Qantas fliegt mit Airbus A380 von Dresden nach Kalifornien

Aktuell fliegen kaum noch Airbus A380 und die meisten Airlines haben das Flugzeug langfristig geparkt. Hier ist schon fast jeder Flug eines der Superjumbos eine Erwähnung wert, jedoch ist Qantas am Freitag einen sehr überraschenden Flug geflogen. Qantas ist mit dem Airbus A380 von Dresden non stop nach Kalifornien geflogen.

Bei dem Flug handelt es sich natürlich nicht um einen Linienflug, sondern das Flugzeug wird aus Dresden nach Victorville überführt, wo es leider in das sogenannte Long Term Storage versetzt wird, denn Qantas plant aktuell den Airbus A380 frühestens wieder in 2023 einzusetzen.

In Victorville wird sich der Qantas Airbus A380 zu den meisten seiner Kollegen aus Australien gesellen, denn nachdem Qantas alle Passagier-Langstreckenflüge bis März 2021 ausgesetzt hat, wurden sowohl die Airbus A380 und die Boeing 787 in das kalifornische Victorville überführt. Hier sorgt die Qantas Station aus dem nahen Los Angels dafür, dass die Flugzeuge in Schuss gehalten werden.

Dass Qantas überhaupt von Dresden aus in die USA fliegt mag hierbei aber überraschend klingen. Wer allerdings in den letzten Monaten am Flughafen in Dresden war, dem ist vielleicht der riesige Airbus A380 von Qantas ausgefallen, welcher dort seit Februar zu Gast war. Dieses Flugzeug wurde in Dresden mit einer neuen Kabine ausgestattet und generalüberholt.

Damit fliegt aus Dresden nun ein Airbus A380 mit einer frisch überholten Kabine, einer neuen First-, Business-, Premium Economy und Economy Class in das Storage in Kalifornien. Dies zeigt wie schwer die Krise die Airlines trifft, denn man muss massiv umplanen.

Dass die Qantas Airbus A380 in Dresden in die Werft gehen, hatte auch schon vor einiger Zeit den Nebeneffekt, dass es mit einem non-stop Flug zwischen Dresden und Sydney einen der längsten Airbus A380 Flüge aller Zeiten gab.

Qantas fliegt mit Airbus A380 von Dresden nach Kalifornien | Frankfurtflyer Kommentar

Einen Airbus A380, der aus Dresden in die USA fliegt hat man sicher nicht alle Tage. Auch wenn es sich hierbei um einen Überführungsflug handelt, fand ich ihn durchaus bemerkenswert. Leider hat dieser Flug aber auch einen sehr faden Beigeschmack, denn man fliegt hier ein frisch überholtes Flugzeug in die Wüste, wo es langfristig eingelagert werden soll.

Gerade bei Qantas und der Prognose der extrem langsamen Erholung für die internationalen Flüge von und nach Australien, stellt sich die Frage, ob die Airbus A380 überhaupt noch einmal fliegen werden. Aktuell hat man alle geplanten Modernisierungen und Umbauten bei der Airbus A380 Flotte auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

Danke: SimpleFlying

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*