Review: Hilton Dubai Al Habtoor City

Das Hilton Dubai Al Habtoor City ist eines der neusten Hotels unter dem Dach von Hilton und eines von drei Hotels in der „Al Habtoor City“. Hier gibt es neben dem Hilton Dubai auch noch das V Hotel, welches ehemals ein W Hotel war und nun zur Curio by Hilton Marke zählt.

Auch baulich an das Hilton angeschlossen ist das LXR Hotel, welches bei seiner ersten Eröffnung noch ein St. Regis war und damit zur Marriott Kette gehörte. Allerdings hat der Betreiber aller drei Hotels nur kurz nach der Eröffnung beschlossen, dass man das Franchise wechselt und zu Hilton geht.

Eigentlich wollte ich wieder im Conrad Dubai übernachten, aber da sich durch das Hilton Dubai Al Habtoor City eine neue Review ergeben würde, habe ich dieses nach meinem Emirates Flug nach Dubai gebucht.

Hilton Dubai Al Habtoor City | Buchung und Check-In

Ich habe das Hilton Dubai Al Habtoor City wie immer direkt über die Hilton Webseite gebucht. Nur bei einer Direktbuchung bekommt man Statusvorteile im Hilton Honors Programm und kann Punkte für kostenlose Übernachtungen sammeln. Dabei ist eine Direktbuchung über Hilton meist sogar günstiger als bei anderen Anbietern, denn man bekommt als Hilton Honors Mitglied direkt 5% Rabatt bei der Direktbuchung und könnte wenn man das Hotel bei einem anderen Anbieter günstiger findet auch eine „Best Rate guarantee“ einfordern.

Mit 75 Euro pro Nacht war das Hotel auch alles andere als teuer und dank meines Hilton Status hatte ich auch ein Upgrade, Loungezugang und kostenloses Frühstück inklusive.

Als ich um 21 Uhr im Hotel angekommen bin, war der Check-In schnell erledigt und man konnte mir mitteilen, dass man meine Reservierung von einem Standardzimmer auf eine Junior Suite geändert hat. Zusätzlich würde ich natürlich die üblichen Vorteile erhalten, wie z.B. kostenloses Premium Internet, Loungezugang, Frühstück im Restaurant und Bonuspunkte.

Sehr löblich fand ich, dass man mir für den Abreisetag direkt einen Late Check-Out bis 16 Uhr angeboten hat. Gerade beim Late Check-Out sind Hilton Hotels gerne mal sehr knausrig, was man bei diesem Angebot sicher nicht sagen konnte. Leider musste ich bereits um 5 Uhr am Morgen auschecken, sodass ich von dieser Großzügigkeit nicht profitieren konnte.

Hilton Dubai Al Habtoor City | Die Suite

Das als Junior Suite beschriebene Zimmer wäre in anderen Hotels sicher als „one Bedroom Suite“ geführt worden, denn nachdem man das Zimmer durch einen großen Flur betreten hat, gelangte man erst einmal in ein kleines, aber vollständiges Wohnzimmer.

Hier befand sich auf dem Couchtisch auch ein kleines Willkommensgeschenk, was ich immer eine schöne Geste vom Hotel finde.

Das Schlafzimmer war durch Schiebetüren vom Wohnzimmer abgetrennt und wie bei Suiten üblich nicht übermäßig groß. Neben dem Bett und dem Fernseher fand hier allerdings auch noch ein Schreibtisch Platz. Ich persönlich bin immer kein Freund davon, in einer Suite den Schreibtisch im Schlafzimmer zu positionieren, da Arbeit und Schlafen in meinen Augen nicht zusammenpassen, aber das ist sicher eine sehr persönliche Frage.

Das Badezimmer der Suite war fast so groß wie das Wohnzimmer und damit eigentlich reisig. Neben dem Doppelwaschbecken befand sich zentral im Badezimmer auch noch eine Badewanne am Fenster. Aber Vorsicht, man kann von außen in die Badezimmer schauen und gerade in den unteren Stockwerken kann man vom Pool sehr genau sehen, wenn jemand hier ein Bad nimmt und nicht das Rollo heruntergelassen hat.

Neben der Badewanne gab es natürlich auch noch eine große Dusche und eine separate Toilette. Im Bad lagen auch jede Menge Amenities bereit, inklusive Zahnbürsten, Rasierer und Bürsten.

Hilton Dubai Al Habtoor City | Das Frühstück

Das Frühstück wurde am Morgen im Buffetrestaurant im zweiten Stock serviert. Dieses ist für Hilton Honors Gold und Diamond Member und einen Gast immer kostenlos. Wenn man bedenkt, dass man nur mit der Hilton Kreditkarte bereits den Hilton Honors Gold Status bekommt ist dies eine sehr großzügige Regelung.

