Review: Hamburg Airport Lounge

Vor meinem KLM-Flug von Hamburg nach Amsterdam besuchte ich für gut eine Stunde die Hamburg Airport Lounge. Diese wird von der Flughafengesellschaft selbst betrieben.

Hamburg Airport Lounge – Lage und Zutritt

Die Lounge befindet sich hinter der Sicherheitskontrolle und dem Duty-Free-Shop im Terminal 1. Sie ist sehr gut ausgeschildert und man findet schnell den Aufzug bzw. die Rolltreppen, mit denen man auf die Loungeebene fahren kann.

Zutritt zur Lounge haben alle Business Class-Gäste sowie Statuskunden, die nicht mit einer Airline der Star Alliance abfliegen (für diese stehen die Lufthansa Lounges zur Verfügung). Eine Ausnahme bildet Turkish Airlines, die ihren berechtigten Gästen auch Zutritt zu dieser Lounge bietet.

Hamburg Airport Lounge – Design

Die Lounge bietet vielfältige Sitzmöglichkeiten zum Arbeiten, Essen und Entspannen. Es werden mehrere Sofa- bzw. Sessellandschaften angeboten.

Weiterhin steht ein Bereich mit Barhockern bzw. Esstischen zur Verfügung.

Zum Arbeiten gibt es Computerarbeitsplätze. Wenn die Arbeit erledigt ist, können die Gäste ihre Wartezeit auch an einem Kickertisch verbringen oder sich am deutschen bzw. internationalen Zeitungsregal bedienen.

Ferner können Gäste nach einem Langstreckenflug o.ä. auch kostenlos duschen.

Hamburg Airport Lounge – Catering

Die Lounge verfügt auf jeder ihrer Seiten über einen Essbereich.

Hier werden neben warmen und kalten Snacks auch diverse Desserts angeboten.

Weiterhin können Gäste zwischen Heiß- und Kaltgetränken wählen. Um die lokale Verbundenheit zu Norddeutschland zu suggerieren, stehen zwei Kühlschränke bereit, in denen verschiedene Sorten des beliebten Flensburger-Bieres zur Selbstbedienung angeboten werden.

Hamburg Airport Lounge – Fazit

Die Hamburg Airport Lounge ist eine sehr saubere und gut ausgestattete Lounge. Während meines Aufenthaltes wurde ich stets gastfreundlich behandelt und habe mich wohlgefühlt. Der Aufenthalt vor dem Abflug vom größten Airport des Nordens lässt sich hier gut verbringen.

 

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Wirkt deutlich sauberer, größer bzw besser aufgeteilt und auch besser ausgestattet als die LH B Lounge… Ich wünschte, ich könnte sie nutzen 🙁

  2. Wir waren 2x da.
    Im Entrébereich gerne mal voll, dafür im hinteren Bereich viel Ruhe.
    Gesondertes Raucherzimmer – über die Treppe runter entgegengesetzt zu den Sanitärräumen.
    Zusätzlich ein Duschbereich.
    Netter Blick aufs Flugfeld.
    Eigentlich waren wir recht zufrieden.

  3. Ich persönlich mag die Hamburg Airport Lounge.
    Es ist hier selten wirklich voll, man findet immer einen Platz und dadurch wirkt die Lounge sehr ruhig.
    Eine Etage tiefer ist die Lounge einer großen deutschen Fluggesellschaft. Dort ist es immer voll und überlaufen und häufig muß man draußen anstehen, bis man reinkommt. Ein Grund mehr, direkt die Airport Lounge aufzusuchen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*