Review: Holiday Inn Accra – Ghana

Einer meiner Reisen ging zur Vorweihnachtszeit nach Accra, der Hauptstadt von Ghana in West-Afrika. Ich schaue mir grundsätzlich bei jeder Reise die aktuellen Hinweise auf der Webseite des auswärtigen Amtes an das, so wurde auch hier davor gewarnt das Hotel abends alleine zu verlassen, nicht alleine unterwegs zu sein und ein Hotel in der diplomtic Area zu wählen. Überfälle auf PKWs sollen schon öfter vorgekommen sein, zum Zweck der Entführung für Lösegeld.

Holiday Inn Accra – Ghana | Einreise nach Ghana

Nach diesen aufmunternden Hinweisen des auswärtigen Amtes fühlte ich mich perfekt vorbereitet und beantragte mein Visum Ghana. Das Visum zu bekommen war gar kein Problem, jedoch ist das Visum für Ghana eines der mit Abstand teuersten, welche ich je beantragt habe, mit 400 Euro wird es nur noch durch das Visum für Riad getoppt.

Die Einreise nach Ghana gestaltete sich durch die perfekte Vorbereitung sehr einfach.

Wie in allen afrikanischen Ländern wird bei der Einreise der gelbe Impfpass verlangt, diesen habe ich üblicherweise immer zusammen mit meinem Reisepass und den wichtigsten Traveller Karten in der Schutzhülle meines Reisepasses. Diesmal jedoch schaute ich leider vergeblich, er war nicht da. Ich wurde zum medizinischen Dienst gebeten. Da ich grundsätzlich wichtigen Dokumente auch elektronisch auf meinem Handy habe, suchte ich die Fotos heraus in der Hoffnung, dass diese als Nachweis der aktuellen Schutzimpfung insbesondere gegen Gelbfieber reichen würden.

Aufgrund der langen Zeitdauer, die schon seit meiner Landung vergangen war, riefen inzwischen auch meine örtlichen Geschäftspartner an, um zu erfahren was so lange dauern würde. Ich erklärte die Situation und mein Hauptansprechpartner bat mich das Telefon weiter zu geben. Nach einigen Diskussionen akzeptierten der medizinische Dienst die Fotos und die inzwischen aus Deutschland vom Tropeninstitut eingegangene Email als gültigen Nachweis. Mein Hauptansprechpartner in Accra war der Nationaltrainer der Fußballmannschaft von Ghana, sehr praktisch solche Kontakte.

Sodann wurde ich bereits vor der Sicherheitskontrolle von mehreren Personen empfangen. Örtliche Politiker, der Nationaltrainer und auch der Polizeipräsident. Mit diesem Gefolge durfte ich auch direkt an der Schlange der Passkontrolle vorbei, mit solchen „Bürgen“ wurde mein Reisepass auch direkt abgestempelt und die Einreise war erledigt.

Holiday Inn Accra – Ghana | Hotelwechsel

Das von mir gewählte Hotel war das Ramada Resort Accra Beach, natürlich dachte ich im Groben zu wissen, was mich erwartet und welche Standards das Hotel erfüllt, DAS ist doch der Vorteil von Ketten-Hotels oder?

Ganz ehrlich wollte ich nach dem langen Flug und der Einreise nur noch in mein Hotel und mich ein wenig ausruhen. Was mich jedoch im Ramada erwartete, war ganz klar das schlimmste Hotel in dem ich je war!

In den beiden Außenpools schwom eine grüne Brühe, ähnlich einem Froschteich, die Tische und Stühle auf der Terrasse waren umgeworfen und gebrochen, als wäre gerade ein Sturm gewesen. Die Klimaanlage in meinem Zimmer hing in Fetzen (tatsächlich!), das Mobiliar erinnerte an Treibgut. Der Leser kann sich unmöglich vorstellen, wie absolut grauenhaft und ekelerregend es dort aussah. Das schlimmste Hostel wäre dagegen sicher ein 5 Sterne Intercontinental Resort.

Selbstverständlich buchte ich sofort um und fragte meine Gastgeber, welches Hotel diese empfehlen würden. Einstimmige Antwort war: Das Holiday Inn Accra Airport. Gesagt getan… jedoch war das Ramada meinen Gastgebern offensichtlich derart peinlich, dass diese für mich das Holiday Inn buchten und sämtliche Kosten übernahmen.

Holiday Inn Accra – Ghana | Das Hotel

Wie alles in Accra, ist auch das Holiday Inn Airport in den Nationalfarben gehalten. Normalerweise mag ich es eher konservativ, aber dieses Hotel hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen.

Obwohl sich das Hotel in der direkten Nähe zum Airport befindet, hört man keinerlei Geräusche vom Flughafen. Das gesamte Hotel war äußerst sauber, das Personal extrem aufmerksam und schnell.

Das Frühstücksbuffet war ausgesprochen reichhaltig, alle Säfte frisch gepresst und alles wurde zügig aufgefüllt. Der Speck, die Eier und das Omelette wird frisch zubereitet, man bestellt und kann bei der Zubereitung zusehen, wenn man möchte.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Im Nachhinein weiß ich auch, warum jeder im Hotel die Nationalmannschaft von Ghana so gut kennt. Die Mannschaft ist im Holiday Inn Accra Airport jeden Tag zu Gast, die Mannschaft und der Trainer essen hier jeden Tag, sofern sie in Accra zum Training sind. In einer Vitrine in der Lobby finden sich diverse Pokale. Ein echter Hingucker.

 

Holiday Inn Accra – Ghana | Frankfurtflyer Kommentar

Unverhofft kommt oft. So unerfreulich das Erlebnis im Ramada Beach Resort Accra war, umso erfreulicher war das Holiday Inn Accra und mein gesamter Besuch in Accra. Es gibt viele Gründe, Ziele in Westafrika nicht zu besuchen, insbesondere wenn man alle Warnungen des Auswärtigen Amtes anschaut. Es kann aber offensichtlich auch sehr angenehm sein, mit der richtigen Unterkunft und den richten Ansprechpartnern vor Ort. Meine Reise, welche beruflicher Natur war, hat mir gezeigt, dass Kettenhotel nicht immer Kettenhotel ist. Wie sehr hätte ich mir eine Review oder Warnung vor dem Ramada Beach Resort im Voraus gewünscht.

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

  1. Interessantes Review. Wollte auch noch mal nach Accra, aber die Visumskosten hören sich echt nicht prickelnd an. Und ja, das Auswärtige Amt weiß schon wie man „Respekt“ einflößt, haha.

    Es wird nicht in allen afrikanischen Ländern der Impfpass verlangt! Es insbesondere darauf an aus welchem Land man einreist. Wenn man aus einer Gelbfieberregion einreist oder dort mehr als X Stunden Stop hat, dann muss man den als Nachweis oft/immer vorzeigen. Bei meiner Reise nach Kenia über Qatar musste ich es nicht als Beispiel. Wäre ich von dort nach Südafrika, hätte ich den Impfpass auch vorzeigen müssen. Aus Südafrika (keine Gelbfieberregion) nach Kenia wiederum nicht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*