Review: Qatar Airways Airbus A350-900 | In der QSuite von Frankfurt nach Doha

Qatar Airways bietet auch derzeit ein großes Netz und für bestimmte Strecken auch mehrere Frequenzen an einem Tag. So kommt der Carrier zwei Mal täglich nach Frankfurt und setzt sowohl eine Boeing 777 als auch den kleineren Airbus A350-900 ein. Dabei wird darauf geachtet, dass ausschließlich Flugzeuge mit der QSuite auf dem Routing fliegen. Dabei handelt es sich um das beste Business Class Produkt von Qatar, die QSuite spielt auch bei den Premiumprodukten weltweit gesehen vorne mit.

Qatar Airways Airbus A350-900 | Buchung & Check-In

Es gibt immer wieder interessante Angebote um einen Flug in der QSuite zu buchen, meist ist der Startflughafen dann aber nicht in Deutschland. Regulär kostet ein Roundtrip auf der Strecke etwas unter 3.000€, Flüge mit einem anderen Ziel als Doha können sogar günstiger sein.

Ein Freund hat uns auf der Reise mit einem Economy Class Ticket begleitet, ihm wurde beim Online Check-In ein Upgrade gegen Cash angeboten. Bis auf einige günstige Buchungsklassen kann man im Vorfeld einen Economy Tarif auch gegen Meilen upgraden.

Den besten Gegenwert erzielt man mit reinen Prämienflügen in der luxuriösen Business Class. Diese lassen sich mit jedem oneworld-Programm wie z.B. dem British Airways Executive Club oder Asia Miles buchen. Zu diesen Vielfliegerprogrammen könnt Ihr auch Eure American Express Membership Rewards übertragen. Gleiches gilt auch für den Privilege Club von Qatar selbst.

Bei dem Trip im April war am Flughafen Frankfurt immer noch sehr wenig los, an allen Schaltern gab es keine oder nur sehr kurze Wartezeiten. Eine nette Mitarbeiterin blickte auf die Hotelreservierung, den negativen Covid-Test und prüfte die Gesundheitsauskunft. Nach drei Minuten waren wir die Koffer los und hielten die Bordkarten in den Händen.

Qatar Airways Airbus A350-900 | Lounge & Boarding

Derzeit finden die Abflüge in Frankfurt an den B-Gates im Terminal 1 statt. Für Statusgäste und Kunden der Business Class wurde ein Abkommen mit Lufthansa geschlossen, diese können die nahegelegene Senator Lounge besuchen. Die Einrichtung war ziemlich leer- sowohl was Passagiere als auch das Angebot betrifft.

Dennoch eine gute Möglichkeit in Ruhe zu warten und etwas Proviant mitzunehmen. Das Essensangebot beschränkt sich auf Sandwiches, Obst und Wasser. Zwingend notwending war der Loungebesuch nicht, denn auch direkt am Gate gab es viel Ruhe. Kurz vor einem Flug in der QSuite darf man außerdem auch ruhig etwas Hunger mitbringen!

Das Boarding ging pünktlich los und lief koordiniert ab. Die Schlangen für Business Class und Economy waren etwa gleich lang. Es lagen sogar Zeitungen und einige limitierte Anzahl von Zeitschriften aus.

Qatar Airways Airbus A350-900 | Flugdaten

Flugnr.: QR 68
Sitz: 7G, Gang
Kabine: QSuites (Business Class)
Konfiguration: 36 Business

247 Economy

Abflug (Offiziell): 17:11 (16:50)
Ankunft (Offiziell): 23:35 (23:50)
Reisezeit:  5:25 Std.
Typ: Airbus A350-900 (A359)
Registrierung:
A7-AMI
Alter: 2,2 Jahre

Qatar Airways Airbus A350-900 | Kabine & Sitz

Qatar hat den Airbus A350-900 schon seit 2014 in Betrieb, die ersten A350-Maschinen mit QSuites kamen 2018. Zunächst wurde der Jet mit der großzügigen 1-2-1 Version ausgestattet. Die QSuite kommt in der gleichen Anordnung, die einzelnen Sitze befinden sich aber hinter Schiebetüren. Die Privatsphäre ist enorm!

 

 

In der Mitte können sich Paare abschotten, man kann sich aber auch mit einem oder beiden gegenüber liegenden Sitze zusammenschließen. Dabei sind abwechselnd zwei Sitze näher am Gang angeordnet, die anderen sind mittig platziert. Hier wird in die „Besucherritze“, also über die heruntergefahrene Trennwand eine weiche Auflage gelegt um den Komfort zu erhöhen. Jede zweite Reihe befindet sich entgegen der Flugrichtung.

 

 

 

 

Die Beleuchtung war in der Kabine meist gedimmt und in einem violetten oder blauen Farbton eingestellt.

Zum Lesen, Essen oder Arbeiten kann man mehrere Lampen selbst einstellen. Beleuchtung und Sitzverstellung sind ohne großes Suchen mit den Tasten an einer Ablage zu bedienen.

Ablagen sind ausreichend vorhanden, die Gepäckfächer oberhalb der Kabine habe ich auf dem Flug gar nicht genutzt. In einem separaten Fach befinden sich die Kopfhörer und eine Wasserflasche. Decke, Kissen und Amenity Kit lagen zum Boarding bereits am Platz.

Selten bekommt man im Flugzeug eine solch komfortable und hochwertige Decke! Im Amenity Kit sind die üblichen Komfortartikel. Weitere Dinge gibt es auf Anfrage oder in den Waschräumen, die übrigens auch sehr großzügig ausgestattet sind.

