Qantas Ultralangstrecken boomen

Erst letztes Jahr startete Qantas eine neue Europastrategie und führte den ersten Non- Stop Flug zwischen Australien und Europa ein. Der Flug von Perth nach London dauert etwa 17 Stunden und wird von den Passagieren extrem gut angenommen, wie Qantas CEO Alan Joyce vor wenigen Tagen in einem Interview bestätigt hat. Nicht nur, dass er hier sehr konkrete Einblicke in die Performance dieses sehr speziellen Fluges gegeben hat, er stellte auch klar, dass man mit der Non-Stop Verbindung nach Europa erfolgreicher ist als erwartet und so schnell wie möglich weitere Direktflüge aufnehmen will.

Die reinen Zahlen von Qantas QF9 und QF10 sind schon sehr beeindruckend. So sagte Joyce, dass man mit einer durchschnittlichen Auslastung von 92 Prozent in der Economy Class und sogar 94 Prozent in der Business Class fliegt und dies, obwohl man für den Flug höhere Preise durchsetzen konnte, als für die Flüge von Qantas über Singapur nach Australien.

Besonders bei Geschäftsreisenden scheint der direkte Weg nach Australien sehr beliebt zu sein, da man hierdurch einige Stunden Zeit sparen kann. Die wenigsten Passagiere wollen allerdings von London nach Perth fliegen, sondern reisen von dort weiter zu ihrem Endziel in Australien.

Mit dem Boeing 787 Dreamliner hat Qantas auch eine neue Business Class auf den Flügen nach Europa eingeführt.

Nach dem Erfolg des Perth- London Fluges, will Qantas weitere Ziele in Europa direkt anfliegen. Hierüber wurde schon lange spekuliert, nun hat Joyce allerdings eine konkrete Timeline bekanntgegeben. Bis März will man sich festlegen, ob es nach Paris oder Frankfurt als zweites Ziel in Europa geht.  Schon Ende nächsten Jahres könnten wir dann wieder regelmäßig einen Qantas Jet in Frankfurt sehen.

Streit zwischen Qantas und dem Flughafen Perth

Die Expansionspläne der Europaverbindungen werden aktuell allerdings noch von einem Streit zwischen Qantas und dem Flughafen Perth überschattet. Aktuell ist Perth als Sprungbrett nach Europa für Qantas unausweichlich, da man nur von hier mit den aktuellen Flugzeugen Europa erreichen kann.

Qantas möchte gerne alle Flüge aus dem Terminal abfertigen, in welchem auch die Inlandsflüge von Qantas abgefertigt werden, nur so könnte man die Passagiere effizient umsteigen lassen. Der Flughafen von Perth möchte allerdings, dass auch Qantas seine internationalen Flüge aus dem internationalen Terminal auf der anderen Seite des Airports abfertigt.

Aktuell hat man für die internationalen Flüge von Qantas aus Perth (Singapur und London) hier noch eine Ausnahmeregelung, welche man allerdings ungerne ausweiten will. Qantas stellt daher aktuell sogar die geplante Verbindung zwischen Perth und Johannesburg in Frage.

Qantas Ultralangstrecken boomen | Frankfurtflyer Kommentar

Wir sehen aktuell immer mehr Airlines, welche extrem lange Flüge in das Streckennetz aufnehmen. Der Grund hierfür ist einfach, dass mit der Boeing 787 und dem Airbus A350 erstmal ein Flugzeug zur Verfügung steht, mit welchem man solche extrem langen Flüge wirtschaftlich fliegen kann.

So will auch Singapore Airlines in weniger als drei Wochen mit der Verbindung von Singapore nach New York einen noch längeren Non-Stop Flug aufnehmen. Dass man hiermit erfolgreich sein kann, hat Qantas mit dem Flug von Perth nach London sehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*