Review: Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade

Das Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade ist eines der vielen Hotels der Marriott Kette in Berlin, aber das einzige Sheraton. Bei dem Namen Grand Hotel Esplanade, kommt schnell die Vermutung auf, dass es sich auch um ein Sheraton Grand handelt, also quasi die „nobel Variante eines Sheraton“,  allerdings ist dies hier nicht der Fall, ohne das dies abwertend gemeint ist. Das Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade bietet genau das, was ich von einem Sheraton erwarte und bei einem meiner letzten  Aufenthalte in Berlin habe ich hier eine Nacht übernachtet.

Ich war mit meinem Aufenthalt im Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade sehr zufrieden, insbesondere wenn man bedenkt, dass dieses Hotel für den meist verhältnismäßig günstigen Preis einiges bietet.

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade | Buchung und Check-In

Ich habe das Hotel direkt auf der Webseite von Marriott gebucht, da ich nur durch eine direkte Buchung bei Marriott Punkte, Nächte und Stays im Marriott Rewards Programm (welches ab Februar in Marriott Bonvoy umbenannt wird) sammeln kann. Die Preise sind dabei bei einer Buchung über Marriott.com direkt nicht höher, als bei einer Buchung über einen Drittanbieter, sodass ich hier einen großen Vorteil sehe.

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade Lobby

Ich habe für meine Nacht im Sheraton Berlin lediglich 98 Euro bezahlt, was ich als sehr günstig empfunden habe, auch im Vergleich mit dem sonst recht günstigen Hotelpreisen in Berlin, zumindest wenn keine Messe in Berlin ist.

Der Check-In am frühen Abend war schnell und freundlich, nach einem kurzen Blick in den Pass und auf meine Kreditkarte wurde mir bereits der Zimmerschlüssel überreicht. Als Platinum Elite Member habe ich ein kostenloses Upgrade auf eine „Eck Suite“, wie man es am Front Desk nannte, erhalten. Zusätzlich erhielt ich kostenlosen Zugang zur Club Lounge, kostenloses Frühstück im Restaurant und 1.000 Bonuspunkte als Begrüßungsgeschenk. Damit macht man etwas mehr, als man nach dem Marriott Rewards Programm für Elite Member machen müsste, denn grundsätzlich müsste man sich zwischen den Punkten oder dem kostenlosen Frühstück entscheiden.

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade | Die Suite

Meine Suite war im 6. Stockwerk des Hotels am Ende des Ganges. An der Tür zum Zimmer stand lediglich Business Corner, weshalb ich im ersten Moment nicht dachte, dass dies das Zimmer ist, sondern ein Business Center. Der Name der Suite war aber einfach „Business Corner Suite“.

Die Suite war nicht besonders groß, aber immer noch deutlich angenehmer, als ein Standardzimmer. Für eine einzige Nacht benötigt man natürlich keine Suite, dennoch ist solch ein Upgrade immer etwas schönes. Bei einem längeren Aufenthalt kann man solch ein Zimmer dann auch voll genießen.

Direkt nach dem Eintreten in die Suite befand sich das Wohnzimmer, bestehend aus einer Sitzgruppe mit einer Couch und Sesseln, sowie dem Fernseher, welcher sich direkt neben dem Schreibtisch befand.

Auf dem Schreibtisch stand auch eine Flasche Wasser und neben dem Fernseher befand sich die Kaffeemaschine.

Direkt neben dem Wohnzimmer war das Schlafzimmer. Dieses war recht übersichtlich und hier befand sich quasi nur das Bett, welches den gesamten Raum eingenommen hat.

Neben der Eingangstür war das Bad. Dieses fand ich weniger spektakulär und hier sah man auch das Alter des Hotels, allerdings war es sauber und in einem guten Zustand. Schönere Hotel Badezimmer habe ich  trotzdem schon gesehen.

Ich würde das Badezimmer als zweckmäßig beschreiben, das Einzige was ich sehr interessant fand war die beheizte Badewanne, welche auch gleichzeitig die Heizung im Badezimmer darstellte. So etwas habe ich noch nie gesehen.

Positiv fand ich die vielen Amenities, welche bereits im Bad bereit lagen. So gab es nicht nur die üblichen kleinen Shampoo, Conditioner und Duschbad Flaschen, sondern auch Zahnbürsten, ein Rasierer Set und Mundwasser.

