Review: Lufthansa Business und Senator Lounge Mailand Malpensa (MXP)

Der Besuch in der Lufthansa Business und Senator Lounge war der Auftakt unserer Reise nach Thailand. Von Mailand sollte es mit Swiss über Zürich erstmal nach Hongkong gehen. Da die Sicherheitskontrolle in Malpensa ziemlich schnell war, hatten wir noch genug Zeit, uns die Lufthansa Lounge genauer anzuschauen.

Lufthansa Business und Senator Lounge Mailand Malpensa (MXP) | Lage, Zutritt und Öffnungszeiten

Die Lufthansa Lounge in Mailand Malpensa liegt airside hinter der Sicherheitskontrolle bei den A-Gates im Terminal 1. Der Zugang liegt recht auffällig links neben dem Gang zu den Gates 24 und aufwärts.

Sobald Ihr Euch im Terminal A befindet, ist die Lufthansa Lounge durchgehend gut ausgeschildert.

Täglich öffnet die Lounge von 5:00 bis 20:30 Uhr Ihre Pforten für Lufthansa, Swiss und Austrian Business Class Gäste und Kunden mit einem Lufthansa Vielflieger-Status, die auf einem Flug der Lufthansa Gruppe gebucht sind. Außerdem haben Vielflieger anderer Star Alliance Fluggesellschaften mit dem Status Gold oder aber Business Class Gäste der Star Alliance Zugang zur Lounge. Natürlich, soweit sie auf einem Flug einer Star Alliance Fluggesellschaft am gleichen Tag gebucht sind  

Zugang zur Lufthansa Lounge in Mailand.

Lufthansa Business und Senator Lounge Mailand Malpensa (MXP) | Ausstattung und Einrichtung

Betretet Ihr die Lounge durch die automatischen Schiebetüren, befindet sich der Empfang zur rechten Hand. Dort könnt Ihr Euren Boarding Pass scannen und erhaltet Zugang zur Lounge. Gegenüber der Rezeption befindet sich eine erste bequeme Sitzgruppe.

Blick aus der Lounge Richtung Ausgang.

Die Lounge selbst ist L-förmig angelegt. Der vorderer Bereich ist dabei ein lang gezogener Gang, in dem sich links immer wieder unterschiedliche Sitzgelegenheiten, unter anderem zwei Sessel in einer Nische mit etwas mehr Privatsphäre, befinden. An der rechten Seite findet Ihr zunächst ein Zeitungs- und Zeitschriften-Regal, dann den Zugang zu den Toiletten und anschließend ein Getränke-Counter und Essens-Büfett.

Am Ende des vorderen Teils der Lounge geht nach rechts der Hauptbereich der Lounge ab. Hier stehen unterschiedliche Sessel, Stühle und Tische. Um den großen Raum nicht zu offen wirken zu lassen, ist dieser Bereich in drei Teile aufgeteilt. Wer Lust auf einen Drink hat, findet hier auch eine Bar, an der bedient wird. Und außerdem gibt es noch eine weitere Station mit Snacks.

Zur weiteren Ausstattung gehören noch Fluginformations-Anzeigen und ein Kopierer.

Lufthansa Business und Senator Lounge Mailand Malpensa (MXP) | Essen und Trinken

Das Getränke- und Speisen-Angebot hat uns wirklich sehr positiv überrascht. Wer einen Snack oder eine volle Mahlzeit genießen will, findet drei Bereiche, in dem man sich bedienen kann. Da ist zum einen ein Büffet mit Vorspeisen, wie Salaten und Tapas. Der Bereich mit warmen Speisen, an dem es während unseres Besuches zwei Suppen und vier warme Gerichte gab, befindet sich auf der Ecke zur Bar. Zu den Tagesgerichten zählten zum Beispiel Tintenfisch in Tomaten-Soße oder Schweine-Lende. Zu guter Letzt gibt es noch eine Station mit Nachtisch, wie Kuchen und Obst, und Snacks, wie Bruschetta und Focacchia.

Warme Gerichte in der Lufthansa Lounge.

An der Bar wird eine kleinere Auswahl an Spirituosen ausgeschenkt. Dazu zählen Martini, Aperol, Bacardi und Jack Daniels Whiskey. Als lokale Option gibt es auch Limoncello.

Hochwertige Auswahl an Hochprozentigem.

Wollt Ihr Euch Euer Bier nicht selber zapfen oder eine Kaffeespezialität trinken, wird Euch an der Bar ebenfalls gerne geholfen. Darüber hinaus bereitet das Personal auch gerne einen Cocktail oder Longdrink zu. Zur Auswahl stehen beispielsweise Aperol Spritz, Mojito, Daiquiri, Gin Tonic und Gin Fizz.

Kleines Cocktail-Menü.

Natürlich verfügt die Bar auch über eine Auswahl an Schaum-, Weiß- und Rotweinen. Softdrinks, Bier, Tee und Kaffee stehen direkt neben dem Vorspeisen-Büffet zur Selbstbedienung verfügbar.

Lufthansa Business und Senator Lounge Mailand Malpensa (MXP) | Toiletten

Der Zugang zu den Toiletten befindet sich hinter einer Glasschiebetür. Dort werdet Ihr mit einem „Premium Restrooms by Villeroy & Boch“ empfangen. Der komplette Bereich ist ziemlich stylisch eingerichtet. Die Toiletten waren bei unserem Besuch sehr sauber.

