Review: QO Amsterdam

Ein Kurztrip nach Amsterdam stand an. Die Preise waren durch den vorangegangenen Feiertag extrem hoch – perfekt, um für ein tolles Hotel Punkte einzulösen! Entschieden haben wir uns für das QO Amsterdam als bisher unbekannte Marke der IHG Hotel Group.

Gebucht haben wir das QO Amsterdam dabei mit IHG Punkten, die ich vorangegangenen IHG Accelerate Promotions schnell und einfach sammeln konnte. Für eine Nacht – ohne Frühstück – waren 40.000 IHG Punkte fällig. Durch meinen IHG Spire Elite Status gab es zudem ein Upgrade: Statt des gebuchten Standardzimmers konnte ich bereits einen Tag vor Anreise in der App „QO Suite“ als Zimmerbeschreibung lesen.

Selbstverständlich würde ich das QO Amsterdam auch regulär über die IHG Homepage buchen, da nur so exklusive Statusvorteile und Upgrades gewährt werden! Zudem können auch nur bei einer direkten Buchung Status- und Prämienpunkte gesammelt werden.

Übrigens ist das QO Amsterdam ein quasi einmaliges Hotel, das sich nicht nur durch den Namen von den übrigen Hotels der IHG Hotel Group (z.B. Crowne Plaza oder HolidayInn) abgrenzt. Im gesamten Hotel wird die Nachhaltigkeit sehr groß geschrieben. So wird versucht, Plastik(-müll) zu vermeiden und ein Teil der Energie wird selbst erzeugt. Auch Gemüsesorten werden auf dem Dach des Hotels angebaut.

QO Amsterdam | Lage

Das QO Amsterdam liegt im Südwesten von Amsterdam. Mit dem Auto ist es sehr gut erreichbar, da sich die nächste Anschlussstelle direkt um die Ecke befindet. Zudem befindet sich der Bahnhof „Spacklerweg“ in unmittelbarer Nähe des Hotels, von dem man mit dem Zug in das Stadtzentrum von Amsterdam gelangt. Zu Fuß ist es vom QO Amsterdam in die Innenstadt allerdings schon ein ganz schönes Stück – hier solltet Ihr mindestens 45 Minuten einplanen.

QO Amsterdam | Check-In

Der Check-In-Prozess im QO Amsterdam verlief schnell und wir hielten nach wenigen Minuten unsere Zimmerkarten in den Händen. Zudem haben wir uns gleich entschieden, das Frühstück zu buchen. Dies kostete 24,50€ pro Person. Das Personal war insgesamt sehr freundlich und gab uns auch gleich ein paar Hinweise zum Hotel an sich und den Leistungen.

QO Amsterdam | Die Suite

Das QO Amsterdam ist allgemein ein sehr junges und modern ausgestattetes Hotel. Dies wurde auch direkt beim Betreten unserer Suite im 17. Stock deutlich. Es waren keinerlei Abnutzungserscheinungen erkennbar und die technischen Einrichtungen waren auf dem neuesten Stand!

Übrigens: Zwar gibt es in den Zimmern bzw. Suites auch einige „normale“ Lichtschalter, die Steuerung der anderen Gadgets im Zimmer wie Jalousie oder Fernseher können jedoch nur vollständig über ein bereitliegendes iPad vorgenommen werden! Auch Bestellungen aus dem Restaurant können mit diesem vorgenommen werden.

QO Amsterdam | Ausstattung

Man könnte meinen, dass im Hotel auch ein gut ausgestattetes Fitnesstudio oder gar ein kompletter SPA-Bereich angeboten werden. Mit dieser Vermutung liegt man jedoch (leider) falsch. Für die sportliche Aktivität auf Reisen kooperiert das Hotel lediglich mit einem nahegelegenen Fitnessstudio, in dem Gäste des Hotels kostenfrei trainieren können. Ansonsten gibt es leider keinerlei weitere Angebote in dieser Richtung.

Im obersten Stockwerk bietet das Hotel jedoch eine Bar mit weitem Blick über die Stadt Amsterdam an. Zudem wird auch hier der nachhaltige Grundgedanke vom QO Amsterdam durch die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen für die Inneneinrichtung deutlich.

QO Amsterdam | Catering

Neben der Bar bzw. dem kleinen Restaurant im obersten Stockwerk des Hotels, verfügt das QO Amsterdam im ersten Stock auch über ein großes Restaurant, in dem das Frühstück serviert wird. Dieses wird jedoch nicht in Form eines Buffets angeboten, sondern als reines à-la-Carte-Frühstück.

Hotelgäste können diese Option für 24€/Person an der Rezeption buchen und anschließend alles von der Restaurantkarte frei bestellen. Angeboten werden herzhafte und süße Frühstücksspeisen.

QO Amsterdam | Frankfurtflyer Kommentar

Unser Aufenthalt im QO Amsterdam hat uns sehr gut gefallen. Auch für einen künftigen Aufenthalt in Amsterdam würden wir das Hotel jederzeit wieder buchen. Zwar ist es für ein Hotel mit derartigem Standard ungewöhnlich, dass kein Wellness- und/oder Sportbereich angeboten wird, jedoch kann man dies ja ausgiebigen Spaziergängen oder Läufen in Amsterdam kompensieren.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*