Review: Renaissance Kuala Lumpur

Unsere zweite Station in Kuala Lumpur sollte zugleich unsere letzte Station im Urlaub sein. Als zweites Hotel hatten wir uns nach dem Majestic ein weiteres Hotel der Marriott Kette näher an den Petronas Towers ausgesucht. Nach einer kurzen Fahrt mit einem Grab kamen wir beim Renaissance Kuala Lumpur an, welches wir für 65€ pro Nacht gebucht haben.

Renaissance Kuala Lumpur | Lage und Check-In

Das Hotel liegt sehr zentral in Kuala Lumpur und man kann die Petronas Towers zu Fuß erreichen. In unmittelbarer Nähe sind auch eine Reihe tolle Restaurants und Shoppingmöglichkeiten.

In der großzügigen Lobby wurden wir direkt zum Check-In begleitet und es wurde sich höflich um unser Gepäck gekümmert. Mark, der Mitarbeiter der Rezeption, checkte uns in einer wirklich tollen Art ein. Er fragte direkt ob wir uns in der Gegend auskennen würden und ob wir ein paar Tipps zum Essen oder für kleine Ausflüge wünschen. Ebenso fragte er wann unser Rückflug geht und gab uns einen Tipp, wann wir an dem Tag am besten aufbrechen sollten, um den Verkehr mit einzuplanen. Ich fand dies extrem nett und auf keinen Fall aufdringlich.

Uns wurde ein Zimmer im vorletzten Stockwerk zugewiesen und alle Vorteile, die wir aufgrund von Christoph Status hatten, erklärt.

Renaissance Kuala Lumpur | Zimmer

Das Upgrade beschränkte sich diesmal auf die Etage, welche das Club Level war. Rechts nach dem Betreten befand sich das Badezimmer, welches neben der Toilette mit einem Waschbecken, Dusche und Badewanne ausgestattet war.

Schön war, dass hier ausreichend Handtücher vorhanden waren und es eine Reihe Amenities gab. Die Dusche hat leider bei jedem Duschen das komplette Badezimmer unter Wasser gesetzt.

Zentrales Element des Zimmers war das Bett, welches mit einer durchgängigen Bettdecke und einigen Kissen ausgestattet war. Wir haben hier recht gut geschlafen. An den Nachttischen waren Steckdosen verbaut, an welchen man seine elektrischen Geräte laden konnte.

Neben dem Bett standen im Zimmer noch eine kleine Couch sowie ein Schreibtisch. Selbstverständlich gab es auch eine Kaffee- und Teestation und eine Minibar. Im Schrank waren neben dem Safe ein Bügeleisen und Hausschuhe zu finden.

Insgesamt hat uns das Hotel rein optisch sehr an ein HolidayInn erinnert. Die Zimmer waren zwar frisch renoviert, optisch unserer Meinung nach aber eher nichts Besonderes.

Renaissance Kuala Lumpur | Club Lounge

Auf dem höchsten Stockwerk befand sich die Club Lounge, welche neben einem Frühstück den kompletten Tag über Snacks und am Abend eine Happy Hour anbot. Das Gebotene war für eine Lounge wirklich ordentlich. Sowohl beim Frühstück, als auch bei der Happy Hour war ein Koch anwesend, der täglich verschiedene Dinge frisch zubereitete. Am Buffet konnte man sich zudem an diversen Speisen bedienen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Angenehm fand ich hier vor allem die Klimatisierung. In Lounges friere ich oft recht schnell, hier haben wir uns beide auch länger als 30 Minuten wohl gefühlt.

Renaissance Kuala Lumpur | Pool

Das Renaissance Kuala Lumpur verfügte über einen, für ein Stadthotel, großen Pool. Rund herum um den Pool standen einige Sonnenliegen. Im ersten Moment haben wir uns gewundert warum keinerlei Sonnenschirme zu sehen waren. Im Verlauf des Aufenthaltes merkten wir allerdings, dass der Pool quasi nie in der Sonne lag. Rund um den Pool standen hohe Wolkenkratzer.

Für Personen die leicht einen Sonnenbrand bekommen sicher eine gute Sache. Ich lege mich gerne mal eine Stunde in die Sonne, daher fand ich diesen Umstand eher schade.

Renaissance Kuala Lumpur | Frühstück

Am Morgen konnten wir entweder in der Lounge oder im Frühstücksrestaurant frühstücken. Neben Backwaren, Aufschnitt, Obst, Joghurt und anderen Kleinigkeiten gab es eine Reihe warme Speisen und eine Station, an welcher frische Eierspeisen oder Pancakes zubereitet wurden. Das Personal war sehr bemüht das Buffet in einem ordentlichen Zustand zu halten und alle Tische zügig abzuräumen. Sowohl in der Lounge, als auch im Erdgeschoss haben wir gut gefrühstückt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Renaissance Kuala Lumpur | Frankfurtflyer Kommentar

Das Zimmer war optisch nicht unser Fall und der Pool liegt leider die meiste Zeit des Tages im Schatten. Dennoch würden wir für einen Aufenthalt alleine aufgrund der Lage und der tollen Club Lounge erneut das Renaissance buchen. Man ist sehr zentral und erreicht viele Stationen zu Fuß oder mit einer kurzen Fahrt.

 

Alle weiteren Teile des Tripreports findet Ihr hier:

Gebucht: Swiss First Class, Singapore Airlines Suites und Lufthansa First Class

Singapore Airlines bietet jetzt Stehplätze in der First Class?

Einleitung: First Class Trip mit Überraschungen

Lufthansa Senator Lounge Frankfurt Terminal 1A

Lufthansa Business Class Airbus A321neo Frankfurt nach Athen

Hilton Athen

Aegean Lounge Athen Schengen

Lufthansa Business Lounge Athen

Swiss Business Class Airbus A321 Athen nach Zürich

Swiss First Class Lounge A Zürich

Swiss First Class Boeing 777-300ER Zürich nach Hong Kong

Renaissance Hong Kong Harbour View Hotel

Singapore Airlines Business Class Lounge Hong Kong

Singapore Airlines First Class Boeing 777-300ER Hong Kong nach Singapur

W Singapore Sentosa Cove

Silk Air Business Class Airbus A320 Singapur nach Kota Kinabalu

Nexus Resort & Spa Karambunai

Mariott Kota Kinabalu

Malaysia Airlines Golden Lounge Kota Kinabalu

Malaysia Airlines Business Class Boeing 737-800 Kota Kinabalu nach Kuala Lumpur

The Majestic Hotel Kuala Lumpur

Renaissance Kuala Lumpur

Cathay Pacific Lounge Kuala Lumpur

Malaysia Airlines Business Class Boeing 737-800 Kuala Lumpur nach Hong Kong

Lufthansa First Class Airbus A380 Hong Kong nach München

Lufthansa Business Class A321 München nach Frankfurt

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*