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade | Club Lounge

Das Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade hat direkt neben dem Frühstücksrestaurant im Erdgeschoss eine Club Lounge, zu welcher man Zugang hat, wenn man ein Club Zimmer oder eine Suite gebucht hat oder wenn man einen Platinum Status (oder höher) bei Marriott besitzt. In der Lounge werden den ganzen Tag über alkoholfreie Getränke und kleine Snacks angeboten.

 

Am Abend gibt es in der Club Lounge einige kleine Speisen und auch alkoholische Getränke für die Gäste. Das Angebot fand ich dabei angemessen, wenn auch nicht überragend. So wurde auf dem Buffet ein warmes Gericht angeboten, sowie eine Suppe. Ich habe beides nicht probiert, aber es machte einen guten Eindruck.

In einer Kühlvitrine gab es auch kleine Kanapees, Wurst,  Käse, Salate und Kuchen. Zusätzlich stand auf dem Buffet auch Brot und Brötchen. Für ein kleines Abendessen war das Angebot absolut ausreichend.

Wie es sich für eine Happy Hour gehört, gab es auch alkoholische Getränke, hier allerdings nur Bier und Wein. Spirituosen wurden in der Club Lounge des Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade nicht angeboten, allerdings konnte man sich von einer Barkarte auch Cocktails bestellen, welche allerdings kostenpflichtig waren.

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade | Frühstück

Das Frühstück wird am Morgen im Restaurant neben der Lobby angeboten. Dabei handelt es sich um ein Buffet, an welchem alle Speisen aufgebaut sind. Neben verschiedenen kalten Optionen gab es beim Frühstück auch warme Optionen und frische Eierspeisen, welche von einem Koch am Buffet frisch zubereitet wurden.

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade | Schwimmbad und Gym

Im Keller des Hotels befindet sich auch ein Schwimmbad und ein Gym. Das Schwimmbad ist für ein Hotel Schwimmbad durchaus groß und hier kann man sicher ein wenig Ruhe und Entspannung finden.

Das Gym wiederum war für die Größe des Hotels fast etwas klein, es war allerdings vernünftig ausgestattet, mit verschiedenen Cardio Geräten und auch freien Gewichten.

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade | Frankfurtflyer Kommentar

Mir hat mein Aufenthalt im Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade gut gefallen. Das Hotel bietet für den meist recht günstigen Preis einiges, allerdings liegt man auch nicht ganz so zentral wie andere Hotels der Stadt.

Besonders als Marriott Platinum Elite fand ich das Gesamtpakt aus dem Suite Upgrade, der Lounge und dem guten Frühstück sehr gut und ich würde wieder in diesem Hotel übernachten.

Das könnte Euch auch interessieren

3 Kommentare

  1. Wir waren da auch über Silvester und es war wirklich in Ordnung.
    Die Lounge fanden wir aber eher schlecht abends. Vielleicht lag es auch daran, dass das Hotel ausgebucht war und es viele Amerikaner und Chinesen in der Lounge gab, die das Essen auf den Tellern um die Wette gestapelt haben… Das Angebot war aber wirklich sehr mäßig. An warmen Speisen gab es auch keinen Fisch bzw Fleisch, nur Kohlenhydrate und Suppe.
    Außerdem gab es in der Lounge so einen Küchengeruch, der ein längeres entspannen nicht wirklich möglich machte. Aber ohne Aussicht und mit der zweckmäßigen Einrichtung wollte man das eh nicht;)
    Das Frühstück war durchaus gut.
    Die Sauna kostet übrigens Geld, auch für Platinum Premier Elites…

    Aber ja, wegen des guten Preis/leistungsverältnisses würde ich da auch wieder übernachten.
    Wenn es aber das Marriott günstig gibt, würde ich lieber dahin (nächste Woche gab es das z.b. für 115€).

  2. Das sehe ich genau so , wenn das Marriott am Potsdamer Platz ungefähr das gleiche kostet , dann lieber das Marriott . Übrigens gibt es kein Frühstück mehr in der Lounge, deshalb im Restaurant.
    Im Marriott ist die Lounge auch öfferters überfüllt , dann kann man auch in das Resaurant ausweichen .

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*