oneworld | LATAM geht, Royal Air Maroc kommt, Qatar bleibt?

Seit 2013 ist in der oneworld Allianz in Sachen Mitgliedschaften kaum etwas passiert. Zumindest gab es keine Aufnahme neuer Airlines seitdem. Das Bündnis hat 2017 die Air Berlin in Folge der Insolvenz verloren. Ein Jahr später gab es die Ankündigung dass Royal Air Maroc als neues Mitglied zustossen wird und 2019 kam immer wieder die Frage auf, ob und wann Qatar sich wieder aus der Allianz verabschiedet.

2020 wird sich definitiv so einiges bei der oneworld verändern, sie ist nach dem Skyteam und der Star Alliance das drittgrößte Luftfahrtbündnis.

oneworld | LATAM geht

Fakt ist jedenfalls, dass die LATAM dieses Jahr austreten wird. Delta hat sich 20% an der südamerikanischen Airline-Gruppe gesichert und im Zuge dessen wurde auch der Austritt bei der oneworld bekanntgegeben. Zunächst gelang es American Airlines und LATAM nicht, ein gemeinsames Joint-Venture für Lateinamerikarouten zu etablieren. Stattdessen kaufte sich Delta bei LATAM ein.

Inzwischen wurde als Austrittstermin der 1. Oktober 2020 festgesetzt. Die Frage ob LATAM dann ins Skyteam wechselt oder zunächst ohne Zugehörigkeit zu einer Allianz weiterfliegt ist noch nicht geklärt, aber wahrscheinlich. Weitere offene Fragen sind ob das Meilensammeln und -einlösen auf LATAM-Flügen für die Alaska Mileage Bank weiterhin existieren wird. Codeshares, die u.a. mit Lufthansa existieren, könnten ebenfalls verändert werden.

LATAM fliegt in Europa einige Flughäfen wie Madrid, Rom oder London an. In Deutschland gibt es Verbindungen von Frankfurt nach Sao Paulo, sowie nach Santiago de Chile. Letzterer wird über Madrid durchgeführt, die Teilstrecke war und ist bei Meilensammlern sehr beliebt. Die Verfügbarkeiten sind gut und die Preise für Flüge in Business Class im Verhältnis zum Produkt exzellent.

oneworld | Royal Air Maroc kommt

Die oneworld ist auf dem afrikanischen Kontinent momentan dünn aufgestellt. Das wird sich gewaltig ändern, da der Beitritt der Royal Air Maroc angekündigt wurde. Die staatliche Gesellschaft Marokkos ist erfolgreich unterwegs und verbindet das Drehkreuz in Casablanca mit zahlreichen Zielen in Europa, Nord- und Südamerika und Afrika. Dort ist die Airline insbesondere in Mittel- und Westafrika tätig.

Im deutschsprachigen Raum werden ganzjährig Berlin-Tegel, Frankfurt/Main, München, Genf, Zürich und einige Flughäfen saisonal angeflogen. Die Flotte umfasst 62 Maschinen, darunter auch einige Dreamliner die ein neues Produkt in der Business Class bieten. Das Rückgrat der Kurz- und Mittelstrecke ist die Boeing 737. Die Gesellschaft ist durch das Grounding der 737 MAX nur geringfügig betroffen, von der sie bisher nur zwei Maschinen erhalten und zwei weitere bestellt hat.

Die französische Air Journal berichtete über den Beitritt von Royal Air Maroc in die oneworld und nennt den 31.03.2020 als Termin. Für uns Vielflieger und Meilensammler wird es dann in der oneworld sehr interessant werden, da die Royal Air Maroc häufig günstige Flüge anbietet. Das neue Bordprodukt kann sich sehen lassen, für Verbindungen über Marokko nach Afrika und Brasilien liegt Casablanca quasi „auf dem Weg“.

oneworld | Qatar bleibt?

Im vergangenen Jahr haben wir schon vermutet, dass Qatar die oneworld verlassen könnte. Schliesslich war die Airline nicht sonderlich mit ihrer Allianzmitgliedschaft zufrieden. Hinzu kamen Streitigkeiten mit den Partnern American Airlines und Qantas.

Qatar Airways ist tief in der oneworld Allianz verwurzelt und hält große Beteiligungen an British Airways (21%), Iberia (21%), Cathay Pacific (10%) und LATAM (10%). Mit diesen Airlines würde man sicher auch weiterhin Partnerschaften pflegen wollen und eine gewisse Kontrolle ausüben.

Im zweiten Halbjahr 2019 ist es um den Austritt von Qatar allerdings wieder ruhig geworden, was nicht heisst dass die 5-Sterne-Airline vom Golf wieder ihre Stellung nutzt und erneut damit droht. Die letzten Neuigkeiten rund um Qatar hatten mit anderen Themen zu tun. So gibt es Vermutungen, dass die Fluggesellschaft demnächst ab Düsseldorf fliegen und eine neue Kooperation mit Lufthansa entstehen könnte. Zudem sind kürzlich sieben nagelneue Dreamliner von Qatar übernommen und gleich wieder eingelagert worden, nachdem sie eine fliegerische Odyssee hinter sich hatten.

oneworld | Frankfurtflyer Kommentar

Gute Nachrichten für oneworld-Fans, Sammler von Avios und Meilen der Partnergesellschaften. Mit Royal Air Maroc kommt ein interessanter Partner im neuen Jahr dazu. Schade ist es natürlich um LATAM, innerhalb von Südamerika wird es für die oneworld ziemlich dünn werden.

Das letzte Wort ist aber noch nicht gesprochen und bis Oktober ist noch etwas Zeit. Eine Partnerschaft von LATAM mit einer oneworld Airline wie British Airways und Iberia ist auch nach einem Austritt denkbar, womöglich wird sogar das Sammeln und Einlösen von Avios fortgesetzt.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*