Review: SATS Premier Lounge Singapur Terminal 2

Die SATS Premier Lounge in Singapur ist eine der vielen unabhängigen Lounges am Changi Airport und kann mit diversen Kreditkarten und bezahlten Mitgliedschaften besucht werden. Auch Etihad Airways nutzt diese Lounge in Singapur, sodass ich sie vor meinem Rückflug über Abu Dhabi besucht habe.

Ab Terminal 2 in Singapur fliegen vor allem Star Alliance Airlines ab, welche meistens die Singapore Airlines Lounges für ihre Premium Passagiere verwenden. Allerdings verwendet z.B. auch United Airlines die SATA Premier Lounge in Singapur. Die meisten Passagiere in dieser Lounge reisen vermutlich in der Economy Class und benutzen die Lounge durch ihre Priority Pass Mitgliedschaft.

Meistens ist der Standard in solchen Vertragslounges recht gering, allerdings gewinnen die SATS Premier Lounges in Singapur regelmäßig Preise für die besten Vertragslounges in Asien, sodass ich vor meinem Besuch in der Lounge noch recht zuversichtlich war.

SATS Premier Lounge Singapur Terminal 2 | Lage & Zugang

Die SATS Premier Lounge Singapur befindet sich im Terminal 2 hinter der zentralen Passkontrolle über den Duty Free Shops, direkt gegenüber der Singapore Airlines Silver Kris Lounges. Hierdurch findet man die Lounge eigentlich auch sehr einfach, da man einfach nur den Schildern „VIP Lounge“ folgen muss.

Zugang zur Lounge hat man durch eine ganze Reihe von asiatischen Kreditkarten oder z.B. durch den Priority Pass, welchen man entweder ganz einfach kaufen kann oder mit der American Express Platinum Karte erhält. Im Falle der AMEX Platinum erhaltet Ihr sogar zwei Vollmitgliedschaften mit unbegrenzten Loungezugägnen für den Karteninhaber und einen Gast.

Daneben nutzen auch noch einige Airlines, wie Etihad Airways oder United Airlines die SATS Premier Lounge Singapur für ihre Passagiere der First- und Business Class.

Als ich mit meiner Etihad Airways First Class Bordkarte in die Lounge eingecheckt habe, wurde ich eher zufällig darauf hingewiesen, dass Etihad Airways nicht mehr für den VIP Raum bei First Class Passagieren zahlt. Hierbei handelt es sich um einen eigenen Raum in der Lounge, welcher deutlich ruhiger zu sein scheint. Etihad Airways spart sich wohl diesen Service für die First Class Passagiere, wohingegen z.B. United Airlines diesen Raum für ihre Business Class Passagiere nutzt.

SATS Premier Lounge Singapur Terminal 2 | Ausstattung

Die SATS Premier Lounge Singapur ist im Grunde ein großer Raum, welcher in eine Lounge und einen Restaurantbereich unterteilt ist. Dabei findet man im Loungebereich eine Reihe von Sesseln, die in mehreren Reihen gestellt waren.

Der Restaurantbereich der SATS Premier Lounge Singapur bestand im Wesentlichen aus einem großen Buffet und eingingen Hochtischen mit Stühlen, an denen man Essen konnte.

An den Wänden der Lounge befanden sich durch Raumtrenner abgetrennte Bereiche, welche teilweise Arbeitsplätze darstellten und auch noch Ruhebereiche mit Massagesesseln.

Positiv war, dass die SATS Premier Lounge Singapur auch über eigene Toiletten und Duschen verfügte, was in einer Vertragslounge alles andere als selbstverständlich ist.

SATS Premier Lounge Singapur Terminal 2 | Essen und Trinken

Ein Bereich, in welchem die SATS Premier Lounge wirklich positiv hervorgestochen ist, war das Angebot an Speisen, welches in Vertragslounges oft sehr überschaubar ist. Auf dem Buffet gab es einer Reihe von warmen und kalten Gerichten und auch einen Koch, welcher frische Nudelsuppen zubereitet hat.

Bei den Getränken hat man mehr oder weniger ein durchschnittliches Lounge Angebot vorgefunden. Neben alkoholfreien Getränken aus einem Spender gab es auch Bier, Wein und Spirituosen auf dem Buffet. Wirklich hochwertig war das Angebot allerdings nicht.

SATS Premier Lounge Singapur Terminal 2 | Frankfurtflyer Kommentar

Eigentlich war die SATS Premier Lounge im Terminal 2 in Singapur für eine Priority Pass Lounge durchaus ansehnlich. So war die Lounge sauber und das Angebot an Essen und Trinken war ok. Wenn man allerdings bedenkt, dass ich die Lounge mit einem First Class Ticket besucht habe, war diese wiederum etwas enttäuschend.

Es hat schon etwas Trauriges, wenn Etihad Airways ihre First Class Passagiere in eine Priority Pass Lounge steckt und hier dann zu geizig sparsam ist, um für den VIP Room zu bezahlen, welcher vor allem etwas leerer gewesen wäre. Wohlgemerkt findet United Airlines dies sogar für Business Class Passagiere angemessen.

Auch wenn ich wohl für die SATS Premier Lounge Singapur nicht früher zum Flughafen kommen würde als nötig, ist es durchaus ein angenehmer Ort um auf seinen Flug zu warten und für die 15 Minuten Wartezeit hat mir die Lounge mehr als gereicht.


Dieser Tripreport besteht aus folgenden Teilen:

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*