Review: Hilton Frankfurt Airport

Vor dem eigentlichen Start unserer Reise haben wir uns überlegt, noch eine Nacht in das Hilton am Flughafen in Frankfurt zu gehen, damit mein Vater nicht so früh Flughafenshuttle spielen muss. Das Hotel liegt über dem Fernbahnhof und direkt neben der kleinen Schwester, dem Hilton Garden Inn Frankfurt Airport. Auch mit dem Auto kann man es wunderbar erreichen. Vom Hotel zum Terminal 1 sind es auch nur 5-10 Gehminuten. Gebucht haben wir das Hotel für 40.000 Punkte über die Hilton Honors Homepage.

 

Hilton Frankfurt Airport | Check-In

Wir wurden sehr freundlich an der Rezeption empfangen. Uns wurden sehr schnell und effizient alle Check-In Unterlagen sowie die Room Keys bereitgelegt. Dank des Hilton Honors Diamond Status wurden wir von dem gebuchten Standard Zimmer auf eine Suite geupgraded. Desweiteren wurden uns alle weiteren Benefits für Diamond Member erklärt, wie kosenloses Frühstück im Restaurant, Loungezugang und Wasser auf dem Zimmer.

Hilton Frankfurt Airport | Zimmer

Unsere Suite befand sich im 8. Stockwerk. Nach dem Betreten des Zimmers schaute man zuerst auf das kleine Wohnzimmer inkl. Schreibtisch. Warum man den Schreibtisch, inkl. Schreibtischstuhl, direkt vor einem Fernseher platziert, ist uns ein Rätsel geblieben. Insgesamt war die Einrichtung modern, gut aufeinander abgestimmt und wohnlich.

Direkt am Wohnzimmer angeschlossen war eine separate Toilette. Im Wohnzimmer, vor der Toilette, befand sich die vollständige Minibar mit einer Tee- und Kaffeestation.

Leider konnten wir kein Mineralwasser auf dem Zimmer finden. Nach einem kurzen Anruf wurde unsere Frage, ob wir einfach das Wasser aus der Minibar nehmen sollten, verneint. Stattdessen wurden uns umgehend zwei Flaschen aufs Zimmer gebracht.

Nachdem man das Wohnzimmer durchquert hatte, gelangte man in das Schlafzimmer. Im Schlafzimmer dominierend war natürlich das King-Size Bett. Das Bett war gemütlich. Wir haben dank der weichen Bettdecke und den Kissen mit unterschiedlichen Härtegraden gut geschlafen. Neben dem Bett, am Kopfende, befand sich je ein Nachttisch. Leider gab es nur auf einer Seite Steckdosen, allerdings war das komplette restliche Zimmer sehr großzügig mit Steckdosen ausgestattet. Neben dem Bett befand sich im Schlafzimmer nur ein kleiner Sessel und der Fernseher.

Das Zimmer verfügte über einen begehbaren Kleiderschrank, in dem sich Bademäntel, Bügelbrett, Bügeleisen und Slipper befanden.

Neben dem begehbaren Kleiderschrank, ebenfalls ans Schlafzimmer angrenzend, befand sich das Badezimmer. Das Badezimmer war, wie der Rest des Zimmers, modern gestaltet und großzügig. Neben den üblichen Badmöbeln war das Bad mit einem Haartrockner und den gewohnten Amenities von Peter Thomas Roth ausgestattet.

Hilton Frankfurt Airport | Executive Lounge

Die Executive Lounge befand sich im 10. Stock und der Zutritt wurde mit der Zimmerkarte kontrolliert. Das Design war sehr Hilton-typisch modern, was mir persönlich sehr gut gefiel. Im vorderen Bereich der Lounge war das Buffet sowie ein recht großer Bistro Bereich mit Sesseln und Tischen.

In der hinteren Hälfte befanden sich Sessel und Couches in verschiedenen Sitzgruppen sowie das kleine Business Center – samt Drucker.

 

Wir waren gute 50 Minuten vor dem Ende der Happy Hour in der Lounge. Die vorhandenen Speisen waren sehr lecker. Leider war der Großteil der Speisen leer und sie wurden bis 20:30 Uhr nicht mehr aufgefüllt. Der arme Mitarbeiter in der Lounge hatte zwar neue Speisen bestellt, diese kamen allerdings erst nach dem offiziellen Ende der Happy Hour in der Lounge an, weshalb diese kurzerhand verlängert wurde. Hier schien es ein systematisches Problem gegeben zu haben.

Die Auswahl an alkoholischen Getränken in der Executive Lounge am Abend war grundsätzlich gut, wenn auch nicht überragend. Neben Weinen gab es natürlich auch Bier aus Flaschen sowie 6 Basissorten an Spirituosen. Leider sind besonders die Weine auch ausgegangen.

Am Morgen wurde in der Executive Lounge auch Frühstück serviert, welches für ein Lounge Frühstück durchaus gut war. Neben dem üblichen Müsli und den Backwaren, gab es auch eine gute Auswahl an Wurst, Käse und Lachs sowie Früchte und Joghurt. Als warme Gerichte wurden bei unserem Besuch Rührei, gekochte Eier, Speck und Würstchen angeboten. Frische Eierspeisen, wie Omeletts, gab es in der Lounge des Hilton Frankfurt Airport leider nicht.

Hilton Frankfurt Airport | Frühstück

Das Frühstück im Restaurant war noch einmal deutlich umfangreicher, als in der Lounge. Als Hilton Diamond konnten wir auch hier kostenlos frühstücken. Schon als wir uns setzten, wurden wir nach den Getränkewünschen gefragt und auch, ob wir frische Eierspeisen aus der Küche bestellen wollten. Der Service beim Frühstück war auch sehr schnell und effizient.

Neben den frischen Eierspeisen aus der Küche gab es auch noch ein vollständiges Buffet mit einer recht großen Auswahl.

 

Hilton Frankfurt Airport – Frankfurtflyer Kommentar

Das Hilton Frankfurt Airport ist ein sehr angenehmes Plätzchen, um die Nacht vor dem Abflug schon in direkter Nähe des Flughafens zu verbringen. Unser Zimmer war toll und das Personal war durchweg sehr freundlich und zuvorkommend. Oft sind die Zimmer leider sehr teuer, weshalb man über das Einlösen von Hilton Punkten nachdenken sollte. Den ärgerlichen Fauxpas des Küchen- oder Loungepersonals am Abend in der Lounge lassen wir einmal durchgehen, von früheren Besuchen wissen wir, dass es nicht immer so ist. Wir würden das Hilton am Flughafen jederzeit wieder vor einem frühen Abflug oder einer späten Ankunft buchen.


Hier könnte Ihr die anderen Teile unseres Tripreports lesen:

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

    • Wir hätten in dieser Nacht etwas über 400 Euro für das Zimmer zahlen sollen. Hier kamen mir die Punkte dann doch Sinnvoller vor. Wirklich günstig ist das Hilton Frankfurt Airport eigentlich nur am Wochenende.

      LG
      Christoph

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*