Review: Hilton Tel Aviv

Tel Aviv ist ein spannendes Ziel zu jeder Jahreszeit. Durch die Flugzeit von nur etwa vier Stunden ist die Metropole auch für eine kurze Reise erreichbar. Aus Deutschland gibt es mehrere Direktverbindungen mit Lufthansa, El Al, Eurowings, Ryanair und easyJet. Die Stadt liegt am Mittelmeer und bietet auch im Winter ein mildes Klima.

Die Hotelpreise in Tel Aviv sind generell hoch, teilweise auch extrem teuer. Dafür sind fast alle großen Ketten vertreten, so auch Hilton mit einem großen Haus direkt am Meer. In den oberen Etagen ist das Vista Hotel, ebenfalls von Hilton vermarktet und betrieben. Das Gebäude ist riesig und der erste Eindruck hat etwas von einem grauen Betonbunker. Die inneren Werte haben allerdings überzeugt!

Hilton Tel Aviv | Buchung

Das Hotel ist wie Eingangs erwähnt relativ teuer, andere Häuser in der Umgebung wie Sheraton, Intercontinental und das Marriott spielen in einer ähnlichen Liga. Um die 500 USD werden bei dem Hilton für ein Standardzimmer pro Nacht fällig. Es gibt immer wieder mal Angebote bei Hilton wie den aktuellen Winter Sale mit 30% Rabatt, damit kommt man umgerechnet auf etwa 350€ pro Nacht. Immer noch ein stolzer Preis, in der Stadt aber keine Ausnahme.

Mitglieder von Hilton Honors können Zimmer mit 80.000 Punkten buchen, auch da gibt es des öfteren Angebote um Punkte mit einem Bonus zu kaufen oder bei regulären Übernachtungen mehr Punkte zu generieren. Weitere Möglichkeiten Punkte im Hilton-Pragramm zu bekommen ist die Umwandlung von Membership Rewards Punkten oder das Sammeln mit der Kreditkarte von Hilton.

Ich habe die Punkte-Variante gewählt und festgestellt daß die Verfügbarkeit teilweise eingeschränkt ist. So gilt für Prämienübernachtungen am Wochenende ein Minimum von zwei Nächten. Außerdem muss ein Standard-Zimmer frei sein, andernfalls wird ein vielfaches an Punkten für Premium-Rewards fällig.

Hilton Tel Aviv | Lobby & Check-In

Einchecken kann man in der großzügig gestalteten Lobby, teilweise herrscht dort reger Betrieb. Eine sehr charmante und warmherzige Mitarbeiterin begrüßte uns und entschuldigte sich, daß noch kein Zimmer verfügbar ist. Es war gerade mal 8 Uhr morgens und ich hatte daher auch kein Zimmer erwartet. Wir konnten jedoch das Gepäck unterstellen und die Executive Lounge nutzen. Es wurde auch angeboten uns telefonisch zu kontaktieren sobald der erste passende Raum bereit steht.

Die Lobby ist sehr hell und man hat Blick auf das Mittelmeer. Es befinden sich mehrere Mode- und Schmuckboutiquen in dem Bereich, außerdem ist ein Café mit Meerblick auf der Etage.

Hilton Tel Aviv | Zimmer

Die Zimmer verfügen alle über einen Balkon der auf das Meer ausgerichtet ist. Wir erhielten ein Upgrade auf ein etwas größeres Club-Zimmer mit Sofaecke und etwas mehr Platz. Die Einrichtung ist relativ modern und gut erhalten.

Highlight sind Balkon und der Ausblick. Durch die großen Fenster sind die Zimmer auch relativ hell. Der Raum war in einem sehr sauberen Zustand, auf dem Tisch standen frische Blumen. Ein Wasserkocher für Kaffee und Tee stand mit zwei Flaschen Wasser bereit, die Minibar war üppig bestückt.

