Review: Hotel Tres – Palma de Mallorca

Nach dem Erstflug mit Laudamotion nahm ich mir ein Taxi nach Palma de Mallorca. Ich hatte nur eine Nacht bis zu meinem Rückflug, deshalb wollte ich möglichst zentral in Palma de Mallorca wohnen, um die Altstadt, den Hafen und das Meer zu besuchen. Auf booking.com habe ich das Hotel Tres gefunden. Die zentrale Lage, die Optik und die Bewertungen haben mich direkt angesprochen. Ich habe mich am Kreisel, direkt um die Ecke des Hotels absetzen lassen und bin die kleine Gasse zum Hotel zu Fuß gelaufen. Im ersten Moment war der Eingang sehr unscheinbar, aber was sich dahinter verbarg, war beeindruckend.

Hotel Tres – Palma de Mallorca | Check-In

Man betrat das Hotel durch ein großes Tor. Im schönen, hellen Innenhof auf der linken Seite gelegen, befand sich die Rezeption. Das Personal hat mich sehr freundlich begrüßt und der Check-In verlief zügig und effizient.

Normalerweise beginnen die eigentlichen Check-In Zeiten erst gegen 14/15 Uhr, da die Gäste, die auschecken, bis 12 Uhr auf den Zimmern bleiben können. Dies wurde mir mitgeteilt, mit der Info, dass man mich sobald ein Zimmer frei wird gerne auch auf dem Handy anrufen kann (falls ich in der Stadt unterwegs sei). Mich hat sehr überrascht, dass mir angeboten wurde im Hotel zu frühstücken. Das kenne ich so am Anreisetag nicht. Ich habe mich sehr gefreut und das Angebot dankend angenommen.

Hotel Tres – Palma de Mallorca | Zimmer

Das Hotel besteht aus zwei Gebäuden. Ein neues und ein altes Gebäude. Dem alten Gebäude sah man nur am Stil das Alter an, nicht am Zustand. Das komplette Hotel war sehr gepflegt und sah frisch renoviert aus. Ich bekam ein Zimmer im dritten Stock, im alten Gebäude. Auch das Zimmer sah frisch renoviert aus.

Der Stil hat mir, wie im gesamten Hotel, sehr gut gefallen. Die Bilder, die man online findet, sind meistens schöner als die Realität – nicht so in diesem Hotel. Die Bilder im Internet waren bereits sehr ansprechend und trotzdem war ich nochmal positiv beeindruckt.

Nach Betreten des Zimmers befand sich das große Doppelbett auf der rechten Seite. Auf dem Bett befanden sich 8(!!) Kissen in unterschiedlichen Größen und Härtegraden. Sehr angenehm war auch die weiche Decke. „Richtige“ Bettdecken sind nicht üblich in Spanien. Oft gibt es nur Leinendecken – für mich leider nicht ausreichend. Dementsprechend glücklich war ich natürlich auch ;). Neben dem Bett befand sich rechts und links je ein Nachttisch. Vor dem Bett befand sich noch eine Sitzbank, die auch als Kofferablage wunderbar genutzt werden konnte. Oberhalb der Bank befand sich noch ein Rolltisch, der über die komplette Breite des Bettes stand. Hier konnte man wunderbar im Bett sitzend arbeiten oder lesen.

Vor den Fenstern stand ein kleiner Tisch mit zwei Stühlen. Auf dem Tisch befanden sich Mandeln und eine ein Liter Flasche stilles Wasser. Ich empfinde es immer als sehr positiv, wenn es im Hotel eine Flasche kostenfreies Wasser gibt.

Links neben dem Tisch befand sich der Kleiderschrank inkl. Safe, der mit einem Vorhang verkleidet war.

Neben dem Schrank konnte man, ebenfalls durch einen Vorhang, das Bad betreten. Rechts im Bad befand sich eine große Dusche, in der Shampoo, Duschgel und Conditioner in ausreichender Menge vorhanden waren.

Mittig im Bad befand sich das große Waschbecken, das viel Ablagefläche bot. In einer Schublade unterhalb des Waschbeckens befanden sich einige Amenities. Amenities finde ich persönlich immer sehr angenehm. Ich habe mir mittlerweile abgewöhnt mit Shampoo oder Wattestäbchen zu reisen.

Im Bad links befand sich die mit einer Tür abgetrennte Toilette.

Auf der linken Seite vor dem Bad befand sich noch ein Regal mit Minibar, Teestation und Fernseher.

Alles war in einem tadellosen Zustand und sehr sauber. Ich habe mich im Zimmer (wie auch im Hotel) sehr wohlgefühlt und sehr gut geschlafen.

