Review: Hyatt Regency Phuket Resort & Spa

Zum Beginn unseres Phuket Aufenthalts sollte es ein Resort mit Club Lounge sein. Da sich das neue InterContinental Phuket im Vorfeld selbst disqualifiziert hatte, fiel unsere Wahl schnell auf das Hyatt Regency Phuket Resort & Spa. Zu Hyatt gehören auf Phuket insgesamt fünf Resorts. Unter der Marke Hyatt läuft das Hyatt Place in Patong und eben das Hyatt Regency Phuket, für welches wir uns entschieden haben.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Buchung

Völlig untypisch für uns haben wir uns die ersten „echten“ drei Nächte in ein Hyatt Resort eingebucht. Und in dem Fall nicht mal über einen der Direktbuchungskanäle, wie Hyatt.com sondern über den American Express Reiseservice.

Untypisch ist dies, weil ich bei Hyatt selbst keinen Status im World of Hyatt Programm genieße und in Phuket beispielsweise die Auswahl der Marriott Resorts riesig ist. Und untypisch ist es, weil ich über die Buchung beim American Express Reiseservice auch keine Status-Nächte sammle.

Meine zuvor gebuchte Hyatt Rate lag jedoch bei knapp 810 Euro für drei Nächte im Club Zimmer mit privatem Pool, während American Express nur 760 Euro haben wollte. Eine gute Gelegenheit also, noch das 200 Euro Reiseguthaben einzulösen, welches ich jährlich über meine American Express Platinum Karte bekomme. So zahlten wir für diesen Teil der Reise also effektiv 560 Euro für drei Nächte.

Rekordbonus: 75.000 Membership Rewards Punkte mit der American Express Platinum Karte

 

Willkommen im Hyatt Regency auf Phuket.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Lage & Anreise

Das Hyatt Regency liegt am südlichen Ende der Region Kamala Beach. Vom Flughafen dauert es etwa eine dreiviertel Stunde mit dem Taxi zum Resort. Da das Resort schon ein Stück weit abgelegen ist, gibt es einen kostenfreien Shuttle zum Kamala Beach und nach Patong.

Wir hatten die Nacht zuvor im Maya Phuket Airport Hotel verbracht und sind mit einem Grab Taxi weiter zum Hyatt Regency Phuket gereist. Die Fahrt kostete 750 Baht. Da der Flughafen Phuket vom Maya Resort nur wenige Gehminuten entfernt war, wird sich der Preis vom Flughafen wohl in einem ähnlichen Bereich bewegen.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Check-In

In gewohnter Manier wurden wir bei unserer Anreise am Hyatt Regency Phuket Resort & Spa direkt beim Aussteigen empfangen. Die Koffer wurden aus dem Taxi geladen und wir wurden zur Rezeption begleitet, die nur ein paar Stufen von der Taxivorfahrt getrennt ist.

Zugang zur Lobby des Hyatt Regency.

Ein Check-In im Club wurde uns nicht angeboten. Stattdessen nahmen wir an einem Schreibtisch in der Lobby platz. Während uns ein Begrüßungsgetränk serviert wurde, nahm eine weitere Mitarbeiterin unsere Pässe und die Kreditkarte entgegen. Der Checkin ging super schnell und wir erhielten unsere Zimmerkarte und ein Infoblatt zu den Regency Club Leistungen.

Anschließend fuhr man uns mit dem Golf Car den steilen Anstieg zu unserem verhältnismäßig weit oben im Resort gelegenen Zimmer hoch.

Steiler Anstieg im Hyatt Regency.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Zimmer

Das Hyatt Regency verfügt über eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Zimmern und Suiten. In der unteren Kategorie angesiedelt sind die einfachen Zimmer mit oder ohne Meerblick, die bereits für 2.500 Baht buchbar sind. Diese Zimmer-Kategorie ist gegen Aufpreis auch mit Pool oder Terrasse verfügbar. Darüber gibt es noch die Deluxe-Zimmer, welche etwas großzügiger sind und meist eine bessere Sicht versprechen. Die meisten Zimmer lassen sich auch als separate Zimmer-Kategorie mit Club-Zugang buchen.

Wer es noch größer und exklusiver haben möchte, kann sich auch für die Regency Suite, die Hill Top Suite oder aber für eine Premier-Suite mit zwei Schlafzimmern entscheiden. Die Aufpreise für Suiten sind hier wirklich vertretbar.

King Size Bett im Club Room mit Pool.

