Review: Sala VIP Montana Roja | Teneriffa (TFS)

Seit Beginn der Pandemie fliegen auch klassische Netzwerkairlines verstärkt in Urlaubsregionen wie die Kanarische Inseln. An Bord befindet sich meist eine Business Class und auch viele Statuskunden. Für die Premiumgäste wird aber nur wenig Premium angeboten, so bleibt es am Boden meist „nur“ bei einem eigenen Check-in Schalter und vielleicht mehr Freigepäck. Die Nutzung einer Lounge ist zumindest am Zielort oft nicht inklusive.

Dabei gibt es zahlreiche Einrichtungen der Flughafenanbieter wie z.B. auf Teneriffa. Am südlichen Flughafen ist es die Sala Montana Roja- keine außergewöhnliche Lounge, aber eine nette Möglichkeit die Wartezeit entspannt zu verbringen. Wir haben uns dort umgesehen.

Sala VIP Montana Roja | Lage & Zugang

Gleich nach der Sicherheitskontrolle geht es durch einen Duty Free Shop in Richtung Gates. Die Sala Montana Roja befindet sich auf dieser ersten Ebene und liegt noch vor den Flugsteigen, die im Erdgeschoss des Terminals sind. Der Eintritt kostet knapp 32€ und ist auch online vorab buchbar.

Wir sind mit Edelweiss in der Business Class geflogen und hatten keinerlei Einladung bekommen. Die Lounge akzeptiert aber u.a. den Priority Pass, damit darf man auch eine Begleitperson mitnehmen. Zusätzlich wurde auch die Bordkarte gescannt, ein Flugticket für den Abflugtag ist also ebenfalls notwendig. Anders würde man allerdings auch gar nicht in den Sicherheitsbereich gelangen.

Priority Pass | Immer Loungezugang, ohne Status oder Business Class Ticket

Sala VIP Montana Roja | Einrichtung

Das Mobiliar wirkt ziemlich altbacken, der erste Eindruck erinnert an eine Wartehalle im Bahnhof. Im hinteren Bereich ist die Räumlichkeit auch ziemlich dunkel, eine benachbarte Halle ist temporär geschlossen.

Großer Vorteil sind die riesigen Fenster mit Vorfeldblick. Hier kommt zum einen viel Tageslicht rein, zum anderen kann man gut das Geschehen beobachten.

Highlight ist eine kleine Terrasse, auch wenn es hier kurzzeitig laut werden kann. Einen Außenbereich gibt es bei Flughafenlounges eher selten.

Es sind verschiedene Sitzmöglichkeit vorhanden, diese haben jedoch die besten Tage hinter sich.

Vieles wirkt altbacken und ist abgenutzt, dennoch war es gleichzeitig sauber und aufgeräumt.

Zeitschriften und Zeitungen sind wegen Corona…ihr kennt es ja. Diese Maßnahme kann man nur noch als Sparprogramm abtun. Steckdosen und USB-Ladestationen sind vorhanden, das WiFi ist stabil und kostenfrei.

Es gibt auch Duschen, diese haben wir aber nicht genutzt.

 

Sala VIP Montana Roja | Essen & Trinken

Unser Besuch war an einem Vormittag, Fokus im Angebot waren um diese Zeit Frühstücksbestandteile. Sandwiches, Omelette, Aufschnitt, Kuchen, Joghurt und Obstsalat gab es vom Mitarbeiter an einem Buffet.

Getränke und ganze Früchte standen zur Selbstbedienung.

Neben Säften und Softdrinks kann man sich Bier, Wein und Cava einschenken. Als Heißgetränke standen Kakao, Tee und Kaffee aus der Nespresso-Maschine bereit.

Sala VIP Montana Roja | Frankfurtflyer Kommentar

Eine relative unspektakuläre Lounge, die uns auf den ersten Blick nicht vom Hocker gerissen hat. Als wir die Terrasse entdeckt haben, gab es schon erste Pluspunkte. Vorfeldblick ist immer ein Vorteil, erst recht wenn bedenkt dass in vielen Lounges nicht einmal Tageslicht selbstverständlich ist.

Das Sortiment an Essen und Getränken ist auch etwas besser als der Durchschnitt, die Auswahl ist durchaus üppig. Mehrere Mitarbeiter waren am Empfang, Buffet und in der Lounge unterwegs um aufzuräumen und die Sala sauber zu halten. Die Einrichtung ist etwas ramponiert und gut in die Jahre gekommen, mit einer Modernisierung könnte man hier ein tolles Fleckchen schaffen.

 

Weitere Teile des Tripreports:

3 Kommentare

  1. Wir waren im Dezember mit Edelweiss in C unterwegs und hatten den Rückflug ebenfalls von TFS. Unsere Boardkarte wurde von der Mitarbeiter:in gescannt und wir konnten die Annehmlichkeiten kostenfrei nutzen. Hat sich hier etwas an den Zugangsregeln geändert?

  2. Ich glaube es kommt darauf an. Garantierten Zutritt mit einem reinen Edelweiss Flug hat man nicht, wenn aber auf LX operated WK gebucht kann es wohl klappen. Ein bekannter durfte mit einem reinen WK Flug auch nicht rein (Jan22), wir mit WK Business Ticket und Priority Pass aber schon. Habe aber gleich den PP gezeigt und nicht das Edelweiss Ticket.
    Lt. Edelweiss Webseite wird TFS auch nicht genannt:
    https://www.flyedelweiss.com/DE/fly/at-the-airport/Pages/lounges-short-haul.aspx

  3. Ach! Mein Fehler. Wir waren gebucht LX operated by WK. Dann kurzfristig umgebucht wegen Flugstreichung (ZRH-DUS) auf LH. Boardkarte dann in LH C – damit ging es in die Lounge.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.