Review: Saudia Alfursan Business Lounge in Jeddah

Saudia Alfursan Business Lounge in Jeddah

Initial habe ich gehofft, im neu gebauten Terminal anzukommen, das Sam Chui in einem Beitrag inkl. Video zeigt. Mit meiner Ankunft in Jeddah, als ich aus Istanbul gekommen bin, kam ich aber leider im alten South Terminal an und das Alter sieht man diesem auch an. Ferner gehört die Alfursan Lounge nicht zu meinen Favoriten, hat aber dennoch seine guten Seiten und meine Erfahrungen von zwei Besuchen könnt Ihr in meiner neuesten Review lesen.

Meine erste Ankunft war übrigens in gewisser Weise spannend. Als ich aus dem Flugzeug gestiegen bin, gab es einen Bus-Shuttle, bei dem jedoch zwischen der Business Class und der Economy unterschieden wurde. Darüber hinaus waren in dem Business Class Bus komfortablere Sitze und ehe die Economy Passagiere ausgestiegen sind, fuhren wir bereits los. Ein interessantes Gefühl! Obwohl es dunkel war, konnte ich dank der vielen Lichter etwas erkennen und habe aus dem Fenster geschaut, um die Zeit halbwegs sinnvoll zu nutzen – immerhin kannte ich den Flughafen nicht. Irgend wann schaute ich auf die Uhr und merkte, dass wir bereits über 15 Minuten unterwegs waren und für einen kurzen Augenblick dachte ich, dass wir den Flughafen bereits verlassen haben und wir nie im Terminal ankommen. Der Gedanke legte sich aber schnell wieder und nach über 20 Minuten waren wir endlich im South-Terminal, welches für mein Empfinden klein ist und bei Transfer-Flügen erwartet Euch in etwa folgendes:

  1. Ankunft per Bus (bei 2/2 Ankünften in JED)
  2. Transfer:
    1. Ticket-Kontrolle
    2. Eine Etage nach oben und Handgepäck scannen lassen
    3. Sicherheitskontrolle
    4. Duty-Free-Bereich
      • rechts die Lounge
      • geradeaus befinden sich die Gates

Nachdem ich zweimal im South-Terminal von Jeddah abgeflogen bin, habe ich den Eindruck bekommen, dass an allen Gates ein Wechsel zu Bussen erforderlich ist und während beider Layover waren die Gates sehr gut besucht. Deswegen empfehle ich das South-Terminal nur als Layover, wenn Ihr Loungezugang habt.

Allgemeines

Um die Review und damit das Angebot von Saudia Airlines besser einschätzen zu können, gebe ich Euch noch ein paar allgemeine Informationen über meinen Besuch:

1. Besuch

Tag: Freitag, Februar 2020
Uhrzeit (ca): 20:00 Uhr bis 00:30 Uhr

2. Besuch

Tag: Donnerstag, Februar 2020
Uhrzeit (ca): 02:00 Uhr bis 06:00 Uhr

Saudia Alfursan Lounge in Jeddah | Lage und Zugang

Die Lounge befindet sich direkt nach den Sicherheitskontrollen rechts neben dem Duty-Free Bereich und Ihr erhaltet als Business Class Passagier Zugang. Die Boarding-Karte wird gescannt und somit ist keine separate Lounge-Karte erforderlich. Ihr dürft die Lounge auch zwischendurch verlassen und wiederkommen, was ich aber aufgrund des kleinen alten Terminals nicht empfehle.

Auch wenn ich die Lounge am späten Abend und über die Nacht besucht habe, waren doch zum Teil viele Passagiere anwesend und wenn man sich nicht zu anderen setzen wollte, wurde es zwischendurch schwer einen Sitzplatz zu bekommen.

Saudia Alfursan Lounge in Jeddah | Ausstattung und Service

Zur Ausstattung gehört bei der Alfursan Lounge W-Lan, Blick aufs Rollfeld, sowie sanitäre Einrichtungen mit Duschen und einem Buffet. Die Duschen habe ich jedoch nicht genutzt, da die sanitären Einrichtungen für mein Empfinden nicht sauber waren und mir es vor den Duschen gegraut hat.

Wie in Lounges üblich, stehen auch in dieser Bildschirme mit anstehenden Abflügen zur Verfügung. Diese zeigen Flüge abwechselnd in den Sprachen arabisch und englisch an – alternativ helfen Euch die Mitarbeiter gerne weiter. In der Nähe des Eingangs befindet sich auch eine Leseecke mit Zeitungen.

