Review: Oman Air Lounge Bangkok

Eingang Oman Air Lounge Bangkok

Bei einem meiner letzten Flüge konnte ich eine neue Lounge besuchen. Oman Air unterhält in Bangkok eine eigene Lounge. Immerhin fliegt die Fluggesellschaft Bangkok von Muskat aus drei Mal täglich an, sodass sich eine eigene Präsenz an dieser Außenstelle durchaus lohnen kann. Die Flüge von Oman Air gehen im Bereich „E“ des Flughafens ab, weshalb die Lounge sich ebenfalls dort befindet.

Oman Air Lounge Bangkok | Lage und Zutritt

Die Lounge ist täglich rund um die Uhr geöffnet. Zutritt haben alle Passagiere von Oman Air in der First- und Business Class. Zusätzlich Sindbad Flyer Mitglieder ab der Stufe Silver. Daneben ist die Lounge aber auch eine Priority Pass Lounge und steht damit auch Inhabern der American Express Platinum zur Verfügung. Für umgerechnet ca. 30 EUR kann man den Zugang auch kaufen, allerdings erscheint der Preis doch recht hoch.

Wie oben beschrieben, befindet sich die Lounge im Concourse E. Wenn Ihr auf der Ebene der Shops seid, müsst Ihr zur Lounge ein Stockwerk nach unten (mit Aufzug oder Rolltreppe). Dann bitte nicht weiter Richtung E Gates stürmen, sondern wieder in die entgegengesetzte Richtung gehen. Dann liegt die Lounge nach 30-40m auf der linken Seite.

Oman Air Lounge Bangkok | Die Räumlichkeiten, Speisen und Getränke

Am Eingang wird die Zugangsberechtigung geprüft und man erhält auf Wunsch die Zugangsdaten zum WLAN. Es gibt rechter Hand einen großen Raum mit Sofas, Stühlen und Tischen. Der Raum ist recht hell ausgeleuchtet mit dem Oman Air Blaugrün als Akzent. Leider war der Raum ca. 1h vor Abflug sehr voll, sodass ich hier keine Fotos machen konnte.

Linker Hand befindet sich ein weiterer Raum, der etwas dunkler ausgeleuchtet ist und dessen Hauptbeleuchtungsfarbe ebenfalls das Blaugrün von Oman Air ist. Aufgrund der unterschiedlichen Beleuchtung „fühlen“ sich die beiden Räume sehr unterschiedlich an.

In dem dunkleren Raum befinden sich Kühlschränke mit den Getränken (Softdrinks, Säfte, Kakao und Bier). Zudem gibt es eine Self-Service Cocktail/Longdrink Bar mit einer reichhaltigen Auswahl.

An der hinteren Wand entlang befindet sich ein abwechslungsreiches Buffet. Außerdem gibt es noch zwei Arbeitsplätze mit Macs. Hier ist jedoch zu beachten, dass die Bildschirme zum einen groß und zum anderen dem Raum zugewandt sind, sodass man hier nicht vertraulich surfen/arbeiten kann. Ansonsten befinden sich weitere Sitzplätze und Tische in dem Raum.

In diesem Raum konnte ich Fotos machen, weil sich dort wesentlich weniger Menschen aufhielten.

 

Zudem gibt es noch Duschen und Ruheräume, die ich aber nicht inspizieren konnte.

Oman Air Lounge | Frankfurtflyer Kommentar

Mir hat die Lounge gut gefallen. Ihre Lage in der Nähe zum Abfluggate war ebenfalls sehr praktisch. Die Einlasskontrolle ist sehr strikt, aber das Zeitlimit für Priority Pass Inhaber wird angeblich nicht überprüft. Mein kleines Highlight waren die kleinen Flaschen Perrier Sprudelwasser, die alle mit thailändischen Zollmarken beklebt waren. Die scheinen ein echtes Luxusgut zu sein.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Ich bin vor 3 Wochen einmal beim Umsteigen und vor dem Abflug zurück nach AMS dort gewesen, beide Male mit der PP Karte. Mir persönlich gefällt sie besser als die Turkish Airline Lounge 30m weiter. Ich habe die Dusche beim Umsteigen genutzt, diese war sauber und neben 4 Handtüchern gab es Duschgel,Shampoo, eine kleine Zahnbürste etc. Das Personal war sehr freundlich und auf die Zeit (war länger als 3 Std. dort) wurde tatsächlich nicht geachtet. Ich kann die Lounge daher auch absolut weiterempfehlen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*