Diese Toiletten werden Ihnen präsentiert von Villeroy & Boch.

Leider verfügt die Lufthansa Lounge am Flughafen Mailand Malpensa über keine Duschen. Da von hier keine Lufthansa Langstrecken abgehen, ist dies aber nachvollziehbar.

Lufthansa Business und Senator Lounge Mailand Malpensa (MXP) | Service

Schon der Empfang in der Lounge war sehr freundlich. Wir fühlten uns direkt sehr willkommen. Die Lounge war jederzeit extrem sauber und aufgeräumt, obwohl sehr viel Betrieb herrschte. Die Sauberkeit war für die Toiletten, wie auch die Sitzbereiche und Tische gegeben. Benutztes Geschirr blieb nicht lange auf den Tischen stehen und wurde schnell abgeräumt, ohne dass der Service aufdringlich wirkte.

Das Büffet wurde ebenfalls regelmäßig aufgefüllt, sodass wir hier nie leere Schüsseln vorfanden.

Lufthansa Business und Senator Lounge Mailand Malpensa (MXP) | Frankfurtflyer Kommentar

Ich erwähne es immer wieder: Die Anzahl der Gäste in einer Lounge entscheidet bei mir häufig, ob ein Lounge-Besuch gelingt oder eben nicht. Die Lufthansa Business und Senator Lounge in Mailand Malpensa war wirklich gut gefüllt, aber wir haben uns trotzdem sehr wohl gefühlt.

Das lag insbesondere an der guten Qualität der Speisen, aber auch an dem gepflegten Erscheinungsbild der Lounge. Hier lassen sich die letzten Minuten vor dem Abflug wirklich entspannt verbringen.

Alle Teile dieses Trip-Reports:

GEBUCHT: Swiss Business Class Angebot ab 1.175 Euro von Mailand nach Hongkong
Lufthansa Business Class und Senator Lounge Mailand Malpensa (MXP)
Swiss Business Class im Airbus A321 von Mailand (MXP) nach Zürich (ZRH)
Swiss Senator Lounge Zürich E-Gates
Swiss Business Class in der Boeing 777 von Zürich (ZRH) nach Hongkong (HKG)
Thai Air Asia Economy Class im Airbus A320 von Hongkong (HKG) nach Phuket (HKT)
Maya Hotel Phuket Airport
Hyatt Regency Phuket Resort & Spa
The Naka Island – A Luxury Collection Resort
Phuket Marriott Resort & Spa Nai Yang
Coral Beach Lounge Phuket (HKT) Domestic Terminal
Thai Airways Business Class in der Boeing 747 von Phuket (HKT) nach Bangkok (BKK)
InterContinental Hotel Bangkok
Marriott Marquis Queens Park Bangkok
Thai Airways Royal Silk Lounge Bangkok (BKK) Concourse D
Singapore Airlines Business Class in der Boeing 787 von Bangkok (BKK) nach Singapore (SIN)
Singapore Airlines Business Class in der Boeing 787 von Singapore (SIN) nach Hongkong (HKG)
American Express Lounge Hongkong (HKG)
Swiss Business Class in der Boeing 777 von Hongkong (HKG) nach Zürich (ZRH)
Swiss Economy Class im Airbus A220 von Zürich (ZRH) nach Düsseldorf (ZRH)
Bonus-Material:
Thai Airways Lounge Phuket (HKT) Domestic Terminal
Hongkong Airlines Lounge Hongkong (HKG)

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

    • Hi Tanja,

      Morgen (Donnerstag) geht es weiter. Im Schnitt veröffentlichen wir alle zwei Tage ein Teil.

      Freue mich auf jeden Fall über Dein Interesse.

      Viele Grüße
      Sebastian

  1. Hi Sebastian,

    Ja, es interessiert mich sehr, da ich bald selbst nach Thailand fliege (jedoch über Singapur) und Abschnitte deines Trips überschneiden sich mit meinen. Ich habe das Glück in der First Suite von Singapore Airlines von Zürich nach SIN zu fliegen. Falls sich nichts ändert, angesichts der momentanen Weltlage mit dem Coronavirus.
    Was mich noch sehr interessiert: zu welcher Zeit warst du in Thailand? Wie reist es sich dort momentan? Hast du Auswirkungen des Coronsvirus gespürt (weniger Touruisten, erschwertes Reisen etc.)?

    Viele Grüße
    Sabrina

    • Ich war Mitte Januar bis Anfang Februar dort. Als es mit dem Corona Virus gerade so richtig los ging. Da chinesisch Neujahr entsprechend auch das Publikum. Erst zum Ende unserer Reise gab es dann ein Verbot für chinesische Gruppenreisen.

      Obwohl Thailand eines der am stärksten betroffenen Länder außerhalb Chinas ist, war das Reisen dort noch sehr entspannt. Am Flughafen und in den Großstädte läuft die Mehrheit mittlerweile mit Mindschutz rum und in jedem Einkaufszentrum steht Desinfektionsmittel am Eingang.

      Teilweise werden auch an den Hotels Temperaturmessungen vorgenommen.

      Aktuell wird Thailand vermutlich eher entspannt sein, da viele chinesische Touristen weg bleiben. Da kann man es sicher endlich mal wieder etwas mehr genießen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*