Review: Primeclass Lounge Zürich Terminal E

Die Primeclass Lounge Zürich Terminal E ist eine von zwei unabhängigen Lounges im internationalen Terminal des Flughafens. Vor meinem Abflug nach Indien habe ich mir die Lounge genauer angeschaut und war sehr positiv überrascht. Auf 862 Quadratmetern bietet die Lounge 134 Plätze. Warum sich ein Besuch in der Primeclass Lounge lohnt möchte ich Euch im Folgenden aufzeigen.

Primeclass Lounge Zürich Terminal E – Lage und Zugang

Die Swiss Business und Senator Lounge sind sicher die bekannteren Lounges ab dem Terminal E, des Züricher Flughafens. Allerdings gibt es hier auch Airlines die nicht zur Star Alliance gehören und Gäste verschiedener nicht-Star Alliance Airlines dürfen die Primeclass Lounge Zürich Terminal E benutzen. Auch Inhaber eines Priority Pass haben Zutritt zur Lounge, diesen erhält man zum Beispiel mit der American Express Platinum Karte. Alternativ kann man am Empfang einen Zugang kaufen.

Die Lounge befindet sich im dritten Stockwerk des Terminals und ist über eine Treppe oder einen Fahrstuhl zu erreichen, der Eingang befindet sich in der Nähe von Gate 52.

Primeclass Lounge Zürich Terminal E – Layout und Ausstattung

Oben angekommen wurde ich am Empfang freundlich willkommen geheißen. Nachdem meine Bordkarte gescannt war wurde noch der Priority Pass eingelesen und für den Internetzugang musste ich abermals meine Bordkarte einscannen lassen.

Die Lounge befand sich links und rechts vom Eingangsbereich. Ich betrat den Bereich zu meiner Linken. Hier befand sich zunächst ein Bereich mit Sesseln und einem großen Fernseher, dahinter waren weitere Sitzmöglichkeiten. Positiv fiel auf, dass alle Bereiche ein unterschiedliches Design haben. Hier konnte jeder ein nettes und vor allem bequemes Plätzchen finden.

Ich ließ mich auf einem der hellbraunen Ledersessel nieder. Direkt daneben befindet sich ein Arbeitsbereich, welcher zwar sehr modern und stylisch war, allerdings genoß man hier recht wenig Privatsphäre und jeder konnte von hinten auf den Laptop schauen.

Im hinteren Bereich der Lounge befanden sich weitere Sitzmöglichkeiten. Auch hier waren die Sitzgruppen mit unterschiedlichen Sitzmöbeln ausgestattet.

Stromanschlüsse befanden sich fast an jedem Platz, so konnte man bequem und ohne nach Steckdosen zu suchen seine elektronischen Geräte aufladen.

Die Lounge lag auch wie die Business und Senatorlounge im obersten Geschoss des Terminals. Der große Vorteil war, dass hier eine große Terrasse rund um das Terminal gebaut wurde. In der Primeclass Lounge Zürich Terminal E hatte man auch Zugang zu dieser Terrasse und könnte bei schönem Wetter draußen sitzen und die Flugzeuge beobachten.

Im hinteren Bereich befanden sich die Duschen, die Toiletten und die Ruheräume. Letztere habe ich leider nicht gesehen.

Auf der Rückseite des Empfangs befand sich ein Buffett. Hier gab es auch hohe Bartische mit Barhockern.

Dank der warmen Farben und der hochwertigen Materialien wirkte die Primeclass Lounge Zürich Terminal E extrem hochwertig.

Primeclass Lounge Zürich Terminal E – Catering und Service

Als ich die Lounge am Morgen besucht habe, war bereits ein kleines Frühstück aufgebaut. Neben warmen Eierspeisen gab es auch Würstchen, oder Pancakes. Zudem gab es eine kalte Platte mit Wurst und Käse, sowie einige süße Gerichte.

An der Bar konnte man sich selbst bedienen, es gab neben Wein auch Bier, Sekt und Spirituosen.

Persönlich fand ich die Auswahl des Caterings ein wenig mager, hier kann man doch durchaus ein wenig mehr Auswahl bieten.

Primeclass Lounge Zürich Terminal E – Frankfurtflyer Kommentar

Das Design und die Einrichtung der Primeclass Lounge Zürich Terminal E haben mir extrem gut gefallen. Die warmen Farben und die hochwertigen Materialien wirken edel und einladend. Die verschiedenen Sitzbereich fand ich klasse und auch die Terrasse war ein Highlight. Einzig das Essen könnte man ein wenig verbessern, wobei das mittags oder abends auch besser sein könnte.

  • Radisson Blu Zürich Flughafen 
  • Aspire Lounge Zürich Terminal E
  • Primeclass Lounge zürich Terminal E
  • Swiss Business Class im Airbus A330 nach Delhi
  • Vistara Premium Economy Class von Delhi nach Kochi
  • SpiceJet Economy Class von Kochi nach Mumbai

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Ich komme in Zürich mit Swiss wohl in Terminal 1/A an, habe den Priority Pass und die Senator-Karte und fahre von dort weiter mit dem Zug.
    * Kann ich als Ankommender logistisch zuerst in die Swiss Senator Lounge E (via Skymetro und Passkontrolle) mit dem Whiskey Club und dann wieder zurück in das Airside Center A/Terminal 1 in die Swiss Senator Lounge A (soll wohl relativ neu sein und liegt näher an der Trainstation)?
    * Hat jemand Tipps für besondere Whiskey-Sorten aus den 120 im Whiskey Club in der Swiss Senator Lounge E?
    * Gibt es Unterschiede zwischen den Swiss Senatoren-Lounges E und A?
    * Lohnt sich von den Gates E noch ein Abstecher in die Primeclass Lounge?
    * Lohnt sich im Terminal 1/A noch ein Abstecher in die Dnata Skyview Lounge?
    Die beiden Aspire Lounges in den Gates E und im Airside Center B sind wohl vergleichsweise weniger überzeugend. Habe zwischen Flugankunft und Bahnabfahrt 2 1/4 Stunden Zeit.
    Würde mich über Tipps/Einschätzungen zu der einen oder andere Frage für das Lounge-Hopping in Zürich freuen! Danke.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*