Prämienflüge auf dem längsten Flug der Welt!

Singapore Airlines Business Class im Airbus A350 - Sitz

In den letzten Monaten wurden eine ganze Reihe von Ultralangstrecken von verschiedenen Airlines aufgenommen. Den Weltrekord hält immer noch Singapore Airlines, welche bis vor einigen Jahren einen Direktflug von Singapore nach New York angeboten haben. Dieser 19 Stunden Flug wurde wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit eingestellt. Dank des neuen, wirtschaftlichen Airbus A350ULR, kann Singapore Airlines diesen extrem langen Flug im Oktober wieder aufnehmen.

Auch wenn 18 Stunden in einem Flugzeug sich für Manchen für eine Qual anhören, für andere hört es sich an wie das Paradies in der Luft. Und genau für Letztere gibt es eine fantastische Nachricht, denn man kann diesen 19 Stunden Flug momentan erstaunlich gut mit Meilen buchen und so sehr günstig eine extreme Superlangstrecke erleben!

Für die fast 15.500 Kilometer zwischen Singapore und New York/ Newark, wird der Airbus A350-900 ULR täglich ab dem 11. Oktober in etwa 18 Stunden zurücklegen. Dabei fliegt man bei passenden Wetterverhältnissen die „Polarroute“ fast direkt über den Nordpol. Alleine das ist für viele Luftfahrtbegeisterte schon ein Highlight an sich.

  • SQ22 Singapore 12:40AM- New York/Newark 5:30AM
  • SQ21 New York/Newark 10:45AM – Singapore 5:15PM+1

Der Singapore Airlines Airbus A350-900 ULR

Singapore Airlines wird extra für die Ultralangstrecken Flüge sieben Airbus A350-900 ULR anschaffen und für diese Variante mit mehr Reichweite des Airbus A350-900 auch der Erstkunde sein. Vom aktuellen Airbus A350-900 von Singapore Airlines haben wir bereits eine Review veröffentlicht.

Der Singapore Airlines Airbus A350-900 ULR wird deutlich großzügiger bestuhlt sein, als der bereits fliegende Airbus A350-900. Man wird mit 162 Sitzplätzen etwa 80 Sitze weniger verbauen, was auch zu einem geringeren Treibstoffverbrauch führt. Dabei wird man 68 Business Class Sitze und 94 Premium Economy Class Sitze im Airbus A350-900 ULR haben und sowohl auf eine First Class, als auch auf eine Economy Class auf den Ultralangstrecken verzichten.

Voraussichtlich wird Singapore Airlines die ganz neue Business Class, welche auch auf einigen Airbus A380 verbaut ist, im Airbus A350-900 ULR verbauen.

Den längsten Flug der Welt mit Meilen buchen

Ein wahres Highlight stellt die Tatsache dar, dass es auf diesem besonderen Flug aktuell überraschend viele Prämienflüge gibt. Hierbei kann man diese sehr einfach aus beiden Richtungen buchen.

Besonders positiv an Singapore Airlines ist auch, dass man nur sehr geringe Steuern und Gebühren auf die Flüge bezahlen muss, da Singapore Airlines keine Treibstoffzuschläge erhebt.

Was viele nicht wissen, Singapore Airlines gibt an ausgewählte Partner eine bessere Verfügbarkeit an Prämienflügen weiter, als an den Rest der Star Alliance. Einer dieser Partner ist Lufthansa mit dem Miles&More Programm. Hier lässt sich dieser Flug für nur 67.000 Meilen und 5 Euro an Steuern und Gebühren in der Business Class buchen.

Damit ist Miles&More die günstigste Option zum Buchen dieses Fluges. Wer möchte, kann ohne Aufpreis auch noch einen Anschluss z.B. nach Bali, Bangkok oder Kualalumpur buchen.

Natürlich kann man diesen Flug auch mit Singapore Airlines KrisFlyer Meilen buchen. Hierbei fallen allerdings etwas höhere Meilenwerte an. In der Business Class sind dies 92.000 Meilen und ebenfalls etwa 5 Euro an Steuern und Gebühren.

Auch mit dem SAS Eurobonus Programm kann man Singapore Airlines Prämienflüge sehr gut buchen. Dabei ist die Verfügbarkeit meist mit der, der Saver Level von Singapore Airlines KrisFlyer identisch. Im Falle einer Buchung über SAS Eurobonus kostet der Flug 84.000 Meilen für den One Way und 140.000 Meilen für den Hin- und Rückflug. Die Steuern und Gebühren sind hier ebenfalls sehr gering.

Meilen sammeln

Singapore KrisFlyer Meilen und SAS Eurobonus Meilen lassen sich am besten mit den American Express Kreditkarten sammeln, da das AMEX Membership Rewards Programm Transferpartner von beiden Programmen ist.

