Review: Arosea Life Balance Hotel Ultental – Südtirol

default

Anfang Juli hatten wir die Möglichkeit das Arosea Life Balance Hotel im Ultental in Südtirol zu besuchen. Ganz untypisch für uns, haben wir die Anreise mit dem Auto gemacht und waren nach einigen Stunden Fahrt am Ziel. Normalerweise wären wir über den Brenner gefahren, das Navi hat uns aber aufgrund von Verkehrsstörungen davon abgeraten, also sind wir übers Timmelsjoch gefahren. Die dortige Aussicht und das Wetter haben uns für die mehrstündige Fahrt absolut entlohnt.

Kurz nach der Grenzüberfahrt nach Italien kamen wir am Arosea Life Balance Hotel an. Die Auffahrt zum Hotel war nur schwer zu übersehen und wir haben ohne groß zu überlegen in der hoteleigenen Garage geparkt, von der man direkt mit einem Aufzug oder eine Treppe ins Hotel gelangt.

Arosea Life Balance Hotel | Konzept

Mit seiner puristischen Architektur, den klaren Formen und dem dezenten Design lebt das Arosea Life Balance Hotel nicht nur äußerlich die „grüne Idee“. Das Credo „Green Living de luxe“ findet sich auch im neu angelegten Bio-Schwimmteich inmitten der 5000m2 großen alpinen Gartenanlage, der Natur-Küche und dem Natur-Spa wieder. Die bewusst unbehandelte wettergegerbte Fassade, welche wie die Ultner Höfe „in Ehren grau werden“ darf, verschmilzt mit der Landschaft und komplettiert das Bild. Man hat in jedem Bereich viel Platz, einen freien Blick auf die Wald- und Wiesn-Bilderbuch-Kulisse und frische Luft.

Arosea Life Balance Hotel | Check-In

An der Rezeption angekommen, wurden wir herzlich begrüßt. Die Lobby war sehr hell und freundlich eingerichtet. Die Formalitäten waren sehr zügig erledigt und wir wurden zu unserem Zimmer begleitet. Auf dem Weg bekamen wir direkt alle wichtigen Informationen bezüglich Essenszeiten, Wellnessbereich und möglichen Aktivitäten.

Arosea Life Balance Hotel | Suite

Uns wurde eine Life Balance Suite mit Südterrasse im dritten Obergeschoss zugeteilt. Direkt nach Betreten des Zimmers kam man in einen kleinen Flurbereich. Links davon hatte jedes Zimmer dieser Kategorie eine abgetrennte Toilette mit danebenliegendem, sehr großzügigen Bad.

Das Badezimmer war mit einem Doppelwaschbecken und viel Ablagefläche ausgestattet. Neben der großzügigen Walk In Dusche befand sich im Bad noch eine Badewanne und ein Schminktisch. Sogar eine ganze Reihe Amenities erwarteten uns im Badezimmer, was wir immer sehr zu schätzen wissen.

Das Badezimmer war mit ausreichend Handtüchern ausgestattet und tadellos sauber. Uns hat es wirklich an nichts gefehlt, einzig über einen Regenduschkopf hätten wir uns noch gefreut.

In der Mitte des Zimmers befand sich ein Wohnbereich mit Couchmöbeln und einem kleinen TV. Zudem stand im Wohnbereich noch ein kleiner Schreibtisch und ein eigener Trinkbrunnen. Besonders der Trinkbrunnen hat uns sehr gefreut. Trinkwasser ist in vielen Hotels keine Selbstverständlichkeit und man bezahlt es häufig recht teuer. Der gesamte Wohnbereich, wie auch das Schlafzimmer waren lichtdurchflutet.

Links neben dem Wohnbereich war ein Schlafbereich mit zwei Einzelbetten, welche man aber auch zusammenschieben konnte. Rechts vom Wohnbereich befand sich das großzügige Schlafzimmer mit Himmelbett und angrenzendem begehbaren Kleiderschrank. Das Bett war mit mehreren Kissen und zwei einzelnen Decken ausgestattet und wir haben hier sehr gut geschlafen.

