Review: Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen

Für unseren Stammtisch sind wir vor kurzem nach Düsseldorf gereist. Da der Termin am Abend war, haben wir im Voraus natürlich auch ein Hotel gebucht. Für uns war vor allem die Lage entscheidend, denn das Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen lag nur etwa 500m von unser Stammtisch-Location entfernt. Auch der Preis war an diesem Tag angenehm günstig, weshalb die Entscheidung sehr schnell getroffen war.

Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen | Lage & Check-In

Direkt im Medienhafen gelegen, kann man das Hotel nur als sehr zentral beschreiben. Wir sind ausnahmsweise mit dem Auto angereist, weil wir mit einem Flug inkl. Aufenthalt am Flughafen deutlich länger gebraucht hätten als mit dem Auto und Zugtickets wären deutlich teurer gewesen, als eine Tankfüllung.

Wir konnten direkt in die Tiefgarage fahren und sind mit dem Aufzug in die Lobby gefahren. Hier wurden wir herzlich begrüßt. Dadurch dass wir bereits über die App eingecheckt haben, ging alles sehr schnell. Uns wurden direkt die Zimmerkarten ausgehändigt und die Frühstückszeiten mitgeteilt.

Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen | Zimmer

Unser Standardzimmer befand sich im neunten Stockwerk in Aufzugnähe. Direkt nach dem Eintreten war auf der rechten Seite das Badezimmer, welches mit einer Badewannen-Dusch-Kombi, einem Waschbecken mit Ablagefläche und einer Toilette ausgestattet war. Einige Amenities standen hier auch schon bereit.

Gegenüber vom Badezimmer befand sich der Einbauschrank, in welchem man den Safe und ein Bügeleisen finden konnte. Hier war auch die Kaffee- und Teestation zu finden, an welcher sich Christoph direkt einen Kaffee machte.

Zentrales Element des Zimmers war das großzügige Bett, welches mit mehreren Kissen ausgestattet war. Gegenüber des Bettes war der Fernseher an der Wand verbaut. Über einen Schreibtisch verfügte das Zimmer auch, an welchem man entspannt mit Tageslicht arbeiten konnte.

Insgesamt war das Zimmer in einem guten Zustand. Einzig das Badezimmer könnte eine Renovierung vertragen, so waren an der Duschabtrennung beispielsweise starke Kalkspuren zu sehen.

Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen | Frühstück

Am Morgen nach unserem Stammtisch haben wir vor der Abreise noch gefrühstückt. Die Auswahl beim Frühstück war für ein Courtyard absolut in Ordnung. Wir haben die übliche Auswahl an Backwaren, Aufstrichen, Müsli und Joghurt vorgefunden. Zudem gab es frisches Obst und einige warme Optionen. Ein Koch hat an einer Station frische Eierspeisen zubereitet. Die Qualität war gut, das Personal nett und die Tische wurden immer zügig abgeräumt.

Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen | Gym und Wellness

Je nachdem, wie viel Zeit man im Hotel verbringt, kann man auch noch Sport machen oder ein wenig Wellness genießen. Das Gym war klein und die Geräte schon etwas ins Alter gekommen. Dennoch haben sie alle funktioniert und man hatte beim Training einen schönen Blick über Düsseldorf.

Auf der gleichen Ebene befand sich zudem auch eine Sauna und ein Kneipp-Bad. Hier hätte es die Möglichkeit gegeben, auf einer Dachterrasse zu entspannen – bei uns war das Wetter leider zu schlecht.

Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen | Frankfurtflyer Kommentar

Wir haben uns im Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen wohl gefühlt. Mit 72€ inkl. Frühstück hatte es ein extrem gutes Preis-Leistungs Verhältnis. Bei einem ähnlichen Preis würden wir es jederzeit wieder buchen. Einzig die Preise im Restaurant waren sehr hoch – für Düsseldorf aber vermutlich wieder fast normal.