Das Unterhaltungsprogramm ist prall gefüllt, der Fernseher lässt sich über eine Fernbedienung oder Touchscreen steuern. Internet war eine Stunde kostenlos und funktionierte tadellos, ich habe mir sogar einen Livestream angesehen. Da ich mich auf dem Flug viel unterhalten habe, habe ich nur die verschiedenen Kameras und die Airshow auf dem Monitor genutzt.

Qatar Airways Airbus A350-900 | Service

Die Speisekarten lagen bereits am Sitz. Unter dem Monitor befindet sich eine weitere Ablage, dort ist auch der Tisch gestaut. Dieser bietet ausreichend Platz und lässt sich simpel und nach Bedarf verschieben. Das Willkommensgetränk sowie ein abgepacktes Erfrischungstuch wird noch am Boden gereicht.

Die Flugbegleiter haben sich namentlich vorgestellt, Sitz und Ablauf des Fluges wurden kurz erläutert. Die Bestellung für Aperitif und Essen wurde bereits am Boden aufgenommen. Neben zahlreichen Softdrinks und Spirituosen gibt es jeweils drei Weiß- und Rotweine sowie zwei unterschiedliche Champagner.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Aperitif kam nach dem Start samt einer Schale mit Nüssen.

Von der Menükarte haben wir beide Vorspeisen, das Lamm und den Biryani Pie gewählt. Eine Suppe wurde übrigens ebenfalls angeboten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Tür der QSuite wurde nach dem Servieren und Abräumen immer wieder geschlossen. Der Ablauf hat sich etwas in die Länge gezogen, was ich aber nicht als störend empfand. Durch die derzeitige Situation sind die Crews etwas kleiner, obwohl der Service kaum verändert wurde. Die Business Class war bis auf vier Sitze ausgebucht.

Käseplatte, Dessert und Espresso haben das üppige Mahl abgerundet. Vor der Landung wurden noch kleine Snacks wie Chips, Schokolade und Popcorn angeboten. Zum Schluss wurden noch die üblichen Pralinen von Godiva gereicht und Getränke abgefragt.

Qatar Airways Airbus A350-900 | In der QSuite von Frankfurt nach Doha | Frankfurtflyer Kommentar

Kann man eine Strecke von gut fünf Stunden Flugzeit in einer besseren Art zurücklegen? Wohl kaum. Die QSuites von Qatar ist nach wie vor eines der besten Produkte auf dem Markt. Das Motto „First in Business“ der Airline ist keineswegs zu hoch gegriffen.

Viel Platz und Komfort, eine riesige Auswahl beim Catering und auch beim Inflight Entertainment sorgen für ein exzellentes Flugerlebnis. All das funktioniert auch nur mit einer guten Crew. Die Flugbegleiter waren sichtlich stolz auf das Produkt, meist etwas distanziert im Smalltalk aber immer aufmerksam.

Wer während der Pandemie reisen kann bzw. verreisen muss, bekommt bei Qatar ein solides Produkt, wo kaum Abstriche beim Service gemacht werden. Abstand ist in den QSuites ausreichend vorhanden, auf die Maskenpflicht wurde man dezent aber bestimmt hingewiesen.

 

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Hab das zwar schon einmal geschrieben …
    Ich kann mich der Begeisterung für die QSuites nicht 100%ig anschließen.

    Privatsphäre, Service, Catering, alles perfekt, keine Frage. Aber, das, was ein „Sitz“ auch leisten soll, also, einen „Sitz“platz zu bietet, macht er nicht in Bestform. Das geht ergonomisch durchaus besser. Als Vergleich mag SAS dienen. Da gibt es wegen der fehlenden Türen zwar deutlich weniger Privatsphäre, aber der Sitz ist einsame Spitze. In Sitz- und in Schlafposition.
    Die gegen Flugrichtung angeordneten Sitze sind zum Schlafen auch eine Spur ungünstiger, als die in Flugrichtung angeordneten Teile. Das ganze Flugzeug weist nun einmal eine Grundneigung von etwa 3 Grad auf, woraus in Schlafposition ein Unterschied von immerhin 6 Grad zwischen beiden Versionen liegt. Das merkt man durchaus.

    Natürlich ist das eine Diskussion auf reichlich abgehobenem Niveau.

    • 100%ig begeistert bin ich auch nicht, aber es kommt dem schon nahe.

      Mir gefällt auch mal eine nicht verschachtelte Kabine ohne Türen an jedem Sitz. Hat u.a. ein besseres Raumgefühl. Zu zweit ist der Mittelplatz in der QSuite aber schon etwas Besonderes.

      • Ja, die haben es mir auch angetan. Ich habe es noch nicht in der Praxis getestet, aber ich Stelle es mir schön vor zu viert in der Mitte zu reisen und bspw gemeinsam zu essen und zu quatschen.

        Gruß

        Alex

    • Die entgegen der Flugrichtung angeordneten Sitze sind doch besser, weil der Kopf höher liegt? Ich fliege bevorzugt rückwärts, wenn das angeboten wird.

  2. Ich finde die QSuite schon super, aber den Sitz ergonomisch gesehen auch nicht perfekt. Vor allem aber finde ich das Bettzeug mager für das, was man sein will. Da sollen sie mal zu BA schauen. Club Suite finde ich inzwischen ein sehr, sehr gutes Produkt und das BA Bettzeug so ziemlich das beste, was es in der Business gibt. Das ist alles meilenweit entfernt von dem, was z.B. LH anbietet. Das Essen finde ich bei Qatar allerdings einsame Spitze. Besonders die auch die Präsentation.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*