Das Restaurant selbst war nicht besonders spektakulär und bei meinem Besuch am Morgen recht voll. Allerdings wurde ich sofort zu einem Tisch gebracht, sodass dies kein Problem für mich war.

Das Frühstück wurde auf mehreren Buffets serviert, wobei diese nach westlich, asiatisch und indisch ein wenig unterteilt waren. Zusätzlich gab es natürlich noch die üblichen kalten Speisen.

Man konnte auch Eierspeisen frisch bestellen. Meine Eggs Benedict waren auch absolut in Ordnung, wobei ich schon bessere bekommen habe.

Alles in allem würde ich das Frühstück als solide bewerten, allerdings gefällt mir das Angebot im Conrad z.B. besser.

Hilton Dubai Al Habtoor City | Die Executive Lounge

Das Hotel wurde nicht als Hilton geplant, was man durchaus merkt, daher war wohl auch keine Executive Lounge vorgesehen. Da man in Dubai allerdings als Kettenhotel wohl kaum bestehen kann, wenn man keine Lounge für die Gäste hat, wurde eine Bar neben der Lobby als Executive Lounge umfunktioniert.

Hier gibt es grundsätzlich den ganze Tag über kostenlose Getränke und am Abend zur Happy Hour auch Snacks und alkoholische Getränke. Wenn man die Lounge abseits der Happy Hour besucht hat, wirkte das Personal fast überrascht einen Gast zu sehen.

Hilton Dubai Al Habtoor City | Der Pool

Auch wenn das Hilton Dubai Al Habtoor City ein City Hotel ist, verfügt es über einen überraschend großen Pool Bereich. Auf dem Dach im 6. Stockwerk befindet sich eine Pool Landschaft mit gleich mehreren Pools, diversen Liegen, Cabanas und einer großen Pool Bar. Währen es nicht fast 50 Grad gewesen, hätte ich hier sicher auch gerne ein paar Stunden relaxed.

Hilton Dubai Al Habtoor City | Frankfurtflyer Kommentar

Ich war mit meinem Aufenthalt im Hilton Dubai Al Habtoor City zufrieden. Das Hotel bietet einiges und das Preis Leistungs-Verhältnis ist gut. Allerdings muss man auch immer bedenken, dass die Hotelpreise in Dubai generell recht überschaubar sind und man für das gleiche Geld auch das Conrad Dubai hätte buchen können, welches mir persönlich sogar besser gefällt.

Ich würde es davon abhängig machen, wohin ich in Dubai will. Die Nähe zur Dubai Mall ist sicher für den ein oder anderen sehr interessant. Das V Hotel und auch das LXR, welche sich im selben Komplex wie das Hilton befinden, machten auch einen guten Eindruck.

Übrigens sind alle Hotels so nahe beieinander, dass man sie schon fast zum Hilton Hotel Hopping verwenden kann, wenn man den Diamond Status über Stays erreichen will ;).


Dieser Tripreport besteht aus folgenden Teilen:

  • Tripreport: Die neue Turkish Airlines Business Class und arabische First Class drumherum
  • Review: Emirates Lounge Frankfurt
  • Review: Neue Emirates First Class „The Game Changer“ in der Boeing 777-300er von Frankfurt nach Dubai
  • Review: Hilton Al Habtoor City
  • Review: Air France Lounge Dubai
  • Review: Turkish Airlines Business Class (regional) im Airbus A330-300 von Dubai nach Istanbul
  • Review: Turkish Airlines Business Lounge am neuen Istanbul Airport
  • Review: Neue Turkish Airlines Business Class Boeing 787-9 von Istanbul nach Bali
  • Review: Malaysia Airlines Business Class Airbus A330-300 Bali nach Kuala Lumpur
  • Review: Malaysia Airlines First Class Lounge Kuala Lumpur
  • Review: Malaysia Airlines Regional Business Lounge Kuala Lumpur
  • Review: Malaysia Airlines Business Class Boeing 737-800 Kuala Lumpur nach Singapur
  • Review: SATS Premier Lounge Singapur
  • Review: Etihad Airways First Class Boeing 777-300er Singapur nach Abu Dhabi
  • Review: Etihad Airways First Class Lounge Abu Dhabi
  • Review: Etihad Airways First Class Apartments Airbus A380 Abu Dhabi nach London
  • Review: British Airways Business Class Airbus A320 London nach Frankfurt
  • Kassensturz: Kostenübersicht des Review Trip

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*