Hotel Tres – Palma de Mallorca | Frühstück

Das Frühstück im Hotel Tres, durfte ich wie bereits erwähnt sogar zwei Mal genießen. Wenn man den großzügigen und schön gestalteten Innenhof durchquerte, kam man in das neuere Gebäude. Hier befand sich unter anderem auch der Frühstücksbereich inkl. Bar.Man findet alles, was das Herz begehrt. Neben Eierspeisen gab es noch Würstchen und Bacon als warme Alternativen. Auch für Spanien nicht ganz üblich, gab es leckeres frisches Körner- und Roggenbrot. Toast und süße Backwaren gab es natürlich auch.

An einer Kaffeemaschine konnte man sich seine Kaffeespezialität selbst zubereiten. Für Teeliebhaber war natürlich auch ausreichend gesorgt. Zusätzlich zu den Heißgetränken gab es auf dem Buffet noch mehrere Säfte, Wasser und (Tages-) Smoothies.

Auf dem kalten Buffet gab es noch mehrere Sorten Marmelade, Butter, Joghurt, Honig, Aufschnitt, Obst und Gemüse. Das komplette Buffet wurde regelmäßig aufgefüllt. Alles sah sehr frisch aus und war schön angerichtet. Geschmacklich war es auch super! Das Personal im Frühstücksbereich war auch nett und die Tische wurden regelmäßig abgeräumt und sauber gehalten.

Hotel Tres – Palma de Mallorca | Annehmlichkeiten

Im Hotel Tres kann man nicht nur schlafen. Es bietet noch einiges mehr. Das umfassende Angebot hat mich sehr positiv überrascht. Vom Innenhof aus kommt man mit der Zimmerkarte in einen Fitnessraum, in dem neben einigen Cardiogeräten auch Kraftgeräte und Hanteln zu finden sind.

Auf beiden Gebäuden befindet sich je eine Dachterrasse. Von beiden Terrassen hat man einen wunderbaren Blick auf die Kathedrale von Palme de Mallorca. Auf der Dachterrasse des neuen Gebäudes befindet sich auch ein kleiner Pool. Auch hier war die komplette Ausstattung in einem sehr guten Zustand.

Da man Mallorca nicht nur im Sommer besuchen kann, ist es toll, dass das Hotel auch eine Sauna hat. Hier kann man einfach an der Rezeption 30Min. vor dem geplanten Saunabesuch anrufen, dann wird die Sauna geheizt.

Neben dem Frühstücksbereich befindet sich noch ein Bereich in dem man sich gut aufhalten, mit anderen Gästen treffen oder arbeiten kann. Ein kleines Business Center inkl. Drucker befindet sich in diesem Bereich auch.

Im zweiten Stockwerk des alten Gebäudes befindet sich zusätzlich noch eine Bibliothek, die man auch als Meeting Raum nutzen kann. Wenn also mal schlechtes Wetter ist und man keine passende Lektüre zur Hand hat, kann man hier fündig werden.

Hotel Tres – Palma de Mallorca | Frankfurtflyer Kommentar

Dieses „kleine“, von außen doch recht unscheinbare, Hotel hat mich absolut überzeugt. Auch wenn Christoph eher ein Fan von sehr großen Kettenhotels ist, kann ich mir vorstellen, dass es ihm hier im Gegensatz zu einem Hilton an nichts fehlen würde. Ganz im Gegenteil. Ich glaube sogar, dass er die Privatsphäre und Ruhe, sowie die Individualiät schätzen würde. Ich war schon mehrfach auf Mallorca. Trotzdem habe ich noch kein vergleichbares sauberes, durchdachtes und zentrales Hotel gefunden. Der Service war klasse, das Personal nett und das Zimmer toll. Ich würde das Hotel Tres definitiv bei meinem nächsten Besuch wieder buchen.

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

  1. Das Hotel sieht wirklich sehr schön aus. Nur der Pool scheint winzig zu sein? Wenn man im Sommer auf Mallorca ist, will man sich doch auch mal abkühlen?

    Wie voll wird der Pool den?

    • Hallo Laura,
      ja der Pool ist nicht sonderlich groß. Allerdings ist es ja auch ein Stadthotel, dass noch dazu in einem historischen Gebäude ist.
      Bei so einer Ausgangssituation ist ein Pool generell eher die Ausnahme.
      Zum Glück gibt es auf Mallorca viele Kilometer Strand.
      Liebe Grüße Nicole

  2. Hotel Tres haben wir auch besucht, und werden das ganz sicher wieder tun. Es ist ein schönes Hotel mit sehr freundlichem Personal. Die Besitzerin kommt aus Schweden und Einige vom Personal sprechen auch entweder norwegisch oder schwedisch.

  3. Das Tres Hotel ist ein absoluter Traum von der Lage . Es passt einfach alles und Nachts kann man trotz der zentralen Lage Super schlafen . Wir lieben das Hotel zu jeder Jahreszeit und der Service ist einfach spitze sowie auch die traumhaft schönen Zimmer . Wir werden immer wiederkommen !!!
    Liebe Grüße Jan und Nicole

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*