Wir hatten uns für ein 60 Quadratmeter großes Zimmer mit Kingbett, Meerblick, privatem Pool und Clubzugang entschieden. Das private Tauchbecken befand sich auf dem großen Balkon mit separater Liege und teilweisem Blick auf das Meer.

Unser Club-Zimmer mit der Nummer 1102 war außerdem mit einem Fernseher, Klimaanlage, Haartrockner, Nespresso-Kaffeemaschine, Wasserkocher, Bügeleisen und -Brett, sowie Minibar und Safe ausgestattet.

Das Zimmer beginnt mit dem vollständig verglasten großen Badezimmer. Doch keine Sorge, die Toilette und Dusche befinden sich abgetrennt hinter Milchglastüren in separaten Teilen des Bades. Nur die Badewanne lässt einen Blick durch das Zimmer über den Balkon auf das Meer zu. Es gibt eine Waschtisch mit großem Spiegel und Pflegeprodukten der Marke Portico. Bei Bedarf lässt sich das gesamte Bad auch mit Rollos verdunkeln.

Im Zentrum des Wohnbereichs befindet sich natürlich das bequeme große King-Bett. Neben beiden Seiten des Bettes findet sicheine kleine Nachtkonsole mit Lampen und vor dem Bett ein rotes Sitzmöbel.

Der Fernseher hängt gegenüber in die Wand eingelassen und in dem Schrank darunter ist die mit Softdrinks, Bier und Wodka gefüllte Minibar. Im Eingangsbereich hat der Kleiderschrank seinen Platz gefunden. Darin findet man auch den Tresor, Bügelbrett und -Eisen. Auch für den Schutz vor Mücken ist im Zimmer gesorgt.

Privater Pool auf dem Balkon.

Highlight des Zimmers ist sicher der Balkon mit dem privaten Plungepool, der für eine gelegentliche Erfrischung absolut ausreicht. Davor steht eine Liege, auf der abends noch ein kühles Getränk genossen werden kann. Als Abstellfläche dient der Tisch daneben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Frühstück

Wir hatten nur Übernachtung gebucht und das Frühstück war durch den Club-Zugang gesichert. Das bedeutete dann aber leider auch, dass wir unser Frühstück nur im Club und nicht im Restaurant genießen durften. Für Club-Gäste hätte es allerdings 50% Rabatt auf das Frühstück gegeben (750 Baht netto).

Frühstück im Regency Club.

Das Frühstück in der Lounge war von der Qualität her gut, von der Auswahl jedoch eher schwach. So gab es natürlich Toast und eine kleine Auswahl an Backwaren. Auch süßes Gebäck, wie Schokoladen-Croissants und Muffins waren vorhanden. Darüber hinaus bestand die Auswahl aus ein wenig Wurst und Käse, ein paar kleineren Salaten, Müsli, frisches Obst und abgepackte Joghurts. Täglich wechselnd wurde außerdem ein warmes asiatisches Gericht, Rösti und Tomaten präsentiert.

Auf den Tischen fanden wir eine Karte mit einer kleinen Auswahl an Eierspeisen, die im Wesentlichen aus gekochten Eiern, Omelettes und Rührei bestand. Also keine Eggs Benedict. 🙂

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Restaurants

Das Hyatt Regency in Phuket verfügt über zwei Restaurants. Im Pool House nahe des Hauptpools wird auch das Frühstück serviert. Die beste Aussicht haben Gäste des Hotels sicher vom Sunset Grill im oberen Bereich des Resorts aus. Außerdem bietet das Resort 24 Stunden Inroom-Dining und Essen am Pool an.

Wir empfanden das Preis-Niveau verhältnismäßig hoch und haben daher nicht in den Restaurants gegessen. Lediglich ein mal haben wir etwas am Pool bestellt und die restlichen Mahlzeiten im Regency Club genossen.

Absurd fanden wir die Preise für Champagner. So berechnet das Resort für eine Standard-Flasche Schampus knapp 11.000 Baht (über 300 Euro). 

Zugang zum eigenen Regency Club Gebäude.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Hyatt Regency Club Lounge

Ich habe mir im Vorfeld etwas von der Review von TPG einreden lassen, dass der Club im Hyatt Regency Phuket der beste Club eines Hyatt Regencys sein soll. Da ich bisher noch keine Erfahrungen mit einem Regency Club hatte, war ich gespannt.

Eigener Club Pool.

