Review Flughafen Muskat, Oman (MCT)

Gang mit Förderband MCT

Am 20. März 2018 öffnete das neue Terminal am Flughafen Muskat (MCT) endlich seine Pforten. Das alte Terminal genügte den Ansprüchen von Oman Air und vieler Reisenden nicht mehr. Zum Einen verfolgt Oman Air einen Expansionskurs, sodass das alte Terminal für das Passagieraufkommen zu klein wurde, zum Anderen hatte das alte Terminal keine Brücken zu den Flugzeugen und die Fluggäste mussten immer umständlich mit Bussen hin- und her transportiert werden.

Also ersann man ein neues Terminal am bestehenden Flughafen (kommt insb. Berlinern wahrscheinlich bekannt vor), um den eigenen Ansprüchen und den steigenden Passagierzahlen Rechnung zu tragen.

Ankunftsbereich MCT

Das Layout des zentralen Teils des Flughafens erinnert an ein Plus-Zeichen (+). Am unteren Ausläufer befindet sich der landseitige Teil des Airports, d.h. die Check-In Schalter und die Gepäckbänder. An den anderen drei Ausläufern befinden sich die Flugsteige.

Der zentrale Punkt des Flughafens ist die Kreuzung. Hier und in ihrer unmittelbaren Nähe befinden sich auf einer Ebene die Duty Free Shops und auf der Ebene darüber die Lounges und das Flughafenhotel.

Der Flughafen ist so organisiert, dass ankommende Passagiere zunächst auf der unteren Ebene ankommen. Auf dieser Ebene befindet sich nicht viel: die Transferdesks sind dort angesiedelt und die luftseitige Sicherheitskontrolle ebenfalls. Die muss jeder Passagier, der in Muskat umsteigt, passieren. Als wir dort waren, gab es ausreichend geöffnete Durchleuchtungsstationen und Personenkontrollen, sodass die Sicherheitskontrolle schnell vonstatten ging. (Man muss übrigens Pass- und Boardkarte vorzeigen).

Review Flughafen Muskat | Duty Free

Über Treppen/Rolltreppen/Aufzüge geht es auf die mittlere Ebene, wo sich die Duty Free Shops befinden. Der eigentliche Duty Free Shop ist in mehrere Shops aufgeteilt, die sich jeweils auf bestimmte Produkte spezialisiert haben (z.B. Beauty & Parfum, Alkohol & Tabak). Außerdem sind Shops vieler bekannter internationaler Premiummarken vorhanden (Hermes, Michael Kors etc.).

Wer möchte, kann die Preise einiger Produkte vorab auf der Homepage des Duty Free Shops checken. Das kann dann die Entscheidung erleichtern, ob man schon am heimischen Airport oder in Muskat einkauft. Aus unserer Erfahrung heraus war es kein Problem, vom Duty Free Shop in Deutschland versiegelte Flüssigkeiten auf den Weiterflug mitzunehmen.

Fahrt auf dem Förderband MCT

Über Treppen/Rolltreppen/Fahrstühle kann man von dem Bereich der Shops auf die obere Ebene gelangen. Von dort kann man von der Galerie runter in den Beauty & Parfum-Bereich des Duty Free Shop gucken (wer’s mag) oder in die Lounges gehen. Es befinden sich dort die Plaza Premium Lounge (Star Alliance Vertrags-Lounge), die Oman Air First- und Business Class Lounges sowie die Primeclass Lounge (Zutritt mit dem Priority Pass, den man als Amex Platinum Card Inhaber immer dabei haben sollte). Meine Review der Primeclass Lounge findet Ihr hier.

Review Flughafen Muskat | Weitere Features

Der Flughafen Muskat bietet außerdem ein luftseitiges Flughafenhotel, in dem Zimmer auch für kurze Rastzeiten gebucht werden können (ich wollte die Formulierung „stundenweise“ vermeiden).

