Review: Marriott Mexico City Reforma

Bei einem 2-tägigen Aufenthalt in der mexikanischen Hauptstadt habe ich mich für die Übernachtung in einem Marriott entschieden. Ausschlaggebend waren Lage und Preis, wobei die Raten der großen Hotels zu dem Zeitpunkt überdurchschnittlich hoch waren.

Marriott Mexico City Reforma | Buchung & Lage

Gebucht habe ich direkt bei Marriott, zur Wahl stand die reguläre Rate sowie ein Aufenthalt auf Punkten. Normalerweise hätte eine Übernachtung über 250US$ gekostet, Steuern wurden extra berechnet. Statt gut 600$ zu bezahlen habe ich dann 60.000 Bonvoy Punkte für den kompletten Stay eingelöst.

Die Reforma ist eine Hauptverkehrsstraße in Mexiko Stadt. Die Fahrt vom Flughafen dauert außerhalb der Stoßzeiten nur etwa 20 Minuten mit dem Taxi. Diese sind dort ziemlich günstig zu haben und gelten als sicheres Verkehrsmittel. Für den Rückweg haben wir Uber genutzt, umgerechnet wurden 12€ fällig.

Marriott Mexico City Reforma | Check-In & Benefits

An der Rezeption wurden wir freundlich empfangen, die Daten lagen dem Hotel vollständig vor. Nach einem kurzen Check der Pässe und Kreditkarte wurde ich gefragt, welche Benefits ich haben möchte. Zur Wahl standen Snacks oder zusätzliche Punkte.

Gleichzeitig wurden die Schlüsselkarten überreicht, dazu der Hinweis dass es eine Executive Lounge gibt und wir durch meinem Platinum Status Zutritt haben. Das machte die Entscheidung einfach – ich habe daher die Extrapunkte gewählt.

Buchungskanal: Marriott.com (1 Zimmer, 2 Nächte)
Zimmer: 1211
Preis pro Zimmer und Nacht : ab 258 US$ plus Tax oder 30.000 Punkte
Gebuchte Kategorie / Erhaltene Kategorie:

Deluxe Guest Room, Twin Bed, No view /

Deluxe Twin Guest Room Executive Lounge Access

Punktegutschrift Bonvoy:

1.023 Points

  • 15 Base
  • 8 Elite
  • 1.000 Extra
  • (Umsatz basiert auf Trinkgeld, welches ich auf das Zimmer schreiben ließ)

Marriott Mexico City Reforma | Zimmer

Lobby, Einrichtung und Design hätten auch zu jedem Marriott Hotel in den USA gepasst, gleiches gilt für die Zimmer.

Das Zimmer war nicht sonderlich groß, neben den Betten haben aber noch ein Sessel plus Schreibtisch hineingepasst. Für zwei Koffer war es bereits etwas eng.

An Steckdosen mangelte es nicht, es gibt auch USB-Ladeports und die Möglichkeit persönliche Geräte mit dem Fernseher zu verbinden. Die Zubereitung von Kaffee & Tee ist kostenfrei möglich.

Die Minibar ist bestückt, neben Getränken im Kühlschrank werden auch Spirituosen & Snacks zum Kauf angeboten. Zwei Wasserflaschen sind gratis.

Auch das Bad ist nicht sonderlich groß und im typischen US-Stil.

Marriott Mexico City Reforma | Hotel

Das Hotel bietet im Lobbybereich eine klassische Hotelbar, diese war meist gut besucht. Es stehen zahlreiche verschiedene Sitzmöglichkeiten zur Verfügung, auf der Karte die typischen Speisen und Getränke zu etwas höheren Hotelpreisen.

Richtiges Highlight ist die Executive Lounge, wo Frühstück und Abendessen in Buffetform serviert werden. Diese liegt in der obersten Etwage und erlaubt einen schönen Ausblick über die Metropole.

Gäste können an Tischen oder Theken sitzen oder auf Sesseln und Sofas gemütlich Platz nehmen.

Die Lounge ist tagsüber durchgehend geöffnet, zwischen Frühstück und Dinner werden lediglich Softdrinks und Heißgetränke angeboten. Besucher können auch den Außenbereich nutzen und in schöner Atmosphäre verweilen.

Das Buffet bietet typisch mexikanische aber auch internationale Speisen. Die Auswahl ist dermaßen reichhaltig, daß man das Hotel zum Abendessen gar nicht verlassen müsste. Alkoholische Getränke werden nur am Abend und gegen Aufpreis ausgeschenkt.

Im Hotel findet man ein großes Fitnesscenter, dieses ist gut ausgestattet und rund um die Uhr geöffnet. Direkt daneben gibt es auch einen Pool.

Marriott Mexico City Reforma | Frankfurtflyer Kommentar

Ein typisches Marriott, welches genauso in jeder x-beliebigen US-Stadt stehen könnte. Samt Steuern hätten zwei Nächte über 500€ gekostet, ein hoher Preis für ein relativ gewöhnliches Hotel. Die Vorteile sind in erster Linie die zentrale Lage sowie die gute Executive Lounge. Das Personal war insbesondere dort sehr aufmerksam und hilfsbereit

Die Nutzung von Punkten war für mich ebenfalls ein großer Vorteil, Bonvoy Mitglieder erhalten auch bei Freinächten Punkte für weitere Ausgaben sowie die Gutschrift für den Aufenthalt.

 

Die aktuellen Marriott Bonvoy Promotions

Weitere Teile des Tripreports:

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.