Ein sehr seltenes Merkmal für eine Club Lounge ist auf jeden Fall vorhanden: Es gibt einen privaten Pool mit Sonnenliegen nur für Club-Gäste. Den gibt es zwar auch im InterContinental Hua Hin, doch im Hyatt Regency Phuket ist der Pool auch wirklich zum Schwimmen geeignet. Die Sonnenliegen stehen in einem flachen Teil des Pools und laden so dazu ein, sich zwischendurch die Füße abzukühlen. Geöffnet ist der Pool allerdings nur bis 17:00 Uhr.

Review: InterContinental Hua Hin Resort

Terrasse des Regency Club in Phuket.

Wer nicht am Pool sitzen möchte, hat die Auswahl zwischen der großen Terrasse und den Sitzgelegenheiten im inneren des Clubs. Während draußen Stühle und Esstische stehen, befinden sich im Inneren bequeme Lounge-Möbel und auch Esstischen mit Stühlen.

An einem langen Sideboard könnt Ihr Euch über den ganzen Tag Kaffee und Tee zubereiten, ein Wasser einschenken oder euch an kleineren Snacks und Obst bedienen. Softdrinks und Säfte stehen im Kühlschrank direkt rechts daneben.

Umfangreiche Spirituosen-Auswahl.

Während der abendlichen Cocktail Hour werden dort auch die Spirituosen, Rotwein und einige Zutaten für diverse Longdrinks aufgebaut. Im Kühlschrank findet Ihr dann zusätzlich auch Bier, Schaumwein und Weißwein. Begleitend dazu stehen auf einem Rondell Antipasti, wie Salami, Schinken, Oliven und Käse zur Verfügung. Kleine Häppchen und ein paar Desserts werden in einem zweiten Kühlschrank aufbereitet. Daneben stehen auch täglich wechselnd drei warme Gerichte. Meistens waren dies Sate-Spieße, Frühlingsrollen, Thai Curry und ähnliche leckere Speisen.

Abendliche Snacks während der Cocktail Hour.

Öffnungszeiten Regency Club

  • 6:30 – 10:30 Uhr Frühstück
  • 17:00 – 19:00 Uhr alkoholische Getränke und Canapés
  • 11:00 – 22:00 Uhr Softdrinks, Kaffee, Tee und kleinere Snacks
Auch eine Bloody Mary könnt Ihr Euch mixen.

Die Happy Hour im Regency Club eignet sich hervorragend, um abends bei einem Drink den Sonnenuntergang zu beobachten.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Pool, Strand & Fitness

Neben dem Pool im Hyatt Regency Club gibt es natürlich auch noch einen Hauptpool, der sich im unteren Teil des Resorts befindet. Der riesige Infinity Pool wirft einen Blick über den nur durch eine Straße getrennten Strand auf das offene Meer. Er ist umgeben von zahlreichen Gazebos mit bequemen Poolbetten, die in eine tropischen Landschaft aus Palmen und Hecken eingebettet sind. Direkt am Pool befindet sich eines der beiden Restaurants und eine Poolbar, von der auf Wunsch Getränke und Speisen bis an den Platz gebracht werden.

Hauptpool im Hyatt Regency Phuket.

Zwar liegt direkt auf der anderen Straßenseite des Resorts auch ein Strand, doch dieser ist nur sehr bedingt zum Schwimmen geeignet. Bei Ebbe zieht sich das Wasser sehr weit zurück und gibt den Blick auf einen steinig-schlammigen Boden frei. Bei Flut sieht man das zwar nicht, bemerkt es aber umso mehr, wenn man unbedarft ins Wasser steigt. Für ein schönes Foto geeignet, aber zum Baden ziehen sich die Gäste des Resorts dann doch an den Pool zurück.

Strand leider nicht zum schwimmen geeignet.

Direkt unter dem Hyatt Regency Club befindet sich das Fitness-Center des Resorts. Dort findet Ihr einige Kardio- und Gymnastikgeräte, sowie Hanteln. Der Fitness-Raum ist erstaunlich gut klimatisiert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Service

Der persönliche Service im Hyatt Regency Phuket hatte bei unserem Aufenthalt extrem viele Facetten. So war das Personal im Club freundlich und sehr service-orientiert, aber doch irgendwie zurückhaltend. Ich brauche definitiv keinen stundenlangen Smalltalk mit dem Personal, aber ein kurzes Gespräch kam außerhalb von Reklamationen, nur einmal zu Stande.