Der begehbare Kleiderschrank war mit einem Safe und einer Wellnesstasche inkl. Hausschuhe aus Schafswolle, Saunatüchern und Bademänteln ausgestattet. Wohn- und Schlafbereich waren wie auch das Bad sauber und die Möbel waren in einem sehr guten Zustand.

Mit ein absolutes Highlight der Suite war die großzügige Südterrasse inklusive eigener Sauna. Man konnte hier wirklich perfekt abschalten und das Wetter sowie die Aussicht ins Grüne genießen.

Arosea Life Balance Hotel | Frühstück und Abendessen

Der Speisesaal ist in mehrere Teile aufgeteilt, was bewirkt, dass man sich absolut nicht wie in einem Hotel fühlt, sondern vielmehr wie in einem gehobenen Restaurant. Neben den Tischen die in den gleichen Räumlichkeiten wie das Buffet sind, gibt es noch Nebenräume mit einer kleineren Anzahl an Tischen. In einem dieser Räume wurde uns ein Tisch zugewiesen. Angenehme Ambiente-Musik und aufmerksames Personal haben für eine tolle Atmosphäre gesorgt.

Das Frühstück konnte man auch draußen auf der Terrasse einnehmen. Hier war das Angebot beeindruckend vielfältig. Besonders hervorzuheben sind sicher die Saftstation, an der man frische Säfte und selbstgepresste Säfte bekommen konnte, sowie das Live-Cooking. Hier wurden vor allem Eierspeisen, aber auch Pancakes zubereitet.

Schön fand ich auch, dass man auf dem Buffet direkt Alternativen finden konnte, falls Unverträglichkeiten bei Laktose oder Gluten vorliegen. Auch sehr angenehm war, dass zu jeder Zeit im Hotel Wasser bereit stand, so auch beim Frühstück. Neben der Auswahl Sprudel oder Still, konnte man auch noch zwischen verschiedenen Ursprungsquellen und Anbietern auswählen.

Beim Abendessen konnte man täglich aus drei verschiedenen Menüs wählen. Zur Auswahl standen die eher leichte Variante, das „Life Balance Menü“, die Feinschmeckervariante mit dem „Gourmet Menü“ und natürlich auch ein vegetarisches Menü. Hier waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt und man konnte stets die Komponenten der Menüs tauschen.

Zu Beginn des Abendessens durfte man sich immer am frischen Vitalbuffet mit Salaten, Broten und Aufstrichen bedienen, danach wurden alle weiteren Gänge am Tisch serviert. Neben dem Dessert standen auf dem Buffet verschiedene Käsesorten und Obst bereit.

In vier Tagen konnten wir uns wunderbar durch die täglich wechselnden leckeren Menüs, das Salatbuffet und die Aufstriche probieren. Positiv zu bemerken ist hier, dass leere Teller zu jeder Zeit schnell abgeräumt, Gläser aufgefüllt und das Buffet in einem einwandfreien Zustand gehalten wurde.

Auch wenn die Portionsgrößen auf den Bildern nicht so üppig aussehen – bei dem mehrgängigen Menü waren wir immer satt. Es wäre ja zu schade gewesen, wenn man beim Dessert hätte kapitulieren müssen ;). Bei den Speisen werden strikt natürliche Zutaten verwendet, was dem Geschmack kein Nachteil bringt – eher im Gegenteil, alle Speisen schmeckten frisch, aber doch sehr geschmackvoll.

Arosea Life Balance Hotel | Gym und Wellnessbereich

Das Arosea Life Balance Hotel bietet auch einen großzügigen Wellnessbereich an. Hier haben wir auf Bilder verzichtet, um die Privatsphäre der anderen Gäste zu wahren. Angeboten werden mehrere Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen und Ausstattungen. Auch eine Außensauna gibt es hier.

