Priority Pass eröffnet Euch jetzt den Zugang zu drei Thai Airways Lounges

Die beliebtesten Lounges in Flughäfen rund um die Welt sind meistens die Lounges, welche die Fluggesellschaften selbst betreiben. Und ganz besonders beliebt sind dabei die Lounges der heimischen Airlines. Das hat auch Priority Pass erkannt und bietet nun Zugang zu drei Lounges von Thai Airways.

An den thailändischen Flughäfen Chiang Mai (CNX), Bangkok (BKK) und Phuket (HKT) könnt Ihr nun auch ohne Status oder Business Class Ticket die Royal Orchid Lounges nutzen. Zumindest wenn Ihr einen Inlandsflug habt und im Besitz eines Priority Passes seid.

Thailändische Küche jetzt auch bei Priority Pass. Foto: Sebastian

Diese neue Partnerschaft gaben Priority Pass und das Star Alliance Mitglied Thai Airways vor wenigen Tagen bekannt. Khun Nattapong Pokairat, Managing Director Ground Service von Thai Airways, wird in der Pressemitteilung dabei wie folgt zitiert: „Als National Carrier of Thailand sind wir stolz darauf, Priority Pass-Mitgliedern unsere erstklassigen Lounges vorzustellen, die authentisches thailändisches Essen, ein einzigartiges thailändisches Ambiente und den Charme der thailändischen Gastfreundschaft erleben werden. Unsere opulenten Royal Orchid- und Royal Silk-Lounges bieten Reisenden einen Rückzugsort, an dem sie sich auf Reisen entspannen können, wobei jede Lounge in unserem Netzwerk unseren 4 Cs folgt: Vertrauen, Sauberkeit, Sorgfalt und Komfort. Da Inlandsreisen der Schlüssel zur globalen Reiseerholung sind, freut sich unser Team darauf, Priority Pass-Mitglieder in unseren Lounges willkommen zu heißen.“

Die Zusammenarbeit zwischen Priority Pass und Thai Airways scheint nur logisch. Der thailändische Nationalcarrier ist in einer wirtschaftlich schwierigen Situation. Daher kommt jeder zusätzliche Baht gelegen. Und Priority Pass zahlt auch dann, wenn ein Fluggast die Lounge benutzt, ohne selbst mit Thai unterwegs zu sein. Was bei Inlandsflügen aber natürlich derzeit weiterhin die Ausnahme bleibt.

Priority Pass eröffnet Euch jetzt den Zugang zu drei Thai Airways Lounges | Hier wird Euer Priority Pass akzeptiert

An den thailändischen Flughäfen wird Priority Pass damit zum Non-plus-ultra. Bereits jetzt gehörten Lounges von Bangkok Airways zum Netzwerk von Priority Pass. Dazu gab es an einigen Flughäfen eine Partnerschaft mit den Coral und Miracle Lounges, wie zum Beispiel in Phuket, Bangkok oder Chiang Mai. Nun haben Fluggäste noch mehr als vorher die Qual der Wahl.

Priority Pass Lounges an den wichtigsten thailändischen Flughäfen:

  • Bangkok Suvarnabhumi (BKK): Miracle Lounge (International Departures), Turkish Airlines Lounge (Int.), Bangkok Airways Blue Ribbon Lounge (Int.), Oman Air Lounge (Int.), Air France Lounge (Int.), Blue Ribbon Lounge (Domestic Departures), Royal Silk Lounge (Dom.), Bangkok Airways (Dom.)
  • Bangkok Don Mueang (DMK): Miracel Lounge, Coral Lounge
  • Phuket (HKT): Royal Orchid Lounge (Dom.), Bangkok Airways Blue Ribbon Lounge (Dom.), Coral Lounge (Int.)
  • Chiang Mai (CNX): Bangkok Airways Lounge (Dom), Royal Orchid Lounge (Dom.), Coral Lounge (Dom. und Int.)
  • Samui (USM): Blue Ribbon Lounge (Dom. und Int.)
  • Udon Thani (UTH): Coral Lounge (Dom.)