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

  1. klingt gut, typische deutsches Hotel eben!

    72€ EZ kann nur ohne Frühstück sein und ist wohl absolut ein Ausnahme!! Habt ihr euere Bewertungsarbeit hier mitverkauft?

    Normale Raten:
    EZ oder DZ um die 110€, teil 150€
    Frühstück 19€/Person!!! leider hat sich dieses unverschämte Preisniveau in Deutschland mittlerweile eingependelt – zwischen 11-19e ist „normal“, teuer ist 25-35€, was es aber auch gibt….

    Was kostet denn der Parkplatz?

    • Hallo Jimmy,

      Die 72 Euro waren ein Sommer Angebot mit Frühstück und Vorauszahlung. Am Wochenende ist das Hotel eigentlich oft recht günstig, da hier im Medienhafen nicht viel los ist.

      Frühstück ist mit 19Euro einfach der normale Hotel Frühstückspreis. Parken war glaube ich 12 Euro die Nacht.

      LG
      Christoph

  2. Das mit deutschen Frühstückspreisen ist so eine Sache, über die man lange diskutieren kann.
    IMHO von Marketing Experten als excellentes Mittel entdeckt, wie man sehr hohe Deckungsbeitrage erwirtschaften kann auch wenn man (niedriger Aufwand, hoher Profit=top Rendite).
    Viele, sehr viele Gäste wollen nicht draußen frühstücken. Am liebsten im Bademantel… Diesen psychologischen Umstand macht man sich zu Mütze. Wohlwissend dass 80% der Frühstücks Bezahler nur einen Bruchteil von dem nutzen was sie eigentlich bezahlt haben. Mitnehmen verboten!!

    Noch mehr: leider interessiert sich das Finanzamt hier nicht, aber wieso kostet das Frühstück, wenn man es dazu wählt 19€, wenn es incl. Ist, wird es nur mit 5.5€ ausgewiesen (knapp über dem Freibetrag)? In meinen Augen sind 2 Verschiedene Preise Steuerhinterziehung!

    In manchen „die haben verstanden“ hotels gibt eine Business Variante für 6.9€, Tasse Kaffee, Saft und Hörnchen. Auch hier wieder knapp über dem Betrag den der Geschäftsreisende bekäme (5€ für deutsche Firmen) immerhin!!

    19€ sind IMHO viel zu viel, wenn es draußen an jeder Ecke Kaffee für 1.6€ und disses Stück plunder für 1.4-1.8€ gibt. Das waren fast 40€ für ein Frühstück zu zweit, bissle viel für mich (das ist ein Abendessen in der Pizzeria zu zweit)

    Scheine ich aber wohl der einzige zu sein. Deutschland geht’s halt zu gut.

    • Jup, Deutschland geht es gut. Aber es gibt auch Leute wie mich, die das Frühstück zelebrieren und eigentlich den Tag dann nichts mehr brauchen,und dann halte ich die von Dir kritisierten Preise für ok. Aber Du sprichst mir aus der Seele – mich regt jedesmal die Nummer mit den unterschiedlichen Steuersätzen auf – ich wüsste gerne , wie die Hotels hier eine Betriebsprüfung überstehen!

  3. Ich bin recht häufig in Düsseldorf und kein Fan des Courtyard. Auch das Innside nebenan finde ich nicht so toll, aber schon etwas besser.

    Wer in Düsseldorf ein wirklich gutes Hotel im Medienhafen sucht sollte in das Radisson Blu gehen. Das Hyatt it auch gut, aber halt deutlich teurer.

    Ausserhalb vom Medienhafen finde ich persönlich das Indigo gIHG) ganz brauchbar. Das Derag Livinghotel ist auch ganz gut, hat aber sehr kleine Zimmer. Steigenberger ist ok – aber sehr in die Jahre gekommen. Mein klarer Favorit für Düsseldorf ist also das Radisson Blu im Medienhafen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*