Review: Silk Air Business Class Airbus A320 Singapur nach Kota Kinabalu

Nach zwei Tagen Singapur machten wir uns auf den Weg zu unserem Hauptziel. Vor der Buchung des Urlaubes stand nur eine Sache fest und zwar, dass es nach Borneo gehen soll. Diesen Urlaub wollten wir nur den malayischen Teil Borneos besuchen und flogen daher nach Kota Kinabalu. Wir entschieden uns für die Eurowings von Singapore Airlines, Silk Air. Mit der Airline sind wir letztes Jahr von Koh Samui nach Singapur geflogen und waren sehr zufrieden.

Silk Air Business Class Airbus A320 Singapur nach Kota Kinabalu | Check-In und Boarding

In Singapur checkten wir am Business Class Schalter von Silk Air ein. Dies war sehr zügig erledigt und die Dame vom Check-In erklärte uns kurz den Weg zur Lounge. Dort verbrachten wir die restliche Wartezeit vor dem Boarding bei einem kühlen Getränk und einem Snack.

Pünktlich zur Boardingzeit waren wir am Gate und es wurde direkt mit dem Priority Boarding begonnen. Als eine der ersten Gäste konnten wir durch das Business Class Ticket einsteigen. An sich ist es mir egal, ob ich als 50. oder als erster Passagier an Bord gehe, allerdings gibt uns das Priority Boarding immer die Möglichkeit Bilder von der Kabine zu machen ohne andere Gäste zu belästigen.

Silk Air Business Class Airbus A320 Singapur nach Kota Kinabalu | Kabine und Sitz

Die Kabine des Airbus A320 unterteilt sich in zwei Teile. Die vorderen drei Reihen sind die Business Class, welche in einer 2-2 Konfiguration verbaut ist. Dahinter befindet sich die Economy Class, welche in einer typischen 3-3 Konfiguration installiert ist. Die beiden Teile trennt lediglich ein Vorhang.

Die Sitze oder besser Sessel sind für den kurzen Flug mehr als komfortabel. Mit einer europäischen Business Class, bei der nur der Mittelsitz frei bleibt, ist es nicht zu vergleichen. Jeder Sitz ist mit braunem Leder bezogen uns bietet reichlich Platz. Mit meinen 1,74m Größe hatte ich noch verhältnismäßig viel Platz zum Vordersitz.

Auf jedem Sitz lagen bereits eine Decke plus Kissen bereit, in der Tasche am Vordersitz steckten zudem iPads, auf denen man sich durch das IFE „wischen“ konnte. Um das iPad richtig nutzen zu können, wurden Einmalkopfhörer ausgeteilt – typische in ears mit verschieden großen Silikonaufsätzen. Auch iPad-Halter wurden verteilt, sodass man das iPad nicht in der Hand halten musste. Eine wirklich tolle Alternative auf Kurzstreckenflügen!

Silk Air Business Class Airbus A320 Singapur nach Kota Kinabalu | Service und Catering

Noch vor dem Start wurde uns ein Begrüßungsgetränk und ein kaltes Tuch angeboten. Damit fühlen wir uns im Flugzeug immer richtig „angekommen“. Direkt nachdem die Anschnallzeichen erloschen waren, wurden weitere Getränke gereicht und mit dem Service begonnen. Es gab drei Gerichte zur Auswahl.

Ich hatte das Gericht mit Reis. Neben dem Reis waren im Gericht noch kleine Fische, dies war wohl das Nationalgericht von Malaysia (laut der Flugbegleiterin). Außer dass ich keinen Fisch mag, war das Essen super. Auch Christoph hat es sehr gut geschmeckt.

Die Crew war nett und zuvorkommend und hat unsere Getränke mehrfach aufgefüllt. Ich war sehr schnell mit dem Essen fertig – die Crew war noch mitten im Service. Trotzdem kam direkt jemand um mir das Tablett abzunehmen, damit ich das iPad abstellen konnte und den Film weiterschauen konnte – sehr aufmerksam!

Silk Air Business Class Airbus A320 Singapur nach Kota Kinabalu | Frankfurtflyer Kommentar

Wir waren mit dem Flug genauso zufrieden, wie mit dem Flug im letzten Jahr von Koh Samui nach Singapur. Wir würden jederzeit wieder Silk Air wählen, wahrscheinlich auch in der Economy Class. Eine tolle Idee fand ich die iPads, welche sicher auch bei deutschen Airlines eine tolle Sache wären.

 

Alle weiteren Teile des Tripreports findet Ihr hier:

Gebucht: Swiss First Class, Singapore Airlines Suites und Lufthansa First Class

Singapore Airlines bietet jetzt Stehplätze in der First Class?

Einleitung: First Class Trip mit Überraschungen

Lufthansa Senator Lounge Frankfurt Terminal 1A

Lufthansa Business Class Airbus A321neo Frankfurt nach Athen

Hilton Athen

Aegean Lounge Athen Schengen

Lufthansa Business Lounge Athen

Swiss Business Class Airbus A321 Athen nach Zürich

Swiss First Class Lounge A Zürich

Swiss First Class Boeing 777-300ER Zürich nach Hong Kong

Renaissance Hong Kong Harbour View Hotel

Singapore Airlines Business Class Lounge Hong Kong

Singapore Airlines First Class Boeing 777-300ER Hong Kong nach Singapur

W Singapore Sentosa Cove

Silk Air Business Class Airbus A320 Singapur nach Kota Kinabalu

Nexus Resort & Spa Karambunai

Mariott Kota Kinabalu

Malaysia Airlines Golden Lounge Kota Kinabalu

Malaysia Airlines Business Class Boeing 737-800 Kota Kinabalu nach Kuala Lumpur

The Majestic Hotel Kuala Lumpur

Renaissance Kuala Lumpur

Cathay Pacific Lounge Kuala Lumpur

Malaysia Airlines Business Class Boeing 737-800 Kuala Lumpur nach Hong Kong

Lufthansa First Class Airbus A380 Hong Kong nach München

Lufthansa Business Class A321 München nach Frankfurt

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Ich bin schon Eco mit Silk Air von BKI (Kota Kinabalu) nach SIN geflogen und Business mit MH von SDK (Sandakan) nach BKO geflogen. Ich kann Silk Air auch ECO empfehlen. Die Stewardess war nur erstaunt, dass mit 1 Glass Wein zum Essen reichte, haben sich die asiatischen Fluggäste „die Kanne“ gegeben.
    Was den Businessclass Sitzt angeht, muss man feststellen, dass die Asiaten eigentlich keine Businessclass in den Ringel-Aisle Flugzeugen haben, sondern Eco und 1st Class anbieten. So wird es auch vor Ort vermarktet. Ich hab es live in China Southern und MAS erlebt. Und die Sitze entsprachen Eurer Erfahrung mit Silk. Das ist ganz was anderes, wie wir in EU kennen und im Vergleich wirklich „First“

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*