Review: British Airways First Class Lounge New York JFK

Die British Airways First Class Lounge in New York JFK wurde erst vor wenigen Wochen neu eröffnet, nachdem man sie für mehrere Monate renoviert hatte. Dabei ist New York, nach dem Hubs in London, die wichtigste Station von British Airways, denn zu keinem anderen Ziel fliegen die Briten so viele Passagiere, wie nach New York.

Dabei ist die Nachfrage besonders von Premium Passagieren zwischen New York und London extrem hoch und entsprechend legt British Airways auch Wert darauf, am Boden ein gutes Lounge Angebot zu schaffen.

Der Name British Airways First Class Lounge ist ein wenig irreführend, besonders in New York, denn auch wenn man mit einem British Airways First Class Ticket natürlich Zugang zur British Airways First Class Lounge hat, ist für die eigentlichen First Class Passagiere der Concord Room bei Gate 1 vorgesehen, welches in New York die „echte“ First Class Lounge von British Airways ist.

Die Lounge könnte man eigentlich auch als Emerald Lounge bezeichnen, genau wie das Gegenstück in London Heathrow. Wirklich genutzt wird die British Airways First Class Lounge in New York wohl nur von Passagieren, welche einen Emerald Status haben und mit British Airways, Finnair oder Iberia aus New York abfliegen und in der Business Class oder niedriger reisen.

British Airways First Class Lounge New York JFK | Lage & Zugang

Die British Airways Lounge in New York befindet sich direkt nach der Sicherheitskontrolle. Wenn man hier die Rolltreppe nach oben fährt und noch vor den Duty Free Shops links abbiegt, kommt man zum Eingang der British Airways Lounges.

Die First Class Lounge befindet sich nach dem Eingang links und die Business Class Lounge nach dem Eingang rechts.

Zugang zur British Airways First Class Lounge haben, wie eingangs schon erwähnt, besonders die oneworld Vielflieger mit dem Emerald Status, wenn sie mit einem Oneworld Flug am selben Tag ab New York JFK abfliegen. Hierbei ist die Reiseklasse bei den Emerald Passagieren unerheblich. Passagiere mit Emerald Status dürfen auch einen Gast mit in die Lounge nehmen, wenn dieser ebenfalls mit einem oneworld Flug aus New York abfliegt.

Auch ANA verwendet die British Airways Lounge in New York für ihre Passagiere, was der Tatsache geschuldet ist, dass sie als Star Alliance Airline aus einem Terminal in New York abfliegen muss, in welchem es keine Star Alliance Lounge gibt. Passagiere, die in der ANA First Class reisen und den Diamond Status im Vielfliegerprogramm von ANA besitzen, dürfen ebenfalls die First Class Lounge von British Airways in New York verwenden.

British Airways First Class Lounge New York JFK | Ausstattung

Die British Airways First Class Lounge in New York ist frisch renoviert und entsprechend neu und modern wirkt auch die gesamte Einrichtung. Leider verfügt die First Class Lounge über keine Fenster, weshalb sie auch recht dunkel ist. Gerade bei den vielen sehr späten Abflüge aus New York ist dies aber völlig egal.

Die Lounge selbst ist im Vergleich zur Business Lounge gegenüber auch recht klein, allerdings war sie bei meinem Besuch nie wirklich überfüllt, weshalb ich sie als ausreichend groß bezeichnen würde.

Im Grunde ist die Lounge in drei Bereiche unterteilt. Direkt nach dem Eingang in die Lounge findet man eine Art „Arbeitsbereich“, welcher in meinen Augen sehr schön gestaltet ist, auch wenn er weniger wie ein klassisches Business Center, als ein Co-working Space wirkte.

Lustigerweise befindet sich in genau diesem Bereich auch ein Weinregal mit einem Wein-Spender. Ob man das jetzt unpassend oder extrem passend in einem Arbeitsbereich findet, ist jedem selbst überlassen. Ich persönlich fand es vor allem lustig, auch wenn ich mir kein Glas Wein gegönnt habe.

