Qantas wird 20+ Stunden Testflüge nach New York fliegen

Super Langstrecken liegen aktuell voll im Trend und besonders Qantas aus Australien hat hier einiges vor. Unter dem Projektnamen „Sunrise“ arbeitet die Airline gerade daran ab 2022 die wichtigen Metropolen Melbourne und Sydney non stop mit London und New York zu verbinden. Hierfür wird man Ende des Jahres drei Testflüge mit Passagieren nach New York durchführen um zu sehen, wie Passagiere auf die Belastung eines 20+ Langstreckenfluges reagieren.

Traditionell hat Qantas viel Erfahrung in Sachen Langstreckenflüge, denn egal wohin man fliegen möchte, die Wege von und nach Down Under sind weit und einige der längsten Flüge der Welt stehen im Flugplan von Qantas. Besonders die Känguru Strecke nach London, welche seit Jahrzehnten die wichtigste Verbindung von Qantas ist, genau so wie der Flug nach New York lassen sich aktuell noch nicht non stop fliegen.

Momentan sieht es so aus, als würde Qantas 2022 mit einem Airbus A350-1000ULR ein Flugzeug bekommen, welches diese enormen Distanzen non Stop und wirtschaftlich bewältigen kann. Hiermit will Qantas dann die mit Abstand längsten Linienflüge der Welt aufnehmen und ab Sydney und Melbourne direkt nach London und New York fliegen. Beide Strecken fliegt man schon, aber je mit Zwischenstop in Singapur oder Los Angeles.

Gengen Ende des Jahres wird Qantas nun drei Testflüge mit einer Boeing 787-9 von Sydney nach New York durchführen. An Bord dieser Testflüge wird es neben der Crew nur 40 Passagier geben. Alle Personen an Bord werden mit Messgeräten ausgestattet und es wird der Einfluss von 20+ Stunden Flüge auf die Passagiere und Crews gemessen und auch wie hoch die Belastung auf den Körper ist.

Besonders die Piloten stehen hierbei unter Beobachtung. Die Daten von den Testflügen werden von den Behörden benötigt, um Qantas die Erlaubnis für den Betrieb dieser extrem langen Flüge zu geben. Das gleiche war schon vor zwei Jahren nötig, als Qantas die neuen Direktflüge von Perth nach London aufgenommen hat, was die erste regelmäßige non stop Verbindung zwischen Australien und Europa war.

Ultra Langstrecken sind erfolgreich

Technisch sind Ultra Langstrecken schon lange möglich, allerdings kann man diese erste seit wenigen Jahren durch die modernen effizienten Zweistrahler wie der Boeing 787-9 und dem Airbus A350-900ULR auch wirtschaftlich fliegen. Bei den Kunden sind diese Strecken allerdings extrem beliebt und so verzeichnet Qantas auf der London – Perth Strecke eine Auslastung von 94%, was sogar deutlich über den Erwartungen liegt.

Inzwischen denkt man bei Qantas sogar schon laut darüber nach, ab Perth auch nach Frankfurt und Paris zu fliegen. Die Nachfrage nach diesen Flügen sei da, insbesondere in der Business Class, in welcher die Passagiere bereit sind, für die Zeitersparnis eines non stop Fluges auch deutlich mehr zu zahlen.

Auch wenn die Business Kunden auf diesen Flügen sehr wichtig sind, will Qantas auch auf den Ultra Langstrecken mit vier Klassen fliegen. Neben einer First- und Business Class will man auch auf 20-22 Stunden Flügen eine Premium Economy Class und klassische Economy Class anbieten.

Man macht sich gerade in der Economy Class Gedanken und will z.B. Platz im Frachtraum für Betten vorsehen, allerdings hält dies die Branche für nicht sehr wahrscheinlich und vermutlich wird auch ein 22 Stunden Flug in der Economy Class sehr viel Ähnlichkeit mit einem 12 Stunden Flug in der günstigen Reiseklasse haben.

Qantas wird 20+ Stunden Testflüge nach New York fliegen | Frankfurtflyer Kommentar

Mich faszinieren Ultra Langstreckenflüge und ich beobachte das Projekt Sunrise von Qantas schon seit die Airline das erste mal angedeutet hat, dass man von Sydney nach London fliegen könnte. Auch wenn man die Känguru Airline vor einigen Jahren für diese Bemühungen noch belächelt hat, ist inzwischen wohl klar, dass es passieren wird und dies sogar noch nicht einmal in allzu ferner Zukunft.

Leider sind die Testflüge nicht öffentlich zugänglich, denn ich würde sehr gerne als Testpassagier auf solch einem Flug mitfliegen. Spätestens ab 2022 werde ich dann wohl versuchen, den neuen längsten Flug der Welt von London nach Sydney zu fliegen.

Danke: AeroTelegraph

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*