Review: Etihad Lounge Paris

Für eine Reise nach Australien habe ich mich für Etihad entschieden und bin in Paris abgeflogen. Etihad kommt täglich zweimal an den Flughafen Charles de Gaulle und verbindet das Drehkreuz in Abu Dhabi mit Paris. Zum Einsatz kommt aktuell auf jeder Frequenz eine Boeing 777 mit einer Kapazität von fast 400 Passagieren. Entsprechend viel war am Check-In und im Bereich des Gates los.

Für Gäste der First- und Business Class gibt es aber einen besonderen Zufluchtsort um die Wartezeit vor dem Abflug zu verbringen. Die nationale Airline der Vereinigten Arabischen Emirate leistet sich am Flughafen CDG eine eigene Lounge.

Etihad Lounge Paris | Lage

Etihad ist im Terminal 2C des riesigen Flughafens zu finden, eine gefühlte Weltreise wenn man in einem anderen Teil ankommt. 3 Stunden vor Abflug öffnet der Check-in, es herrschte grosser Andrang an allen Schaltern. Passagiere der First- und Business Class erhalten Priorität sowohl an der Sicherheitskontrolle als auch bei der Ausreise. Im Bereich der C-Gates stehen neben einigen Läden und Restaurants gleich mehrere Lounges zur Verfügung.

Neben Cathay Pacific und Emirates unterhält Etihad im Obergeschoss der Gates ihre Lounge für Premium-Passagiere. Bereits beim Betreten der Räumlichkeiten nimmt man die edle Ausstattung wahr, eine Mitarbeiterin in Etihad Uniform begrüsste mich herzlich und überprüfte nebenbei meine Unterlagen.

Etihad Lounge Paris | Ausstattung

Der erste Abschnitt der Lounge teilt sich in einen Essbereich und gemütlichen Sitzgelegenheiten auf. Wer beim Essen lieber aufrecht sitzt statt sich in ein tiefes Sofa fallen zu lassen, ist im Restaurant bestens aufgehoben. Es gibt mehrere Tische, einen langen Tresen oder die Bar um Platz zu nehmen.

Daneben gibt es verschiedene Sitzgelegenheiten, stellenweise mit Raumteilern. Dieser Bereich wirkt insgesamt offen, dennoch kann man sich aber auf den Sesseln und Sofas gut abschirmen.

Im hinteren Abschnitt gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten um der etwas lebendigeren Atmosphäre am Buffet zu entfliehen und Ruhe zu geniessen. Wirklich viel war allerdings nicht los, selbst zur Stoßzeit kurz vor Boarding waren nicht mehr als 40 Gäste anwesend.

Im Stil eines Wohnzimmers können sich vier bis sechs Gäste gemeinsam in heimischer Atmosphäre auf den Flug einstimmen. Die Fernseher sind leise eingestellt und der Abstand zu anderen Sitzbereichen ist großzügig.

Neben zwei Mitarbeitern von Etihad am Empfang sind einige Bedienungen in Restaurant-und Loungebereich präsent, benutztes Geschirr bleibt nicht lange stehen und die Sauberkeit verdient äußerstes Lob. Hinter der Bar konnte man in die Küche blicken wo ebenfalls mehrere Angestellte zu Gange waren. Selbst im Sanitärbereich gab es einen Ansprechpartner. Dort findet man neben einer sehr modernen und geschmackvollen Einrichtung auch Duschen und separate Gebetsräume.

Diejenigen die zum Arbeiten gerne mehr Ruhe brauchen, können sich zum Business-Center begeben. Für Familien mit Kindern steht ein gesonderter Raum mit Spielzeug und Cartoons zur Verfügung.

Etihad Lounge Paris | Essen und Getränke

Nachdem ich mir einen gemütlichen Platz gesucht hatte, war schon eine Mitarbeiterin zur Stelle die mir das Buffet erläuterte und mich auf eine zusätzliche Speisekarte hingewiesen hat. Währenddessen begleitete sie mich zur Bar und fragte Getränkewünsche ab. Ich konnte mich nicht entscheiden welchen der beiden Champagner ich probieren wollte und kam so zu einer Verkostung. Sie ließ sich nicht davon abhalten eigens neue Flaschen zu öffnen, ihre Erfahrung zeigte dass es genügend Bedarf im Verlauf des Abends gibt.

An dem Tresen fand ich es am gemütlichsten und habe dort Platz genommen. Tagsüber hat man von hier eine schöne Aussicht auf das Vorfeld, darauf muss man beim Spätausgang leider verzichten.

 

 

Ich hatte zwar keinen großen Hunger, konnte aber nicht widerstehen den Burger von der Menükarte zu probieren. In der Wartezeit auf die Bestellung habe ich mich mit Vorspeisen vom Buffet versorgt.

 

 

 

 

 

Dort findet man neben Brot, Käse, Aufschnitt und Salaten auch warme Gerichte. Neben verschiedenen Weiß- und Rotweinen stehen auch Softdrinks und Heißgetränke zur Selbstbedienung. Cocktails, Alkoholika und Champagner kommen von der Bar.

 

 

Zu den Desserts gab es neben Kaffeespezialitäten von einem Vollautomaten auch verschiedenen Teesorten und arabischen Kaffee mit Datteln. Wer seinen Platz nicht verlassen wollte, bekam von dem aufmerksamen Servicepersonal auf Wunsch schnell Nachschub. Die Qualität und Auswahl an Essen und Getränken war insgesamt vorzüglich!

 

 

 

 

Etihad Lounge Paris | Frankfurtflyer Kommentar

Ich war sehr positiv überrascht und fand das Angebot von Etihad sehr gut. Mit Lounges die von der Airline selbst betrieben werden habe ich meistens bessere Erfahrungen gemacht, Ausnahmen gibt es natürlich immer.

Lounges die sich am Hub der Airline befinden sind natürlich wesentlich frequentierter und je nach Angebot kann es auch mal schnell voll werden. Das trifft auch dann zu, wenn Lounges für Partnerairlines zur Verfügung stehen oder der Zugang gekauft werden kann. Etihad handhabt das wesentlich exklusiver, was auch daran liegt daß die Fluggesellschaft  aktuell in keiner großen Allianz ist.

Neben dem aufmerksamen Personal und der feinen Auswahl an Speisen fand ich die besonders ruhige und beinahe schon intime Atmosphäre grandios.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*