Leider gab es Anlass zu Reklamationen, denn das House-Keeping hat nicht wirklich funktioniert. Wir waren zu den typischen Zeiten nach dem Frühstück bis zum späten Nachmittag in der Regel nicht im Zimmer. Und die beiden Male, als wir uns vor der Cocktail Hour noch etwas frisch machen wollten, war das Zimmer noch nicht gereinigt. Beide Male hatten wir das dann reklamiert und das Zimmer wurde gemacht. Beim Auschecken kam dann noch mal die Guest-Relations-Managerin auf uns zu und thematisierte diesen Punkt. Das wiederum empfanden wir als guten Service.

Ob das House-Keeping es dann zu gut mit uns meinte oder in Eile war, blieb unklar.

Überhaupt war alles was sich an Kommunikation und Service in der Lobby abspielte im absoluten Top-Bereich. Das galt für den Checkin genauso wie als wir zwischenzeitlich ein Dokument drucken und scannen lassen mussten.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Check-Out

Entgegen unserer normalen Gewohnheiten bestellten wir zum Check-Out ein Golfbuggy für den Gepäcktransport, welcher uns dann auch direkt in die Lobby fuhr. Selbst mit Handgepäck wäre der Weg von oben im Resort zur Lobby zu Fuß eine deutliche Herausforderung gewesen. So aber waren wir nicht von der Hitze durchnässt, als wir an der Rezeption unsere Schlüsselkarten zurück gaben und die Rechnung abzeichneten.

Für unseren Weg zur nächsten Station, dem The Naka Island Resort, bestellten wir uns ein Grab. Das war ein ziemlich cooler und extrem bequemer Mini-Van, der glücklicherweise auch in direkter Umgebung war und uns innerhalb weniger Minuten aufsammelte.

Lobby-Bereich des Resorts.

Hyatt Regency Phuket Resort & Spa | Frankfurtflyer Kommentar

Meine erste direkte Berührung also mit einem Resort der Hyatt-Gruppe. Und es war ein gelungener Auftakt in unseren Urlaub. Die Wahl zu haben, einen kurzen Sprung in den privaten Pool auf dem Balkon, den größeren Pool im Hyatt Regency Club oder den Infinity Pool zu wagen, war genau nach unserem Geschmack.

Durch das Resort bergauf zu laufen ist schon sportlich. Ein eiskaltes Gläschen Ginger Ale im Hyatt Regency Club belohnt aber für die Mühen. Und wer sich gar nicht anstrengen möchte, kann auch jederzeit eines der Golfcarts bestellen.

Kleines Manko ist definitiv der zum Schwimmen nicht nutzbare Strand. Wer sowieso lieber am Pool rumhängt, ist im Hyatt Regency Phuket Resort und Spa jedoch gut aufgehoben.

Alle Teile dieses Trip-Reports:

GEBUCHT: Swiss Business Class Angebot ab 1.175 Euro von Mailand nach Hongkong
Lufthansa Business Class und Senator Lounge Mailand Malpensa (MXP)
Swiss Business Class im Airbus A321 von Mailand (MXP) nach Zürich (ZRH)
Swiss Senator Lounge Zürich E-Gates
Swiss Business Class in der Boeing 777 von Zürich (ZRH) nach Hongkong (HKG)
Thai Air Asia Economy Class im Airbus A320 von Hongkong (HKG) nach Phuket (HKT)
Maya Hotel Phuket Airport
Hyatt Regency Phuket Resort & Spa
The Naka Island – A Luxury Collection Resort
Phuket Marriott Resort & Spa Nai Yang
Coral Beach Lounge Phuket (HKT) Domestic Terminal
Thai Airways Business Class in der Boeing 747 von Phuket (HKT) nach Bangkok (BKK)
InterContinental Hotel Bangkok
Marriott Marquis Queens Park Bangkok
Thai Airways Royal Silk Lounge Bangkok (BKK) Concourse D
Singapore Airlines Business Class in der Boeing 787 von Bangkok (BKK) nach Singapore (SIN)
Singapore Airlines Business Class in der Boeing 787 von Singapore (SIN) nach Hongkong (HKG)
American Express Lounge Hongkong (HKG)
Swiss Business Class in der Boeing 777 von Hongkong (HKG) nach Zürich (ZRH)
Swiss Economy Class im Airbus A220 von Zürich (ZRH) nach Düsseldorf (ZRH)
Bonus-Material:
Thai Airways Lounge Phuket (HKT) Domestic Terminal
Hongkong Airlines Lounge Hongkong (HKG)

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*