Review: Conrad Istanbul Bosphorus

Ich bin ein großer Fan der Conrad Hotels und auch mein erster Aufenthalt im Conrad Istanbul hat mich nicht enttäuscht. Mit weniger als 30 Hotels auf der ganzen Welt ist die Luxusmarke von Hilton nur an den bedeutendsten Destinationen der Welt vertreten. In Europa gibt es neben dem Conrad Istanbul (auf der europäischen Seite von Istanbul) noch ein Conrad in Dublin, London und Portugal.

Trotz der wenigen Hotels auf der gesamten Welt, habe ich es noch nicht geschafft, alle Conrad Hotels zu besuchen und daher war bei meinem letzten Aufenthalt in Istanbul das Conrad Istanbul quasi Pflicht.

Conrad Istanbul | Check-In & Buchung

Ich bin mit dem Taxi vom noch alten Flughafen (IST) zum Conrad Istanbul gefahren und im abendlichen Verkehr der Millionenmetropole hat es auch über eine Stunde gedauert, bis mein Taxifahrer mich am Hotel absetzen konnte.

Nach einer kurzen Sicherheitskontrolle stand ich auch schon in der kleinen eleganten Lobby, in welcher mich passend zur Jahreszeit kurz vor Weihnachten ein großer Weihnachtsbaum begrüßte.

Gebucht habe ich das Conrad Istanbul über die Hilton Webseite direkt. Mit umgerechnet 92 Euro pro Nacht war das Hotel extrem günstig, insbesondere wenn man bedenkt, dass es eines der besten Hotels in Istanbul ist. Allerdings ist Istanbul, genau wie die gesamte Türkei, ein sehr günstiger Hotelmarkt.

Dank der Buchung über Hilton direkt, habe ich bei diesen zwei Übernachtungen auch Hilton Honors Punkte, Stays und Nächte gesammelt, welche ich für kostenlose Übernachtungen verwenden kann, wie z.B. im Conrad Koh Samui und dank meines Diamond Status bei Hilton hatte ich noch eine Reihe von weiteren Vorteilen.

Beim Check-In wurden die Formalitäten binnen weniger Sekunden erledigt und man teilte mir strahlend mit, dass ich von eine Standard Zimmer ein Upgrade auf eine Eck Suite mit Balkon erhalten habe. Zusätzlich habe ich natürlich auch noch Zugang zur Executive Lounge im 2. Stock, sowie täglich kostenloses Frühstück im Restaurant bekommen.

Übrigens könnt ihr den Hilton Gold Status übrigens nur durch das erfolgreiche Beantragen der Hilton Kreditkarte erhalten. Damit erhaltet Ihr die selben Vorteile, wie mit dem Diamond Status, lediglich das Suite Upgrade fällt weg. Hier haben wir die Karte genauer vorgestellt.

Im Conrad Istanbul würde sich die Kreditkarte und damit der Status schon ab der ersten Nacht bezahlt machen. Wichtig ist aber, dass Ihr über die Hilton Homepage direkt bucht, um die Statusvorteile auch zu erhalten!

Conrad Istanbul | Park Suite

Meine Park Suite mit Balkon befand sich im siebten Stockwerk des Hotels am Ende des Gangs. Das eigentliche Highlight der Suite ist der Balkon, welcher leider im Dezember bei 8 Grad und Regen nicht wirklich genutzt werden kann. Im Frühjahr hat man hier sicher einen fantastischen Blick auf den Bosphorus.

Direkt nach dem Eintreten in die Suite gelangt man in das Wohnzimmer der Suite. Hier befinden sich neben einer Couch und zwei Sesseln auch noch ein Schreibtisch und ein riesiger Fernseher, welcher an der Wand befestigt ist.

Im Wohnzimmer befindet sich auch die Minibar und die Nespresso Kaffeemaschine. Während der Kaffee und das Wasser natürlich kostenlos sind, sind die Preise in der Minibar extrem hoch, was mich überrascht hat, denn selbst die Preise im Room Service sind sehr günstig für europäische Verhältnisse.

Durch eine Schiebetür im Wohnzimmer kommt man in das Schlafzimmer der Suite, welches im Conrad Istanbul auch angenehm groß ist. Kleine Suiten haben oft den Nachteil, dass die Schlafzimmer gerade groß genug für das Bett sind – dies war hier nicht der Fall.

Das Bett ist übrigens ausgesprochen bequem und ich habe hier extrem gut geschlafen. In einem Conrad ist dies allerdings auch nichts außergewöhnliches.

Neben dem Schlafzimmer befinde sich das große Bad, welches in weißem Marmor gehalten ist. Neben der Badewanne gibt es auch eine große Regenkopfdusche, welche interessanterweise mit der Badewanne eine Einheit bildet. Dies scheint in Hotels immer beliebter zu werden, aber ich selbst bin kein Fan davon.

