 Meilen für 7,61 Euro

„Ratgeber Frau und Familie“ mit 860 Meilen für 7,61 Euro

„DONNA“ mit 860 Meilen für 7,61 Euro

„GartenFlora“ mit 860 Meilen für 8 Euro

„mein schöner Garten“ mit 860 Meilen für 8,19 Euro

„Ratgeber Frau und Familie“: mit 860 Meilen für 8,39 Euro 

„mein schöner Garten“ Kombi Print + ePaper mit 860 Meilen für 8,58 Euro

Neben diesen sehr günstigen Angeboten mit einer Ratio von unter 10 Euro pro 1.000 Meilen, gibt es noch eine Reihe von weiteren Titeln, welche Ihr auf der Angebotsseite findet.

Nehmen wir an, Ihr schließt die neun oben aufgelisteten Abos je einmal ab, dann sammelt Ihr weitere 7.740 Miles&More Meilen für 63,60 Euro. Grundsätzlich sind hier aber noch deutlich mehr günstige Meilen möglich!

Hiermit hättet Ihr bereits 53.060 Payback Punkte für 604,14 Euro gesammelt und die aktuellen sehr guten Payback Angebote über Ostern optimal genutzt.

Die immer noch fehlenden 32.000 Miles&More Meilen könnte man nun natürlich über diverse andere Angebote sehr günstig oder gar kostenlos sammeln, allerdings wollen wir uns in diesem Beitrag komplett auf Payback Punkte über Abos beschränken.

So gibt es immer wieder sehr günstige Abos in verschiedensten Optionen, über welche wir sehr regelmäßig berichten. Ein gutes „Dauerangebot“ ist zum Beispiel die Garten Flora:

Garten Flora 3.530 Meilen für 44,20 Euro

Die Garten Flora ist eines der Abos bei welchen sich unser Gutschein FLYER5EURO lohnt. Hier ergibt sich eine Ratio von 12,52 Euro je 1.000 Meilen.

Hier geht es zum Abo

 

Legt man die durchschnittliche Ratio von 12,52 Euro je 1.000 Meilen für die fehlenden 32.000 Meilen zugrunde, was sehr realistisch ist und in Angeboten auch regelmäßig deutlich unterboten wird, dann kommt man auf einen Preis von 400 Euro für die fehlenden Meilen.

Damit würden die Meilen für einen Lufthansa First Class Flug insgesamt 1004 Euro kosten. Hinzu kommen auch noch Steuern und Gebühren, welche separat entrichtet werden müssen. Diese betragen bei einem 12 Stunden Flug zwischen München und Los Angeles im Airbus A380 zum Beispiel 329,66 Euro.

Die Gesamtkosten für einen Flug in der Lufthansa First Class würden sich so, rein über Payback Abos, auf 1.333 Euro belaufen. Dies ist immer noch eine Menge Geld, aber deutlich weniger als wenn man den selben Flug mit Cash bezahlt.

Zugegebenermaßen handelt es sich hierbei auch um einen lächerlich teuren oneway Flug in der Lufthansa First Class, allerdings liegen auch die besten Angebote in der First Class ab dem Ausland selten unter 4.000 Euro pro Person nach Los Angeles für einen unflexiblen Hin- und Rückflug. Auch in diesem Fall ist man mit einem Meilenticket deutlich günstiger unterwegs.

Nur mit Payback Abos in die Lufthansa First Class? | Frankfurtflyer Kommentar

Die Lufthansa First Class ist auch für die nicht oberen 10.000 durchaus erreichbar und durch den Einsatz von Meilen und Punkten sogar fast schon als erschwinglich zu bezeichnen. Natürlich sind 1.300 Euro immer noch ein Haufen Geld, allerdings lässt sich dieser Wert auch noch weiter senken, z.B. in dem man im Alltag fleißig weitere kostenlose Meilen sammelt, durch den Einsatz von Kreditkarte und dem Sammeln von Payback Punkten.

Besonders wollte ich mit diesem Beispiel mit dem Vorurteil aufräumen, dass man nur einmal genug Meilen neben dem Fliegen sammeln kann um sich einen Prämienflug zu buchen. Man kann viele Angebote öfter nutzen und so regelmäßig in den Genuss der Lufthansa First Class oder anderer top Premium Kabinen kommen und das ganz ohne Vielflieger zu sein.

Das könnte Euch auch interessieren

10 Kommentare

  1. Kurze Frage: Wie groß muss denn dann mein Briefkasten sein, wenn ich alle Zeitschriften abonniere? Oder gibts die Abos auch in digitaler Variante? HG Ch.

    • Die Zeitschriften kommen ja nicht zeitgleich und meistens sind es auch „Werber Abos“, sprich du kannst sie zu anderen Adressen schicken, zur not zu einem Altenheim ;).

      LG
      Christoph

  2. Bin auf die dumme Idee gekommen mit meiner Familie (2E/2K) nächsten Februar One Way First Class nach Miami zu fliegen. Glaube aber, dass es nicht möglich ist mehr als 2 Tickets für einen Flieger zu erhalten. Grundsätzlich sieht die Verfügbarkeit echt schlecht aus, egal wo ich schaue (Johannesburg zBsp.). Wie ist die Erfahrung mit der Verfügbarkeit und schafft man es mit vier Personen in die First?

    Danke und Grüße
    Christian

    • Hallo Christian,

      Ja man bekommt vier Tickets als Prämienflüge, allerdings nicht mit langen Vorlauf. Insbesondere auf Strecken wie MIA oder JNB, die sehr nachgefragt sind, ist es sehr schwer, vier First Prämienflüge auf einem Flug zu bekommen und nur mit etwas Pokern zu machen (Business Buchen und First auf Warteliste anfragen). Unmöglich ist es aber auch nicht.

      LG
      Christoph

      • Das muss ich korrigieren. Habe 4 award tickets auf fra-jnb ca 8 monate im voraus buchen können. Man muss nur suchen.

        Ansonsten die restlichen tickets in business buchen und für 50 euro umbuchen falls der platz frei wird.

  3. wer jeden Tag 3x Abo schenkt ? bis zum 28.4.2019 bei der Bild am sonntag.

    2500 Punkte
    16,66Euro kostet die Zeitung für 8 Wochen.
    Also ein Gewinnt.

    Nach ca. 4 Wochen wird die Gutschrift erhält.

    Besonderes vorteil: Man kann über Kreditkarte M&M oder Amex ink.. Turbo Punkte bezahlen bzw. Abbuchen.

    oder Bei Ostern 10% geschenkt bei Leserservice Gala Zeitschrift 10.100 Punkte und ca. 171Euro zahlen.

  4. Ja,gibt es. In den letzten zwei Jahren war es jeweils im Februar. Man muss bei payback auf automatische Umwandlung der Punkte zu M&M umstellen.Dieses Jahr gab es 10%.D.h. Man bekam 110% der umgewandelten Punkte als Meilen bei M&M gutgeschrieben.

  5. Wie pokert man bei einer Warteliste? Hatte bei M&M nach Plätzen angefragt, aber das Thema Warteliste hatten wir nicht und wie setze ich mich nach der Buchung über Milen auf die Warteliste!

    • Du kannst bei Miles&More ein Business Class Ticket buchen und anschließend die First Class (O) auf Warteliste mit Einbuchen. Wenn diese bestätigt wird, musst du die zusätzlichen Meilen plus 50 Euro Umbuchungsgebühr bezahlen.

      LG
      Christoph

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*