American Express Gold CardMit der AMEX Gold Card, sammelt Ihr schon zur Begrüßung 15.000 Membership Rewards Punkte (12.000 Avios) und die Karte ist im ersten Jahr kostenlos. Mit der AMEX Platinum Card, bekommt Ihr sogar 30.000 Punkte (24.000 Avios) zur Begrüßung, allerdings kostet die Karte auch 600 Euro pro Jahr. Dafür hat sie sehr viele Vorteile, wie Loungezugang unabhängig von der Airline, Status bei vielen Hotels und Mietwagen Firmen, sowie top Reiseversicherungen.American Express Platinum Card

Wer die Karte geschäftlich nutzt, dem kann ich nur die AMEX Business Cards empfehlen. Mit bis zu 50.000 Punkten (40.000 Avios) zur Begrüßung und der Option mit den Umsätzen der Karte der Mitarbeiter Membership Rewards Punkte zu sammeln ist dies eine sehr lohnende Option für alle Gewerbetreibende.

Auch Miles&More Meilen lassen sich mit der American Express Kreditkarte sammeln. zusätzlich kenn man mit Zeitschriften sehr schnell eine große Menge an Meilen anhäufen.

Durch den Gutschein FLYER5EURO könnt Ihr 5 Euro auf alle Abos über 25 Euro Mindestbestellwert beim deutsche Post Leserservice sparen. Hierdurch entstehen sensationell günstige „Meilenpreise“.

Brigitte 7.550 Miles&More Meilen für 86,00 Euro

Mit einer Ratio von 11,39 Euro pro 1.000 Meilen ist die Brigitte als eines der günstigsten Angebote, mit 7.550 Meilen sorgt es auch für Bewegung auf dem Meilenkonto.

Hier geht es zum Angebot


HÖRZU 9.560 Meilen für 109,40 Euro

Mit einer Ratio von 11,44 Euro pro 1.000 Meilen ist die Fernsehzeitung HÖRZU zwar nicht das günstigste Angebot, allerdings erhält man fast 10.000 Meilen mit einem Abo gutgeschrieben.

Hier geht es zum Angebot

 


Auto, Motor und Sport 9.560 Meilen für 114,60 Euro

Mit der Auto, Motor und Sport auch einen wirklich interessanten Titel mit 9.560 Miles&More Prämienmeilen für 114,60 Euro. Damit entsteht eine hervorragende Ratio von 11,98 Euro je 1.000 Prämienmeilen.

Hier geht es zum Abo

 

Prämienflüge auf dem längsten Flug der Welt! | Frankfurtflyer Kommentar

19 Stunden in einer der besten Business Class Kabinen der Welt für lediglich 67.000 Meilen und sehr geringe Steuern und Gebühren fliegen, hat schon etwas. Auch wenn dieser Flug von New York nach Singapore vielleicht nicht der Richtige für jeden ist, ist es sicher ein Erlebnis einmal auf solch einer Ultralangstrecke zu fliegen. In der Singapore Airlines Business Class wird dies sicher auch nicht unangenehm.

Es überrascht mich ein wenig, dass Singapore Airlines so großzügig mit Prämienplätzen auf diesem Flug ist. Ich bin sehr gespannt wie sich dies weiter entwickelt und ob man auch in Zukunft hier so günstig an einen so besonderen Flug kommen kann.

Danke an TPG und Svenblogt

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Hi Christoph,

    Kann Deine Sicht als „highlight“ nur bestätigen!Auch den Meilentripp-2013 gemacht-100 seater damals?Guter Deal,
    Ist eine besondere Strecke!
    BG
    Christian

  2. Hi Christoph,

    habe den Flug ebenfalls über Meilen gebucht, jedoch als 3+ award (EWR-SIN-BCN-ZRH). Sind nur 92’k M&M’s und unglaubliche US$25 S&G für 32 Stunden in der SQ business inkl. Anschluss mit LX. Die Langstrecken einzeln gebucht wären ja 134’k Meilen. Für mich ein absoluter sweet spot bei M&M.

    Der C-Sitz ist natürlich ein Thema bei SQ, habe in deinem blog auch die tips gelesen, welche Reihe man buchen sollte etc. Kurzes feedback zur Verfügbarkeit der „besseren“ Sitze: bis 2 Tage vor Abflug waren keine bulkhead seats frei, dann gingen 19D &19F auf. Hatte mir 14A reserviert, den wollte ich jedoch nicht für einen middle seat aufgeben. Nach dem Start hab ich hinter geschaut und die komplette(!!) Reihe 19 war frei, natürlich bin ich auf 19A und hatte 19D als Bett und ohne Sitznachbar zur Verfügung. Die vordere Kabine war voll, hinten sassen gerade mal 8 andere pax, also auch nochmal ein Vorteil.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*