Review: Conrad Cairo

Auf meiner letzten Reise nach Kairo stand mal wieder eine Übernachtung in Downtown an. Gerade in Kairo ist Hilton mit vier Hotels sehr gut vertreten, auch wenn alle Hotels in Downtown liegen und keines im „neueren Stadtteil“ Heliopolis. Die Hotels innerhalb des HHonors Portfolios in Kairo sind alle älteren Baujahres und haben bereits, wie auch das gesamte Gebiet in Downtown am Nil, einiges ihres Glanzes von vergangener Zeit einbüßen müssen. Ich habe mich für das Flaggschiff von Hilton in Kairo, dem Conrad Cairo, entschieden. Das Hotel liegt direkt am Nil. Ideal gelegen zu einigen wirtschaftlich wichtigen Gebäuden, wie zum Beispiel dem World Trade Center, beziehungsweise auch einigen ägyptischen Ministerien. Wer Kairo kennt, der weiß, dass der Verkehr in den Zentren sehr „spannend“ sein kann und somit die Fahrt zum Hotel auch schon eine Attraktion an sich selbst ist. Das Conrad Cairo bietet einen Arrivals Service mit Limousinen Pick-Up am Cairo Airport an. Wer diesen Service nutzen möchte, zahlt hierfür 80 US-Dollar. Sicherlich ein stolzer Preis, aber für dieses Geld bekommt man auch schon vor der Einreise einen Personal Asisstent, der sich um die Einreise kümmert und man wird danach in einem neuen Mercedes zum Hotel gefahren. Mit einem Taxi kann man die Fahrt vom Flughafen zum Hotel auch für etwa 10 bis 25 US Dollar, je nach Verhandlungsgeschick, bekommen.

Downtown Kairo

Conrad Cairo | Der Check In

Nachdem mich mein Fahrer am Hotel abgesetzt hatte musste ich wie jeder Gast, der das Hotel betritt, durch einen Metalldetektor um das Hotel betreten zu dürfen. Die Lobby ist groß und luftig und in der Mitte ist eine Wasserskulptur, die man auch aus dem Conrad Werbevideos kennt.

Am Frontdesk musste ich erst einmal circa zehn Minuten warten, bis sich ein Mitarbeiter um mich kümmern wollte. Dies war für mich etwas befremdlich, da mehrere Frontdesk-Mitarbeiter wohl besseres zu tun hatten, als sich um die wartenden Gäste zu kümmern. Dies bin ich von diesem Hotel so allerdings nicht gewöhnt.

Nach zehn Minuten Wartezeit war ein Mitarbeiter für mich verfügbar. Nachdem er meine Reservierung aufgerufen hatte wurde er sichtlich nervös und entschuldigte sich mehrfach für meine lange Wartezeit. Man bot mir an entweder in der Lounge den Check In durchzuführen oder direkt ins Zimmer zu gehen, da er schon eine Zimmerkarte hätte.

Im Fahrstuhl zu meinem Zimmer sagte er mir, dass er leider erst ab 18 Uhr eine Suite für mich hätte und ich, wenn ich das wünschen würde, noch umziehen kann. Dies habe ich allerdings abgelehnt.

Auf dem Zimmer übergab er mir meine Zimmerkarte und wünschte mir einen angenehmen Aufenthalt. Überraschenderweise musste ich keine Unterschrift leisten. Wie mir beim Check out erklärt wurde hätte man von mir alle Daten „on file“ und daher sei dies nicht mehr nötig. Für mich sehr ungewöhnlich.

Conrad Cairo | Das Zimmer

Als HHonors Diamond habe ich ein Upgrade auf ein Nil View Executive Room im 20. Stockwerk erhalten. Das Zimmer hatte eine angenehme Größe und neben dem großen King Size Bett stand auch noch eine kleine Sitzgruppe mit Couch und Sessel im Zimmer.

An den großen Fernseher, der über einige englischsprachige Pay TV-Sender verfügte, war auch ein DVD- Spieler angeschlossen.

Neben einer Minibar gab es auch die Conrad übliche Schrankausstattung, mit Safe, Wäschesack, Slipper, Regenschirm usw.

Vom Balkon konnte man den Nil und Kairo überblicken, zumindest soweit dies der Smog zuließ.

Das Badezimmer verfügt über Dusche, Badewanne, Bidet und Toilette sowie die klassischen recht umfangreichen Conrad Amenities.

Auch wenn man dem Zimmer, wie auch dem gesamten Hotel, sein Alter durchaus ansieht, so war alles in einem guten Zustand und sehr sauber. Als sehr gut kann man das Bett bezeichnen, in welchem ich fantastisch geschlafen habe.

Was mich überrascht hat war, dass ich keinen Willkommensbrief und Gift erhalten habe. Dies war bei meinen bisherigen Aufenthalten immer der Fall.

Conrad Cairo | Die Executive Lounge

Die Executive Lounge im Conrad Cairo verfügt über eine Terrasse und einige Sitzgelegenheiten sowie ein kleines Business Center.

In der Lounge werden den ganzen Tag über alkoholfreie Getränke serviert. Neben Frühstück werden in der Lounge auch Afternoon Tea und eine Happy Hour angeboten, zu welcher es auch alkoholische Getränke gibt. Alle Getränke müssen beim Personal bestellt werden. Das Personal in der Lounge war allerdings immer sehr aufmerksam und freundlich, wobei es in manchen Fällen mit der Kommunikation in Englisch etwas schwierig war.

Conrad Cairo | Frühstück

Wer sein Frühstück nicht in der Lounge einnehmen möchte, der kann dies auch in dem Restaurant im 2. Stockwerk tun. Das Angebot am Buffet ist durchaus umfangreich, allerdings war das Personal bei meinem Besuch nicht sehr aufmerksam.

Conrad Cairo | Pool  und Fitnesstudio

Das Conrad Cairo verfügt auch über einen Pool. Für ein Stadthotel ist dieser ausreichend groß. Frische Handtücher und Wasser werden vom Poolboy gebracht.

Das Gym ist 24 Stunden am Tag geöffnet und verfügt über einige Cardio- und Kraft-Maschinen, sowie freie Gewichte. Auch ein Trainer steht zur Verfügung. Im Bereich des Gyms gibt es auch eine Sauna und Dampfbad.

Conrad Cairo | Frankfurtflyer Kommentar

In der Innenstadt von Kairo gibt es über zwanzig Hotels mit fünf Sternen. Wie auch das Conrad Cairo sind all diese Hotels nicht neueren Baujahrs, aber man ist zumindest beim Conrad Cairo sehr bemüht das Hotel in einem guten Zustand zu halten. Auch wenn man deutlich merkt, dass die Gästezahlen nicht mehr so hoch sind wie noch vor einigen Jahren.
Der Service war bei meinem letzten Besuch leider im Detail etwas enttäuschend und entsprach nicht ganz dem Conrad Standard. Allerdings war dies bei meinen über 10 Besuchen in den letzten Jahren die Ausnahme. Das Personal in der Lounge war immer fantastisch.

Ich würde das Conrad Cairo nur nutzen, wenn ich auch einen Aufenthalt in Kairo plane. Wenn Ihr beispielsweise einen der tollen Swiss First Class Tarife ab Kairo anfliegen wollt, würde ich Euch das Lè Meridien Cairo Airport empfehlen.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*