Saudia Alfursan Lounge in Jeddah | Essen und Trinken

Das Essen war als Buffet angerichtet und wurde regelmäßig aufgefüllt, wodurch auch bei vielen Besuchern immer etwas zu essen da war. Das Besteck wurde aufgrund des Materials beim Essen gefühlt schnell verbogen. Abgesehen davon hat es mir geschmeckt. Coca-Cola-Fans wie ich einer bin, werden enttäuscht, denn diese Marke steht nicht zur Verfügung.

Insbesondere die scharfen Fleischbällchen (links unten) haben es mir angetan.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kurz nachdem ich die Fotos aufnahm, wurden die Mahlzeiten aufgefüllt und von dem Mitarbeiter Fotos als Beweis gemacht.

Saudia Alfursan Lounge in Jeddah | Frankfurtflyer Kommentar

Jede Lounge ist anders und bei einem ersten Besuch weiß man nicht, was einen erwartet – es sei denn man hat vorab eine Review gelesen – und so ging es mir auch bei dieser Lounge. Beim Betreten machte die Lounge einen guten Eindruck, man fühlte sich wohl und die Mitarbeiter waren freundlich. Auch der regelmäßig aufgefüllte Buffet-Bereich mit den unterschiedlichen Sitzgelegenheiten, kostenlosem W-Lan und Steckdosen gefallen mir. Alles in allem bin ich also abgesehen von den sanitären Einrichtungen zufrieden und habe die Aussicht auf das Rollfeld genossen. Trotz der Uhrzeit konnte man Flugzeuge gut erkennen.

Mein Fazit: Ich habe nichts gegen einen Layover in dieser Lounge, würde aber nicht duschen wollen.

Alle Teile dieses Trip-Reports:
(Um)gebucht: Aus Air China wurde Saudia mit LH als Zubringer
Lufthansa Business Class Lounge B23 (B-West)
Lufthansa Business Class Frankfurt-Istanbul
YOTEL Airport Hotel (Landside) İstanbul Havalimanı
SkyTeam Lounge İstanbul Havalimanı
Saudia Airlines Business Class Istanbul-Jeddah
Saudia Airlines Business Class Jeddah-Manila
Vivere Hotel und Resorts, Alabang
Manila Club Lounge Terminal 1
Saudia Airlines Business Class Manila-Jeddah
Saudia Airlines Alfursan-Lounge, Jeddah South-Terminal
Saudia Airlines Business Class Jeddah-Istanbul
Lufthansa Business Class Istanbul-Frankfurt
Ré­su­mé meiner ersten interkontinentalen Business Class Reise

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

  1. Erinnert ein wenig an das alte Terminal in Doha. Auch ewige Busfahrten und eine ziemliche Enge im Terminal.
    Dafür waren die Fluggäste klasse. Outfits und Hautfarben aller Art. Ein zufällig vorbei kommender Ferengi wäre auch nicht weiter aufgefallen.

  2. Wieso möchte er denn dort nicht duschen? Wird mit keinem Satz erwähnt.
    Insgesamt alle Reviews aus dieser Reise wenig bis gar nicht zu gebrauchen, da wenig bis sehr wenig Inhalt zur Verfügung gestellt wird. Auch wenn der Verfasser kein regelmäßiger Schreiber ist, gemessen an euren anderen Reviews ist sind diese hier allesamt sehr sehr dürftig

    • Moin Pierre,

      also für mich wird der Grund, wieso ich dort nicht duschen möchte ersichtlich:
      > da die sanitären Einrichtungen für mein Empfinden nicht sauber waren und mir es vor den Duschen gegraut hat.

      Und, was fehlt dir an sonstigen Informationen, damit ich dort bei neuen Beiträgen ansetzen kann.

      Gruß

      Alex

      • Die Ratio zwischen Sitzen in der Lounge und Toiletten ist eine Vollkatastrophe. Und ja, wirklich für die Sauberkeit scheint niemand zuständig zu sein. Die Alternative wäre allerdings im eh schon engen normalen Bereich auf den Anschluss zu warten.
        Die Lounge ist übrigens keinen Prioritypass Lounge. Die gibt es lediglich im North Terminal und als Saudia Gast kommt man nicht rein. Hoffen wir Mal das man die aktuelle Pause zum Umzug in das neue Terminal nutzt 😀 man kann auch ein paar Dollar (30 oder so) löhnen und kommt dann auch in die Lounge.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*