Kleine Abzüge in der B- Note gibt es auch, da der Fernseher im Spiegel im Badezimmer nicht wirklich funktioniert. Dies lag bei meinem Besuch wohl an der leeren Batterie in der Fernbedienung.

Wunderbar in allen Conrad Hotels finde ich inzwischen die Shanghai Tang Amenities, welche auch im Conrad Istanbul sehr reichlich zur Verfügung stehen. Neben dem üblichen Shampoo, Conditioner und Duschbad, liegen z.B. auch schon je zwei Zahnbürsten, Rasiersets und Haarbürsten im Bad bereit.

Conrad Istanbul | Executive Lounge

Das Conrad Istanbul verfügt im zweiten Stock auch über eine Executive Lounge, welche Gästen mit Suiten und Executive Zimmern zur Verfügung steht. Hilton Honors Diamond Member erhalten auch immer Zugang zur Executive Lounge, unabhängig vom gebuchten Zimmer. Hilton Gold Member erhalten nur Zugang zur Executive Lounge, wenn sie ein Upgrade auf ein Executive Zimmer erhalten haben, was im Conrad Istanbul allerdings fast immer der Fall ist.

Die Lounge selbst ist kleiner, als ich bei der Größe des Hotels erwartet habe, allerdings war die Lounge auch zu keinem Moment so voll, dass ich es als unangenehm oder gar voll empfunden habe.

Die Executive Lounge des Conrad Istanbul ist täglich zwischen 6:30 Uhr und 23 Uhr geöffnet und es werden den gesamten Tag über Kaffee, Tee und alkoholfreie Getränke, sowie kleine Snacks wie Nüsse, Chips und Cookies angeboten.

In der Executive Lounge wird morgens ein kleines Frühstück serviert. In der Lounge ist es zwar sehr ruhig, allerdings empfehle ich ich aufgrund der deutlich besseren Auswahl das Frühstück im Restaurant.

Nachmittags wird auf dem Buffet im hinteren Teil der Lounge ein Afternoon Tea aufgebaut, mit Sandwiches und Kuchen.

Am Abend wird das Buffet zur Happy Hour deutlich umfangreicher und man kann hier sogar ein kleines Abendessen einnehmen. Zusätzlich gibt es auch noch kostenlose alkoholische Getränke, wie Bier, Wein und Spirituosen. Überrascht hat mich, dass man den Wein bis zum Schluss der Lounge um 23 Uhr offen stehen lässt, während die Spirituosen nach der Happy Hour abgeräumt werden. Hier ist man etwas großzügiger, als die meisten anderen Conrad Hotels.

Conrad Istanbul | Frühstück

Direkt neben der Executive Lounge befindet sich das Hauptrestaurant des Conrad Istanbul. Hier wird jeden Morgen ein sehr umfangreiches Frühstück serviert, welches für Hilton Gold und Diamond Member kostenlos ist. Wenn Ihr keinen Status bei Hilton habt, empfiehlt sich mindestens eine Zimmerrate mit Frühstück.

Auf verschiedenen Buffets wird eine Vielzahl von Speisen angeboten und Köche bereiten auch Eierspeisen nach Wunsch zu. Dabei gibt es neben klassischem „American Breakfast“ auch eine Reihe von türkischen, orientalischen und asiatischen Gerichten.

Meine einzige Kritik am Frühstück im Conrad Istanbul ist, dass es besonders ab 9 Uhr recht voll wird und man hier auch merkt, wie gut das Hotel doch gebucht ist. Zu diesen Stoßzeiten kommt das Personal leider auch nicht mehr mit dem Service hinterher und man wartet teilweise sehr lange auf z.B einen Kaffee. Daher würde ich empfehlen, dass man früher zum Frühstück geht. An meinem ersten Morgen war ich um 7.30 Uhr beim Frühstück, was eine sehr angenehme Zeit war.

Conrad Istanbul | Frankfurtflyer Kommentar

Conrad Hotels sind nur sehr selten eine Enttäuschung und das Conrad Istanbul hat mich auch wieder vollkommen überzeugt. Wenn man bedenkt, was man hier für eine Nacht bezahlt, dann ist es sehr beeindruckend, was das Hotel bietet.

Ein wenig verwirrend war allerdings die Preispolitik. So ist das Hotel selbst zwar sehr günstig, allerdings sind manche Zusatzleistungen extrem teuer. So versucht man z.B. grundsätzlich die Hotel Limousine, anstelle eines normalen Taxis zu verkaufen. Hier wird ein einfaches „Nein“ zwar sofort akzeptiert, allerdings fand ich 220 US$ für eine einfache Fahrt zum SAW Airport doch durchaus überzogen.

Neben Kleinigkeiten in der B- Note, würde ich aber jederzeit gerne wieder im Conrad Istanbul übernachten.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Ich war auch erst diese Woche in einem Conrad und war sehr positiv überrascht.
    Upgrade und gratis Frühstück dank Status durch Amex haben es möglich gemacht.
    Das Frühstück war der Wahnsinn.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*