Review: Hongkong Express Economy Class Airbus A320 Hualien nach Hongkong

Wir wollen hier auf Frankfurtflyer.de natürlich möglichst viele First- und Business Class Flugreviews mit Euch teilen, allerdings soll dabei auch die Economy Class nicht zu kurz kommen, denn immerhin fliegen hier über 80% aller Passagiere. Vor kurzem hatte ich einmal das Vergnügen, mit Hongkong Express zu fliegen. Die junge Airline aus Hongkong ist eine Low Cost Airline mit teilweise wirklich extrem niedrigen Preisen. Besonders wer von Hongkong zu einem der vielen schönen Strände in Thailand oder Vietnam günstig fliegen will, wird schnell über Hongkong Express stolpern. Daher möchte ich hier einmal meine Erfahrungen mit der Hongkong Express Economy Class im Airbus A320 mit Euch teilen.

Ich bin Hongkong Express auf der Strecke zwischen Hualien und Hongkong geflogen. Für alle die es interessiert, Hualien ist eine kleine Stadt im Osten von Taiwan. Hongkong Express ist die einzige Airline, welche hier Direktflüge zwischen Hualien und Hongkong ein Mal am Tag anbietet. Da ich weder Zeit noch Lust hatte mit dem Zug quer durch Taiwan zu fahren um anschließend von Taipeh nach Hongkong zu fliegen, war Hongkong Express für mich die einzig sinnvolle Option.

Im Nachhinein kann ich sagen, dass es die richtige Entscheidung war, denn Hongkong Express war alles andere als schlecht!

Hongkong Express Economy Class Airbus A320 | Check-In und Boarding

Wie bei Low Cost Airlines üblich, kann man auch bei Hongkong Express verschiedene Tarife buchen. Gewöhnlich ist hier nichts enthalten, allerdings kann man allerhand extra Leistungen zubuchen. Mir wurde dieser Flug von unserem Firmenreisebüro gebucht. Aus irgendeinem Grund wurde mir, obwohl ich immer nur mit Handgepäck reise, ein Tarif mit einem Koffer gebucht. Ich selbst habe mir online noch priority Check-In und Boarding, sowie einen Sitz in den vorderen Reihen gegönnt. Das „Upgrade“ auf besseren Service hat nur wenige Euro gekostet. Wie sich allerdings am Flughafen herausstellte, war dies überflüssig, denn der Flughafen von Hualien ist winzig.

Vor dem Check-In wurde mein Handgepäck noch, ganz Billigflieger, gewogen und mit 6,8KG akzeptiert. Zum Glück wurde meine Aktentasche mit Laptop und Akten nicht gewogen, denn diese wog definitiv mehr als 8kg.

Der Check-In selbst war dann extrem schnell und unkompliziert. Man fragte mich, ob ich nicht eine Reihe weiter vorne sitzen wolle, da diese frei sei und ich dann mehr Platz hätte. Dieses Angebot nahm ich natürlich gerne an.

Erst eine Stunde vor dem Abflug wurde die Sicherheits- und Passkontrolle geöffnet. Dies macht natürlich auch Sinn, denn der Flug nach Hongkong von Hongkong Express ist der einzige internationale Flug aus Hualien. Nach der Passkontrolle gab es neben einigen Bänken und einem Duty Free Shop nichts mehr.

Das Bording begann auf die Minute genau 30 Minuten vor dem Abflug und war sehr effizient. Dank des Priority Boardings, durfte ich an der recht kurzen Schlange am Gate vorbei als einer der ersten in das Flugzeug einsteigen.

Hongkong Express Economy Class Airbus A320 | Kabine und Sitz

Die Kabine der Hongkong Express Economy Class im  Airbus A320 verfügt über 180 Sitzplätze in der klassischen 3-3 Anordnung. Die Kabine wirkte, wie auch dass gesamte Flugzeug modern und sauber.

Die Sitze selbst sind recht dünn und nur leicht gepolstert. Damit sind sie zwar nicht übermäßig bequem, allerdings hat man hierdurch etwas mehr Beinfreiheit. Vom Komfort, stehen die Sitze denen in den Lufthansa Airbus A320 auf der Kurz- und Mittelstrecke nicht wirklich nach.

Der Sitz bei Hongkong Express lässt sich nicht zurückneigen. Auf dem kurzen Flug von etwas über einer Stunde nach Hongkong spielte dies aber keine wirkliche Rolle. Der Tisch am Sitz war allerdings zum einem sehr klein und auch extrem wackelig. Zum Arbeiten war er gänzlich ungeeignet.

Hongkong Express Economy Class Airbus A320 | Service

Die Crew von Hongkong Express bestand offensichtlich aus Hongkong Chinesen in der Kabine und Europäern und Australiern im Cockpit. Zumindest war unser Kapitän auf diesem Flug ein Österreicher und der erste Offizier ein Australier.

Die Flugbegleiter waren wirklich während des gesamten Fluges extrem freundlich und bemüht, allerdings waren die Englischkenntnisse bei weitem nicht so gut, wie von Crews bei Cathay Pacific. Verständigen konnte man sich allerdings trotzdem.

Einen kostenlosen Service gibt es bei Hongkong Express nicht. Allerdings kann man Getränke und Speisen aus einer Karte kaufen. Neben alkoholfreien und alkoholischen Getränken konnte man auch kleine Snacks wie Schokoriegel, Nüsse oder Nudelsuppen kaufen. Auch warme Gerichte standen auf der Speisekarte. Die Preise waren zwar nicht übertrieben günstig, allerdings günstiger als erwartet.

Eigentlich wollte ich ein Getränk und ein warmes Essen testen. Leider waren keine Essen auf diesem Flug geladen, was die Crew leider erst merkte, als sie bereits mehrere Essen verkauft und abkassiert hatte.

Ich war allerdings auch ohne ein Essen mit meiner Cola zufrieden. Mit 25 HKD, also etwas über 2,50 Euro, war diese auch nicht besonders teuer.

Der eigentliche Flug nach Hongkong verlief absolut unspektakulär und wir sind sogar 20 Minuten vor der geplanten Ankunft in Hongkong gelandet.

Hongkong Express Economy Class Airbus A320 | Frankfurtflyer Kommentar

Ich hatte sehr niedrige Erwartungen an meinen Flug mit Hongkong Express und vermutlich deshalb wurde ich auch so positiv überrascht. Ich muss wirklich sagen, dass die Airline durchaus eine Option ist, um von Hongkong zu den vielen wunderschönen Zielen in Südostasien zu kommen. Hongkong Express ist in vielen Fällen unschlagbar günstig, insbesondere wenn man sie mit den häufig sehr hohen Ticketpreisen aus Hongkong vergleicht.

Wie auch bei dem Ryanair Flug von Tim muss ich sagen, man kann mit Billigfliegern durchaus fliegen, allerdings bekommt man hier wirklich nur den Flug selbst. Dies muss einem bei dem günstigen Preisen bewusst sein.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*