Oman Air will der oneworld Allianz beitreten

Oman Air will der oneworld Allianz beitreten und so zusammen mit dem Bündnis um American Airlines, British Airways, Iberia, Cathay Pacific und Qatar Airways wachsen. So berichtet es die Nachrichtenagentur Reuters und lässt hiermit auch noch einige Fragen offen, denn es ist noch nicht einmal klar, wie weit die Beitrittsgespräche zwischen Oman Air und der oneworld Allianz aktuell überhaupt schon sind.

Oman Air selbst gibt hierbei an, dass man durch den Beitritt zur Allianz seine eigene Stellung nach der Pandemie verbessern will und durch die Netzwerke der Partner Airlines mehr Verbindungen für die Passagiere anbieten zu können. Auch die oneworld Allianz ist sehr stark auf Wachstum ausgerichtet, sodass man sicherlich gerne mit Oman Air redet.

Interessanterweise will Oman Air vor allem mit dem Konkurrenten Qatar Airways zusammen die Bewerbung und den Beitritt zur oneworld Allianz vorantreiben. Dabei ist es generell interessant, dass man sich die oneworld Allianz ausgesucht hat, denn nicht nur, dass hier mit Qatar Airways bereits eine dominierende Airline aus der Region Mitglied in der Allianz ist, man hatte sich eigentlich in der Vergangenheit nicht direkt in freundschaftlichen Beziehungen mit Qatar Airways befunden.

Einen Zeitplan oder gar ein angepeiltes Datum für einen Allianzbeitritt gibt es entsprechend auch noch nicht, sodass unklar ist ob Oman Air möglicherweise nur generell nach einer Allianz als Partner sucht und diese Absichten nun öffentlich gemacht hat, auch um den Druck auf Qatar Airways zu erhöhen, welche von dem sehr direkten Konkurrenten nur mäßig begeistert sein dürften.

Ist die Star Alliance eine Option für Oman Air?

Wenn man sich die Historie von Qatar Airways anschaut, würde die Airline fast besser in die Star Alliance um Lufthansa passen. Bereits jetzt hat man mit Lufthansa Codeshare Abkommen und benutzt auch die Bodenangebote wie Lounges in Frankfurt und München von Lufthansa.

Die Star Alliance war auch schon öfter als Gegengewicht zu Qatar Airways in der oneworld Allianz auf der Suche nach einem Mitglied aus der Golf Region. Hier hat man wohl einmal mit Etihad Airways erste Gespräche geführt, welche aber nie zu einem Allianzbeitritt geführt haben.

Oman Air will der oneworld Allianz beitreten | Frankfurtflyer Kommentar

Oman Air hat sich in der Vergangenheit immer als Boutique Airline mit einem Netzwerk zwischen Europa und Asien positioniert, welche aber auch hervorragenden Service bietet. Gerade mit dem guten Service und dem tollen Produkt in der Business Class, wäre die Airline natürlich für Meilensammler in jeder Allianz eine spannende Ergänzung.

Ich wäre tatsächlich begeistert, wenn Oman Air der oneworld oder auch einer anderen Allianz beitreten würde. Die Airline hat auch regelmäßig sehr gute Angebote nach Asien, sodass man hier wunderbar Meilen sammeln könnte und auch das Meilen Einlösen bei Oman Air mit Partnerprogrammen wie dem British Airways Executive Club wäre sicherlich extrem spannend.

 

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Man weiß es als Externer natürlich nicht wirklich, aber da spielt sicher der Tod von Qabus bin Sa’id Al Sa’id (der Emir von Oman) eine Rolle. Die Fluggesellschaft war ein Aushängeschild des modernen Omans und dürfte wie Etihad wohl kaum Gewinn erwirtschaftet haben.

    Aber auch im Oman haben sich die Zeiten verändert. Leider nicht zum Positiven. Wo noch vor 20 Jahren 10 freie Stellen auf einen Bewerber kamen, sind es heute mehr als 20 Bewerber auf eine freie Stelle. Oman Air muss eine ganz normale gewinnorientierte Fluggesellschaft werden und mit den drei arabischen Gesellschaften fast in Steinwurfweite und Ethiopian in überschauberer Entfernung wird da mit harten Bandagen gespielt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*