Review: Turkish Airlines Business Class im Airbus A321

Ende 2017 hatte ich gleich doppeltes Glück. Auf meinem Hinflug von Hannover nach Istanbul-Ataturk und auch auf dem Rückflug bekam ich je ein Upgrade von Turkish Airlines für die Business Class im Airbus A321. Dies war auf sehr stark ausgelastete Flüge zurückzuführen, eigentlich war für einen der Flüge auch ursprünglich eine Boeing 737-800 eingeplant.

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321 – Boarding

Das Boarding am Hannover Airport begann, aufgrund einer Verspätung des Eingangsfluges, leicht verspätet. Fluggäste der Business Class und natürlich Kunden mit einem Star Alliance Gold-Status durften priorisiert und zuerst einsteigen. Im Gatebereich befindet sich ein Zeitschriften- und Zeitungsstand für alle Fluggäste. Business Class-Kunden wurden direkt von dem Kabinenpersonal zu ihrem Sitzplatz begleitet.

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321 – Kabine

Turkish Airlines betreibt zwei verschiedene Versionen des Airbus A321. Hierbei ist zwischen der Version mit der „klassisch-europäischen“ Business Class, die mit den normalen Sitzen der Economy Class bestuhlt ist und wo lediglich der Mittelsitz frei bleibt, und der „richtigen“ Business Class zu unterscheiden. Letztere bietet bequeme und gut gepolsterte, breite Sitze, die in einer 2-2-Anordnung eingebaut sind.

Die Economy Class im Airbus A321 habe ich Euch übrigens hier bereits vor einigen Monaten vorgestellt.

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321 – Sitzplätze

Auf meinem kurzen Flug nach Istanbul hatte ich den Gangplatz in der ersten Reihe, also 1D, zugewiesen bekommen.

Die Sitze in der Mittelstrecken-Business Class bieten weitreichende Verstellfunktionen. Zwar sind sie nicht in ein komplett flaches Bett, ein sogenanntes Lie Flat Bed, umzuwandeln, dennoch ist auch eine Fußstütze im sesselähnlichen Sitz integriert, der sich recht weit nach hinten verstellen lässt. Auch ohne Benutzung der Fußstütze ist der Sitzabstand selbstverständlich großzügig.

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321 – Service&Catering

Während des Boardings bietet Turkish Airlines als Welcome Drink eine Auswahl diverser türkischer Limonaden bzw. Fruchtsäfte an. Unter anderem kann man hier zwischen Orangensaft oder auch einer sehr schmackhaften Lemon Mint-Limonade, für die ich mich entschied, wählen.

Nach dem Start und dem Erlöschen der Anschnallzeichen wurde zunächst ein heißes Tuch von der Crew verteilt. Direkt im Anschluss erhielt ich die Speisekarte. Gäste der Business Class haben beim Hauptgericht die Wahl zwischen drei verschiedenen Menüs. Auf meinem Flug musste die Entscheidung für ein Fischgericht, vegetarisches Gericht oder ein Fleischgericht gefällt werden.

Auch Kopfhörer wurden von der Crew ausgegeben. Diese hatten eine recht gute Tonqualität und blendeten auch Umgebungsgeräusche recht gut aus. In Maschinen mit der anderen Business Class-Version wird für jeden Business Class Gast ein Tablet ausgegeben, auf dem das bekannte und reichhaltige Inflight-Entertainment-System angeboten wird.

Nach gut 20 Minuten erhielt ich den ersten Gang, die Vorspeise, die ich zusammen mit einem Glas Champagner genießen konnte.

Im Anschluss wurde für die Auswahl des Hauptgerichtes ein kleiner Menüwagen aufgebaut und in die Kabine geschoben. Auf diesem wurden die drei verschiedenen Gerichte jeweils als „Modell“ gezeigt, wodurch sich die Gäste noch einmal das Gericht vor der eigentlichen Auswahl anschauen konnten. Auf dem Hinflug von Hannover nach Istanbul entschied ich mich für den ‚Grilled Swordfish’, der hervorragend schmeckte und merkbar frisch zubereitet war.

Zum Vergleich: Auf dem Rückflug nach Hannover fiel meine Wahl auf das Beef-Gericht. Auch dieses war sehr zart und lecker.

Nach dem Abräumen des Geschirrs gibt es dann eine „erweiterte Spirituosenrunde“, bei der aus diversen Likören Whiskeysorten ausgewählt werden konnte. Selbstverständlich war eine Bestellung aber auch während des restlichen Flugverlaufs möglich

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321 – Fazit

Auch mit dem Business Class-Produkt auf der Mittelstrecke hat mich Turkish Airlines voll und ganz überzeugt und begeistert. Im Vergleich zu vielen anderen europäischen Airlines bietet das Star Alliance-Mitglied aus Istanbul einen „richtigen“ Sitz, der auch als geeignet für den Flug unter fünf Stunden in der Business Class betrachtet werden kann. Auch der Service und das Catering waren stets von hoher Qualität.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.