Qantas bringt Airbus A380 schon in wenigen Wochen wieder zurück

Foto: Qantas

In der Pandemie wurden zwischenzeitlich alle Airbus A380 aller Airlines gegroundet. Seit März 2020 war die Nachfrage nach Passagierflügen so gering, dass es schlichtweg keinen Einsatz mehr für das größte Passagierflugzeug der Welt gab. So auch bei Qantas und die Australier rechneten sogar damit, dass es bis 2024 dauern könnte, bis man den Airbus A380 (wenn überhaupt) reaktiviert. Nun geht es aber viel schneller als gedacht und schon im März 2022 sollen die Qantas Airbus A380 wieder erste Linienflüge durchführen.

Den Zeitplan hat man in den letzten Wochen immer weiter nach vorne verschoben, allerdingings darf man davon ausgehen, dass man die Reaktivierung des Qantas Airbus A380 nicht mehr wesentlich nach vorne verlegen kann, da die Flugzeuge gerade in Kalifornien auf wieder für den Einsatz vorbereitet werden, nachdem sie fast zwei Jahre auf einem Flugzeugfriedhof abgestellt wurden.

Der Neustart des Airbus A380 soll bei Qantas in mehreren Phasen passieren und man wird den Super Jumbo auf einigen Schlüsselstrecken einsetzen, wo die Nachfrage schnell so hoch sein wird, dass man den Airbus A380 auch komplett füllen kann.

Qantas rechnet nun mit einer sehr schnellen Erholung bei internationalen Reisen, da neben New South Wales nun auch Victoria angekündigt hat, dass vollständig geimpfte Reisende keine Quarantäne (und wohl auch keine Tests) bei Einreise in ihre Bundesstaaten benötigen. Damit würden die entscheidenden Metropolen Sydney und Melbourne für internationale Reisen, nahe an der Normalität, wieder offen stehen.

Bis März 2022 wird Qantas zwei Airbus A380 reaktivieren und ab dem 27. März täglich auf der Strecke zwischen Sydney und Los Angeles einsetzen. Dies ist wohl die umsatzstärkste Strecke von Qantas, gerechnet auf den Umsatz pro Sitzkilometer, was an den enormen Preisen ab den USA nach Australien liegt.

Review: Qantas Business Class Airbus A380 Los Angeles nach Sydney

Danach sollen noch in 2022 drei weitere Airbus A380 von Qantas reaktiviert werden. Diese drei Flugzeuge werden die traditionelle Känguru Route von Sydney über Singapur nach London fliegen.

Insgesamt will Qantas zehn der einmal 12 Airbus A380 wieder reaktivieren. Dabei ist der Plan noch nicht fix und man spricht hier für die letzten fünf Flugzeuge von „bis 2024“, wobei dies von der Erholung der Flüge nach Australien abhängig ist, also insbesondere von der Geschwindigkeit, in welcher die Reiserestriktionen auch für Ausländer fallen.

Qantas wird die Flugzeuge vor der wieder Inbetriebnahme auf eine neue Kabine umbauen. Hiermit hat man schon vor der Pandemie begonnen und man wird das Umbauprogramm für alle Airbus A380, welche wieder zurück nach Australien kommen abschließen, bevor das jeweilige Flugzeug in den Liniendienst geht.

Qantas bringt Airbus A380 schon in wenigen Wochen wieder zurück | Frankfurtflyer Kommentar

Den Airbus A380 hatten einige Airlines wie Lufthansa und Air France schon komplett abgeschrieben, allerdings hat Qantas schon sehr schnell gesagt, dass man an dem Super Jumbo festhalten würde, da er entscheidende für einige Schlüsselstrecken sei, auf denen man ein enormes Passagieraufkommen hat.

Neben dem Flug nach London wird man den Airbus A380 wohl auch noch auf den USA Flügen von Sydney und Melbourne nach Los Angeles, sowie von Sydney nach Dallas sehen. Welche Strecken darüber hinaus dann mit den zehn Airbus A380 von Qantas bedient werden, wird man sehen.

Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass Qantas durch das besondere Timing der Flüge sehr viele Flugzeuge für wenige Strecken benötigt. Alleine für den London und Los Angeles Flug ab Sydney benötigt man bereits fünf Flugzeuge. Auf all zu viele Airbus A380 Strecken von Qantas darf man sich daher leider nicht freuen.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*