Review: Aegean Airlines Business Class im Airbus A321 London nach Athen

Im März hatte ich die Möglichkeit, den griechischen Nationalcarrier Aegean Airlines auf der Strecke von London nach Athen in der Business Class im Airbus A321 zu fliegen. Hierfür buchte ich einen Tarif in der Economy Class, den ich anschließend mit einem Voucher in die Business Class upgraden konnte. Die Strecke von London-Heathrow nach Athen zählt dabei zu den längeren Strecken im Netz von Aegean Airlines. Zudem wird hier auf den meisten Flügen mit dem Airbus A321 der größte Flugzeugtyp der griechischen Airline eingesetzt.

Die Economy Class im Aegean Airlines Airbus A321 habe ich Euch bereits vorgestellt.

Übrigens: Aegean Airlines bietet auslastungsabhängig und teils auf Einladung per E-Mail auch die Möglichkeit an, für ein Upgrade in die Business Class ein Gebot online abzugeben!

Aegean Airlines Business Class im Airbus A321 | Boarding

Das Boarding lief bei Aegean Airlines sehr geordnet ab. Hierfür wurden zwei Linien geöffnet. Eine Linie mit einem Priority Boarding für die Gäste der Business Class und Vielflieger mit dem Star Alliance Gold Status sowie Familien mit Kindern und hilfsbedürftige Gäste. Alle anderen Gäste der Economy Class wurden über die zweite Linie im Anschluss geboardet.

Aegean Airlines Business Class im Airbus A321 | Kabine

Aegean Airlines betreibt ausschließlich Schmalrumpfflugzeuge und besitzt keine Widebodies. In der Airbus-Flotte der Airline (A319, A320, A321) wird ein „klassich-europäisches“ Konzept bestehend aus einer Economy Class und einer Business Class mit den jeweils selben Sitzen angeboten. Lediglich der Abstand zwischen den Sitzen ist im vorderen Kabinenbereich etwas großzügiger gestaltet.

Wie auf der Seatmap (Quelle: seatguru.com) erkennbar ist, ist die Kabine im Aegean Airlines Airbus A321 ansonsten kaum von der anderer Airlines abweichend:

Aegean Airlines Business Class im Airbus A321 | Sitzplätze

Wie schon erwähnt, setzt Aegean Airlines auf das „klassisch-europäische Sitzkonzept“ und bietet in der Business Class die selben Sitze wie in der Economy Class an. Hierbei bleibt nur der mittlere Sitz unbesetzt. Auf diesem wird aus der Sitzfläche ein kleiner Tisch für Getränke heruntergeklappt. Der Sitzabstand in den vorderen Reihen ist dabei deutlich größer und steigert somit den Platz doch deutlich.

Ansonsten ist der Sitz durch seine dünne Lehne und damit auch fehlende Polsterung eher unbequem für längere Strecken. Der Neigungswinkel schafft hier nicht wirklich mehr Komfort. Auch eine Steckdose o.ä. gibt es hier nicht.

Aegean Airlines Business Class im Airbus A321 | Service und Catering

Während des Boardings wurden auf meinem Flug Begrüßungsgetränke serviert. Hierbei konnte zwischen einem Schaumwein und Orangensaft ausgewählt werden.

Gute 30 Minuten nach dem Start begann dann der volle Service des Fluges. Dieser startete zunächst mit einer Getränkerunde. Anschließend wurden die Essens- und ggf. gesonderten Getränkewünsche aus dem ausgeteilten Menü aufgenommen.

Aegean Airlines bietet dabei eine Auswahl aus mehreren griechischen Weinsorten an. Auf der Mittelstrecke konnte aus zwei verschiedenen Hauptgerichten ausgewählt werden.

Als Vorspeise wurde eine Salatspeise serviert. Beim Hauptgang entschied ich mich für das gegrillte Hähnchen mit einem Quinoa-Salat. Zum Abschluss gab es eine typisch-griechische Süßspeise.

Insgesamt war ich von dem Catering aber eher enttäuscht und hatte hier deutlich mehr (auch von der Menge der Portionen erwartet). Der Service war jedoch stets sehr aufmerksam und schnell.

Aegean Airlines Business Class im Airbus A321 | Frankfurtflyer Kommentar

Vor meinen Flügen mit Aegean Airlines in der Business Class war ich schon von früheren Flügen in der Economy Class des griechischen Flagcarriers immer sehr angetan.

Ähnlich wie auch Turkish Airlines hebt sich Aegean Airlines vom Service und Catering deutlich von anderen europäischen Airlines wie der Lufthansa positiv ab! Besonders der Service auf dem hier vorgestellten Abendflug war sehr aufmerksam – trotz voller Kabine und anstrengenden Mitreisenden. Beim Catering hätte ich jedoch deutlich mehr erwartet – dieses ist aber im europäischen Vergleich immer noch überdurchschnittlich. Der Sitz in der europäischen Business Class entspricht, ebenfalls wie in Europa meist üblich, dem Sitz aus der Economy Class – hier ist für mich in Punkto Komfort kein Vorteil gegenüber der Economy Class gegeben.

Zusammengefasst würde ich die Aegean Airlines Business Class zu einem ansprechenden Preis-Leistungs-Verhältnis erneut buchen. Auf der Kurzstrecke können mich die Vorteile dieser gegenüber der allgemein schon guten Aegean Airlines Economy Class aber eher weniger überzeugen.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Eco Flug , da keine C BUD – ATH 1:40 Flugzeit Ich bekam mein (kleines) earmes Seafood Meal , bread sticks und ein Heineken Bier , danach Kaffee
    Auf A 3 habe ich den Eindruck , daß die Qualität des Essens vom Abflughafen abhängt.
    Ähnlich C auf SQ SIN-ZRH SUPER !
    ZRH-SIN wesentlich „einfacher“

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*