Review: Singapore Airlines Lounge Perth

Neben den Einrichtungen am Drehkreuz des Flughafen Changi betreibt Singapore Airlines weitere Lounges an wichtigen Destinationen in ihrem Streckennetz. Die Fluggesellschaft ist für den hohen Qualitätsstandard an Bord bekannt und möchte dementsprechend ein gutes Produkt am Boden anbieten. Zur Zeit werden die Lounges in Singapur renoviert, darunter auch „The Private Room“, der First Class Passagieren der Airline vorbehalten ist.

Hong Kong wird mehrfach täglich von SIA angeflogen, daher findet sich dort auch eine eigene Lounge, die wir erst kürzlich für Euch getestet haben. Der australische Markt ist für die Airline ebenso wichtig, an den Flughäfen Sydney, Adelaide, Melbourne, Brisbane und Perth sind eigene Einrichtungen vorhanden. Letztere habe ich kürzlich vor einem Flug nach Singapur genutzt.

Singapore Airlines Lounge Perth | Lage & Zugang

Die Singapore Airlines Lounge liegt nach der Immigration und dem Duty Free Shop gegenüber von Gate 4. Sie ist gut ausgeschildert und nicht allzu schwer zu finden.

Zugang zur Lounge haben alle Singapore Airlines und Star Alliance Business Class Passagiere mit Abflug am selben Tag. Ebenso haben alle Star Alliance Gold Passagiere mit einem gültigen Ticket für den selben Tag Zugang. Die Lounge öffnet etwa 2,5 bis 3 Stunden vor Abflug eines Fluges mit Singapore Airlines. Darüber hinaus ist die Einrichtung laut Homepage auch vor bestimmtes Abflügen mit Virgin Australia geöffnet und entsprechend auf deren Einladung nutzbar.

Singapore Airlines Lounge Perth | Einrichtung & Ausstattung

Nach einer warmen Begrüßung wurde die Zugangsberechtigung überprüft und die Lounge kurz erklärt. Diese ist nicht sonderlich gross, aber für die Business-Class Gäste und Statuskunden eines Fluges wohl ausreichend. Es gibt verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Sitzmöglichkeiten wie Barhocker, Sesseln und Stühlen mit Tischen.

An einer Kaffeestation wurden verschiedene Spezialitäten angeboten, da ich aber kurz vor Mitternacht zu Besuch war, wurde diese nicht sonderlich beansprucht. Daneben war eine kleine Auswahl an Zeitschriften, das Angebot war jedoch etwas eingeschränkt.

Was mir gefallen hat war die Aufteilung der Räumlichkeit. Im Nachhinein wirkt es so dass aus einer relativ kleinen Fläche viel rausgeholt wurde. Trennwände und durchsichtige Raumteiler haben die Privatsphäre etwas erhöht. Ich habe mich in einem Nebenraum aufgehalten, da es dort Barhocker und Hochtische gab. Zum Arbeiten meine bevorzugte Variante.

Der Hauptraum war durch das Buffet etwas belebter und wirkte auf mich eher wie eine Bahnhofshalle, auch wenn dieser alles andere als überfüllt war! Duschen sucht man in der Lounge vergeblich, die Waschräume sind allerdings sauber und mit brauchbaren Kleinigkeiten ausgestattet.

Singapore Airlines Lounge Perth | Essen und Trinken

Der Flug nach Singapur dauert lediglich fünf Stunden und ging in meinem Fall komplett durch die Nacht. Grossen Hunger hatte ich nicht, aber die angebotenen Snacks und warmen Speisen sahen sehr ansprechend aus. Etwas „unglücklich“ gelöst war die Aufteilung des Buffets mit warmen Gerichten und einem abgetrennten Vorspeisen- und Dessertbuffet. Dieses war in dem Nebenraum in dem ich mich aufgehalten habe. Man kann es also leicht übersehen wenn man sich nur im Hauptbereich aufhält.

Salate, Wraps, Obst, Käse…viele Varianten für eine leichte Stärkung, die allesamt appetitlich aussahen. Natürlich gab es auch nur ein paar Nüsse oder Knabbereien zu den Getränken. Wer hingegen richtig essen wollte um den kurzen Flug komplett zum Schlafen zu nutzen hatte auch drei warme Optionen und Suppe zur Auswahl.

Getränke sind mir persönlich immer wichtig und ich fand das Sortiment äusserst reichhaltig. Neben zahlreichen Softdrinks und Limonaden gab es einige verschiedene Biere, mehrere Weine, Spirituosen und sogar Champagner. Nicht alle Lounges servieren Sekt, oder gar hochwertige Weine und Alkoholika. Hier lässt sich Singapore Airlines nicht lumpen und hat einen dicken Pluspunkt gesammelt.

Zum Abschluss gab es verschiedene Desserts und sogar einen Gefrierschrank mit Eis! Dazu passte dann doch noch ein Flat White, den mir eine Mitarbeiterin an der Kaffeestation liebevoll mit zubereitet hat.

Singapore Airlines Lounge Perth | Frankfurtflyer Kommentar

Der Anspruch an sich selbst ist bei Singapore Airlines vergleichbar hoch wie bei Qatar oder Cathay Pacific. Qualität ist auf der gesamten Reisekette wichtig und dazu gehört neben dem Service an Bord auch ein passendes Produkt am Boden. Für Gäste der Business- und First Class, sowie Statuskunden ist eine anständige Lounge ein wichtiges Kriterium.

In Perth zeigte man mir einmal mehr dass eine eigene Lounge besser abschneidet als eine Partner-Lounge die von einem Dienstleister oder dem Flughafen betrieben wird. Ich war ähnlich beeindruckt wie von meinem Besuch der Etihad Lounge in Paris. Zahlreiche Mitarbeiter sorgen für einen guten Service, Qualität und Auswahl des Angebots stimmen und die Räumlichkeit war zu keiner Zeit überfüllt. Ein Dusche fehlt in der Lounge in Perth, alternativ dazu gibt es aber noch eine weitere Star Alliance Lounge in der Nähe oder man gönnt sich die Erfrischung nach der Ankunft in Singapur.

 

 

Auf diesem Trip bin ich mit Etihad nach Australien geflogen und habe im Vorfeld die Etihad Lounge in Paris besucht. In Australien war ich von dem Erlebnis der Business Class auf Kurzstrecke von Qantas begeistert. Dort konnte ich unter anderem deren Lounge in Melbourne besuchen und mit einem A330 nach Perth fliegen. In Perth habe ich die Lounges von Air New Zealand und von Singapore Airlines besucht. Mit deren B787-10 bin ich zunächst nach Singapur und mit einer B777 weiter nach Frankfurt geflogen, wo ich noch einen Stopp im Hilton Frankfurt Airport eingelegt habe.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*