Das Badezimmer hat eine große Dusche, Blickfang ist die Beleuchtung. Eine Tasche mit Kosmetika vom Toten Meer lag neben den üblichen Pflegeprodukten bereit. Ich bin ein Fan von solchen Annehmlichkeiten, insbesondere auch als dann im Laufe des Tages noch Wein, Wasser, Obst und Pralinen ins Zimmer geliefert wurden. Eine Wertschätzung und schönes Gastgeschenk!

Hilton Tel Aviv | Executive Lounge

Ein wahres Highlight des Hotels ist die Lounge für Statusmitglieder von Hilton und Gäste mit Executive Zimmer. Relativ klein, aber zu keiner Zeit überlaufen wurden wir dort immer herzlich empfangen. Es waren zu jeder Tageszeit mindestens zwei bis drei Mitarbeiter in der Lounge um Getränke nachzuschenken oder Geschirr abzuräumen.

Neben Frühstück und den üblichen Getränken und kleinen Snacks die es über den Tag gibt, punktet die Lounge mit einem sehr großzügigem Programm. So werden Alkoholika bereits mittags bereitgestellt und bis zum Schließen der Lounge um 23 Uhr nicht abgeräumt.

Nachmittags werden Kuchen und Gebäck in Buffetform serviert, abends werden mehrere kalte Vorspeisen und warme Gerichte angeboten. Neben diversen Antipasti gibt es zahlreiche lokale und internationale Gerichte die täglich etwas variieren. Erst um 21 Uhr wurde das Essen abgeräumt und einige Desserts auf des Buffet gestellt. Auch hier hat man einen herrlichen Ausblick und kann auf einem der drei Balkone Platz nehmen.

Hilton Tel Aviv | Hotelausstattung

Neben dem Café in der Lobby gibt es noch eine Sushi-Bar. Außerdem hat das Hotel ein weiteres Restaurant und das Café Med, in dem auch das Frühstück serviert wird. Außer bei Prämienübernachtungen ist dieses für die Gäste des Hotels übrigens in der Standardrate inklusive.

Im Untergeschoss gibt es noch einen Spabereich, ein Fitnessstudio und Zugang zum Außenpool. Um zum Hilton-Beach zu gelangen muss man lediglich auf dieser Ebene das Hotel verlassen und ist in einer Minute am Meer.

Hilton Tel Aviv | Frankfurtflyer Kommentar

Ich war zunächst durch den hohen Preis etwas abgeschreckt, die Gestalt eines Bunkers machten meinen ersten Eindruck nicht besser. Die durchgehend freundlichen Mitarbeiter und das von innen hochwertig eingerichtete Hotel besserten diesen Eindruck.

Die Executive Lounge kann ich durch das ungewöhnlich gute Angebot uneingeschränkt empfehlen. Solltet Ihr keine Ausflüge planen und viel Zeit im Hotel verbringen, werdet Ihr hier bestens betreut! Die Lage am Strand ist ebenfalls ein Pluspunkt, die Promenade lädt zu langen Spaziergängen ein.

 

Hier ist das Hilton Tel Aviv buchbar

Das könnte Euch auch interessieren

3 Kommentare

  1. Hallo und danke für das Review.

    Bei der Suche nach Hotels in Israel ist mir bei Hilton auch der Hinweis aufgefallen, dass bei Prämienübernachtungen das Frühstück nicht inklusive sei. Das Review scheint das zu bestätigen. Ist das überhaupt mit den Hilton T&C zu Gold oder Diamond vereinbar?

    Das hat mich bisher von einer Prämienbuchung abgehalten.

    • Hi Chris,

      das Frühstück ist doch bei Gold und Diamond ein MyWay-Benefit. Kenne ich gar nicht, dass dieser bei Punktenächten nicht gewährt wird.

      Selbst die 1.000 Punkte bekommt man in der Regel ja gutgeschrieben.

      Viele Grüße
      Sebastian

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*