Review: Emirates Lounge Brisbane

Emirates betreibt weltweit eine ganze Reihe eigener Lounges. Dabei war die erste Lounge, welche man jemals außerhalb von Dubai eröffnet hat, die Emirates Lounge Brisbane. Neben der Lounge in Brisbane, betreibt Emirates in Australien auch Lounges in Melbourne, Sydney und Perth. Ich konnte die Emirates Lounge Brisbane schon einige Male besuchen und möchte Euch in dieser Review zeigen, was Euch hier erwartet.

Emirates Lounge Brisbane | Lage & Zugang

Die Emirates Lounge befindet sich im internationalen Terminal in Brisbane, nach der Sicherheits- und Passkontrolle. Die Rolltreppe zur Lounge findet man zwischen Gate 75 und 76, von welchem auch alle Emirates Flüge abgefertigt werden. Die Emirates Lounge Brisbane ist sehr gut ausgeschildert. Der Eingang erstrahlt, wie bei Emirates üblich, in Gold und Wurzelholz.

Zugang zur Emirates Lounge haben alle Emirates First- und Business Class Passagiere vor Ihrem Abflug. Auch Emirates Skywards gold und Platin Status Vielflieger erhalten Zugang zur Emirates Lounge Brisbane.

Seit der engen Zusammen zwischen Qantas und Emirates haben auch First und Business Class Passagiere von Qantas, sowie die Vielflieger von Qantas Zugang zur Emirates Lounge, in Verbindung mit einem Emirates oder Qantas Flug aus Brisbane.

Die Öffnungszeiten der Emirates Lounge in Brisbane sind allerdings auf die Abflüge der Emirates Flüge abgestimmt. So öffnet die Lounge immer drei Stunden vor dem Abflug der Flüge nach Dubai oder Aukland.

Emirates Lounge Brisbane | Ausstattung

Hinter dem Front Desk, an welchem die Gäste freundlich in der Emirates Lounge begrüßt werden, erstreckt sich die Lounge entlang der großen Fensterfronten. Dabei ist sie in drei Teile unterteilt. Direkt hinter dem Eingang befindet sich ein Loungebereich, anschließend das Restaurant und dann wieder ein Loungebereich.

Viele Gäste nehmen im vorderen Loungebereich Platz. Hier hat man durch die Fenster auch einen tollen Blick über das Vorfeld. Der Einrichtung in der gesamten Lounge sieht man die fast 13 Jahre Alter auch schon an, allerdings war die Lounge stets sauber und auch das Mobiliar in einem gutem Zustand. Nur das Design wirkt auf mich immer ein wenig „altbacken“. Die Qantas Lounge ist hier wesentlich moderner gestaltet.

Direkt neben dem vorderen Loungebereich, befindet sich das Business Center. Auch hier dominieren wieder die Emirates typischen Wurzelholz Töne. Sehr positiv fand ich das Vorhandensein eines eigenen Druckers für die Lounge, was leider nicht selbstverständlich ist.

Zentraler Bereich der Emirates Lounge Brisbane ist der große Restaurantbereich. Die über 100 Sitzplätze verteilen sich hier auf mehrere Tische mit Stühlen oder Bänken.

Hinter dem Restaurantbereich findet man noch einen weiteren Loungebereich. Meiner Erfahrung nach ist es hier ein wenig ruhiger, als weiter vorne in der Lounge.

Auch befindet sich hier das Gate, aus welchem man von der Lounge direkt in den Emirates Airbus A380 einsteigen kann, ohne die Lounge zu verlassen. Dies finde ich sehr angenehm und das ist etwas, was wir auch aus den Lufthansa Business Class Lounges im Frankfurter Terminal C kennen.

Neben den eigenen, sanitären Einrichtungen in der Emirates Lounge Brisbane, gibt es hier auch Duschen für die Gäste. Ganz Emirates typisch liegen auf den Toiletten auch Amenitys wie Rasiersets und Zahnbürsten bereit.

Emirates Lounge Brisbane | Essen & Trinken

Auf dem Buffet im Restaurantbereich findet man mehrere verschiedene warme Hauptspeisen, sowie kalte Vorspeisen, Salate und Desserts. Grundsätzlich ist das Angebot sehr umfangreich und man kann hier problemlos eine vollständige Malzeit vor dem Flug einnehmen, allerdings verzichtet man beispielsweise im Gegensatz zur Etihad Lounge in Melbourne auf ein a la carte Menü.

Die Qualität der Speisen war dennoch sehr gut, da man immer nur recht kleine Mengen auf das Buffet stellt und es kontinuierlich aufgefüllt wird.

Getränke finden sich an mehreren kleinen Bars in der Lounge. Diese sind gut bestückt und zur Selbstbedienung vorgesehen. Neben einer Reihe von alkoholfreien Getränken gibt es auch die übliche Auswahl an Bier, Wein und Spirituosen.

Neben mehreren  Fernsehern in der Lounge, gibt es auch eine sehr große Auswahl an Zeitungen und Magazinen.

Emirates Lounge Brisbane | Frankfurtflyer Kommentar

Ich bin bei der Emirates Lounge Brisbane immer hin und her gerissen. Zum einen gefällt mir das Design der Lounge nur sehr bedingt und alles wirkt auf mich immer recht altmodisch. Allerdings finde ich das Angebot an Speisen und Getränken sehr gut und besonders das Boarding aus der Lounge, direkt in das Flugzeug, ist extrem angenehm.

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*