Verschiedene Ruhebereiche und Dampfbäder, sowie Heubäder rundeten das Angebot ab.

Wer die Muskeln auch im Urlaub weiter stählern will wird auch fündig. Gymnastikräume, Kurse und ein Fitnessbereich sind auch im Arosea Life Balance Hotel vorhanden.

Der Fitnessbereich ist mit hochwertigen Geräten ausgestattet und bot sowohl die Möglichkeit Ausdauer-, sowie Krafttraining zu machen.

Arosea Life Balance Hotel | Poollandschaft

Beim Thema Poollandschaft wird einem sofort bewusst, dass das Arosea Life Balance Hotel ein besonderes Hotel ist. Neben einem schön gestalteten Innenpool mit vielen Ruheliegen und einem Außenbecken, gibt es noch einen großzügigen und schön angelegten Schwimmteich, welcher Anfang Juli bereits eine angenehm erfrischende Temperatur hatte. Geschwommen sind wir nur im Schwimmteich, weil er dadurch dass er nicht gechlort werden muss, deutlich hautfreundlicher ist. Schwimmteiche reinigen sich natürlich über die angelegte Bepflanzung. Auch hier waren ausreichend Liegen und Schirme vorhanden, die erfreulicherweise nicht sonderlich dicht zusammen standen.

Arosea Life Balance Hotel | Video

Passend zu diesem tollen Hotel haben wir eine neue Möglichkeit ausprobiert, um unsere Reviews mit bewegten Bildern zu ergänzen. Dies werden wir ab sofort bei einigen Hotels, Flügen und Lounges umsetzen. We proudly present: Das erste Frankfurtflyer.de Video.

Arosea Life Balance Hotel | Weitere Angebote

Neben den bereits beschriebenen Angeboten und der ausgezeichneten Kulinarik bietet das Hotel einige Möglichkeiten an, sich die Zeit zu vertreiben.

So kann man sich kostenfrei Mountainbikes und für einen humanen Tagespreis E-Bikes leihen, um die Umgebung zu erkunden. Ebenso kann man zum Beispiel ein Stand Up Paddleboard leihen und auf dem Stausee, welcher wenige Meter entfernt ist,  paddlen.

Wer im Urlaub nicht gerne Sport macht oder sich einen Tag Pause gönnen möchte, kann sich auch einen Tesla mieten. Christoph hätte sicher sofort einen Tesla gemietet – er findet die Autos super interessant.

Ergänzend gibt es jeden Tag Empfehlungen für Wanderwege, Saunaaufgüsse und vereinzelt Ausflüge, an denen man teilnehmen kann.

Arosea Life Balance Hotel | Frankfurtflyer Kommentar

Wir haben uns im Arosea sehr wohlgefühlt. Die Einrichtung ist warm, modern und stimmig. Bei der Einrichtung hat man großen Wert auf Naturmaterialien gelegt. Im kompletten Hotel finden sich Zirbenholz, Schafwolle und Schiefer wieder. Das Personal war sehr freundlich und die Speisen hervorragend. In den vier Tagen die wir vor Ort waren, konnten wir nicht alle Angebote wahrnehmen, weswegen wir das Hotel definitiv wieder besuchen werden – diesmal dann ein paar Tage mehr, inkl. Stand Up Paddling und Tesla ;).

 

Hinweis: Die Autorin war Gast des Hauses, es wurden jedoch keinerlei redaktionelle Vorgaben zur Erstellung dieses Beitrages gemacht. Alle Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung der Autorin wieder. 

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Danke für das tolle Review!
    Suche schon etwas länger nach einer alternativen Reisemöglichkeit in die Berge.
    Bisher waren wir dreimal im Tauern Spa in Österreich, aber ich sehne mich nach etwas Abwechslung.

    • Hi Jan,

      Sehr gerne. Es ist wirklich ein klasse Hotel und in der Umgebung hast du viele Möglichkeiten. Auch Meran und Bozen sind nicht weit entfernt und einen Besuch wert.

      Lg Nicole

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*