Das neue Flughafenterminal ist für eine Kapazität von 20 Millionen Passagieren im Jahr ausgelegt. Aktuell erreichen alle Flughäfen im Oman dieses Passagieraufkommen noch nicht. Deshalb fühlt sich der Flughafen noch relativ „leer“ an. Kein Vergleich zu den Verhältnissen in Dubai – gerade zur Haupttransferzeit in der Nacht.

Kreative Beschilderung MCT

Wenn man sich in Richtung der Abfluggates bewegt, findet man viele kleine Lounges, die man gratis nutzen darf. Darin gibt es zwar kein Essen oder Getränke, dafür aber viele bequeme Sitzgelegenheiten in kleineren abgetrennten Räumen, die die Wahrnehmung des ggf. hektischen Treibens am Flughafen reduzieren und damit für Entspannung sorgen können. Ich finde das Konzept in jedem Fall begrüßenswert und würde mich freuen, solche Sitzgelegenheiten an mehreren Flughäfen zu finden. Wer eher die Hektik mag, kann sich natürlich auch auf die vielen Bänke entlang der Personenförderbänder setzen, die einen die weiten Wege zu den Gates leichter und schneller zurücklegen lassen.

Die Eingänge zu den Abfluggates befinden sich auf der mittleren Ebene. Dort werden Pässe und Bordkarten kontrolliert, bevor man über Treppe/Rolltreppe auf die untere Ebene zum eigentlichen Gate gelangt.

Der Gatebereich ist recht unspektakulär: Sitzgelegenheiten und ein Tresen für das Servicepersonal und zum Glück auch Toiletten. Einmal im Gatebereich kann man diesen nur verlassen, wenn die Einlasser einem das gesondert erlauben.

Review Flughafen Muskat | Wifi

Der Flughafen verfügt über gratis WLAN. Um es zu nutzen, muss man sich mit seiner Telefonnummer registrieren und erhält dann eine SMS mit dem Anmeldecode. Mir war das zu umständlich, ich habe WLAN nur in der Lounge genutzt.

Review Flughafen Muskat | Dies und Das

  • Die Beschilderung ist nicht immer eindeutig und logisch, aber man findet sich zurecht.
  • Die Toiletten bieten sowohl westliche WCs als auch asiatische „Löcher im Boden“ mit Spritzdusche.
  • Bei unserem zweiten Aufenthalt am Flughafen ging alle paar Minuten der Evakuierungsalarm los. Dieser wurde mal schnell, mal weniger schnell abgestellt. Eine Meldung, dass es sich um einen Fehlalarm handelte wurde nie gemacht, allerdings hat auch niemand Anstalten gemacht, das Flughafengebäude zu verlassen oder zu evakuieren. Hoffentlich werden die Kinderkrankheiten bald ausgemerzt.

Review Flughafen Muskat | Frankfurtflyer Kommentar

Ein schöner und bequem zu nutzender Flughafen, der das weitere Wachstum von Oman Air sicher fördern wird. Der Flughafen ist aktuell noch nicht überlaufen und man hat das Gefühl, überall genug Platz zu haben und nicht gedrängelt zu werden. Die Wartezeiten sind kurz und es gibt gratis WLAN. Alles in allem also ein toller Flughafen.

Das könnte Euch auch interessieren

3 Kommentare

  1. Die Business-Check-Inn Schalter, sowohl für Oman als auch die anderen Airlines sind getrennt von Economy und gleichen eher edlen Hotel-Lounges als Schaltern. Alles in Holz, Leder und edlem Stahl bzw. Chrom mit bequemen Ledersesseln zum Warten. Klasse!! So soll es sein!

  2. Ob es die Plaza Premium Lounge immer noch gibt, weiss ich nicht. Vor zwei Wochen wurde ich mit LX-Businessticket in die sehr gute Primeclass Lounge geschickt, welche gemäss Beschilderung am Loungeeingang allen Star Alliance Businness-Pax zur Verfügung steht inkl. QR, BA, EK, EY und anderen. MCT ist ein angenehmer Flughafen. Business- Check-in ist super und auch Security und Immigration arbeiten speditiv.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*