Alle mit Priority Pass zugänglichen Lounges findet Ihr hier.

Priority Pass eröffnet Euch jetzt den Zugang zu drei Thai Airways Lounges | Priority Pass

Vielflieger ohne hohen Status oder gelegentlich Reisende, die sich gerne etwas mehr Komfort gönnen, finden mit Priority Pass eine echte Lösung. Über eine Mitgliedschaft eröffnen sich zahlreiche Warteräume in der ganzen Welt. Essen und Getränke immer inklusive.

Die Priority Pass Mitgliedschaft gibt es schon ab 89 Euro. Mit dieser Basismitgliedschaft müsst Ihr jedoch jeden Lounge-Besuch mit 28 Euro selbst bezahlen. Mit der Standard-Plus Mitgliedschaft für 259 Euro bekommt Ihr immerhin 10 Lounge-Zugänge inklusive. Danach, wie auch für Gäste, kostet jeder Besuch 28 Euro. Für 399 Euro bekommt Ihr dann die Prestige-Mitgliedschaft mit unbegrenztem Lounge-Zugang für Euch allein.

Eine echte Alternative ist da die American Express Platinum Kreditkarte. Die kostet zwar 660 Euro im Jahr, hat jedoch zwei Priority Pass Prestige Mitgliedschaften inklusive. Zwei Mitgliedschaften, die zur normalen Mitgliedschaft ein Plus bieten, denn eine Begleitperson ist jeweils frei. So könnt Ihr neben all den anderen Vorteilen einer Amex Platinum mit vier Personen in die Lounge. Und das komplett ohne Limit.

DIE Karte für Vielflieger

Mega Bonus: 75.000 Punkten  und
Vorteile ohne Ende für Vielflieger!
American Express Platinum Card

Priority Pass eröffnet Euch jetzt den Zugang zu drei Thai Airways Lounges | Frankfurtflyer Kommentar

Priority Pass Lounges kommen und gehen. Das Netz der teilnehmenden Lounges variiert ständig. Wenn neue Airlines-Lounges hinzu kommen, ist das immer ein tolles Feature. Die Thai Airways Domestic Lounges sind als sehr solide bekannt. Und neben den Bangkok Airways Lounges auf Inlandsflügen sind sie in der Regel die beste Wahl.

Ich hatte bisher nur einmal in Phuket die Gelegenheit eine Domestic Lounge von Thai Airways zu nutzen. Und das war ausgerechnet eine Ersatz-Lounge in einem umfunktionierten Thai Airways Restaurant. Der Service war super und das Essen gab es a la Carte. Es fehlte lediglich der Alkohol, aber das machte uns ausnahmsweise nichts aus.

Schade, dass derzeit nur die Lounges für Inlandsflüge Priority Pass Gäste beherbergen. Aber vielleicht ist das auch besser so, denn Priority Pass Lounges sind gerne auch mal überfüllt.

Habt Ihr schonmal eine der Thai Airways Lounges Lounges in den Domestic Terminals besucht? Wie waren Eure Erfahrungen?

Review: Thai Airways „Royal Orchid“ Domestic Lounge Phuket

 

 

Quelle: reisetopia.de

 

2 Kommentare

  1. mein männe war heute morgen unserer zeit (mit mama 😉 ) bereits auf PP in der lounge in cnx (chiang mai) – funzt, waren insgesamt nur 4 gäste drin, alles vorhanden, aber (derzeit) kein alkohol, ambiente recht chick – kann hier leider kein pic hochladen, aber wesentlich besser, asl bangkok airways nebenan….

    • Super, dass es bereits funktioniert. Ich war immer im festen Glauben (was aber nichts heißen muss), dass es Domestic bei Thai Airways grundsätzlich keinen Alkohol gibt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.