Auch einen kleinen Konferenzraum gibt es direkt nebenan, wobei dieser wohl auch eher zum Arbeiten genutzt wird als für geschlossene Meetings. In diesem Raum befindet sich auch der Drucker der Lounge und ein Regal mit vielen Magazinen.

Der eigentliche Loungebereich besteht aus einigen Sesseln, welche zwar bequem sind, aber für meinen Geschmack zu eng gestellt sind. Positiv finde ich aber die vielen Steckdosen und USB Anschlüsse zwischen den Sesseln.

Neben dem Lounge Bereich gibt es noch einen kleinen Bistro Bereich, welcher mit kleinen Tischen und einer Sitzbank ausgestattet ist.

Im hinteren Bereich der Lounge befindet sich die Bar der British Airways First Class Lounge, welche zwar wie eine normale Bar aussieht, allerdings ist diese nicht bedient und im Wesentlichen ein Buffet für Getränke, an welchen sich die Gäste selbst bedienen können.

Um die Bar herum gibt es noch eine Reihe von Sitzmöglichkeiten.

Die British Airways First Class Lounge verfügt auch über eigene sanitäre Einrichtungen inklusive Duschen. Ich habe beides aufgrund von Zeitmangel nicht nutzen können, aber gehe davon aus, dass sie dem Standard der Lounge entsprechen.

British Airways First Class Lounge New York JFK | Pre Flight Dining

Ein essenzieller Bereich des British Airways Lounge Konzepts in New York ist das Pre-Flight Dining, bei welchem die Passagiere schon vor dem Abflug ein vollständiges Essen einnehmen können, um an Bord die kurze Reise nach Europa möglichst viel schlafen zu können.

Das Pre Flight Dining ist im Grunde ein Buffet Restaurant, mit mehreren warmen und kalten Speisen. Leider öffnet dieses Angebot erst um 16 Uhr am Nachmittag, sodass man es bei den ersten Flügen welche New York verlassen, nicht mehr nutzen kann.  Daher konnte ich nur Bilder vom Restaurant selbst, aber nicht von den Speisen machen.

British Airways First Class Lounge New York JFK | Essen und Trinken

Nachdem die British Airways First Class Lounge auch das Pre Flight Dining bietet, ist das Angebot an Speisen in der Lounge selbst sehr bescheiden. Grundsätzlich macht dies auch durchaus Sinn, wenn man aber bedenkt, dass ein Emerald in der Economy oder Premium Economy Class keinen Zugang zum Pre Flight Dinner hat.
Bei meinem Besuch gab es lediglich einige Sandwiches, Obst und abgepackte Snacks auf dem Buffet in der Lounge, was ich für eine „First Class Lounge“ mehr als mager finde.

Das Angebot an Getränken an der Bar ist sehr gut. So gibt es neben offenen Weinen, Champagner, Bier und Softdrinks auch die üblichen Spirituosen an der Bar.

British Airways First Class Lounge New York JFK | Frankfurtflyer Kommentar

Mir hat die frisch renovierte British Airways First Class Lounge in New York durchaus gut gefallen. Die Lounge ist schön und bietet eine entspannte Atmosphäre. Dass ich das Pre Flight Dinning nicht nutzen konnte ist schade, allerdings bin ich mir sicher, dass sich dies früher oder später noch einmal ergeben wird.

Über die Bezeichnung „First Class Lounge“ muss ich bei British Airways immer ein wenig schmunzeln, denn im Grunde ist es eine Emerald Lounge, denn in die eigentlichen First Class Lounges, die Concord Rooms, lässt British Airways nur eigene First Class Passagiere und Concord Room Card Inhaber.

Im Grunde ist dies aber vergleichbar mit den Senator Lounges der Lufthansa, wobei es wohl weniger Emeralds gibt, als Senatoren und Star Alliance Gold Member.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*