Review: United Express Economy Class Canadair Jet 200

United Express betreibt eine Flotte von über 600 Regionaljets und ist zumindest von der Flottenstärke damit fast so groß wie United Airlines selbst. Entsprechend häufig findet man daher auch Regionaljets auf Nebenstrecken in den USA. Mit über 100 Exemplaren sind die Canadair Jets 200 mit 50 Sitzen eines der verbreiteten Muster bei United Express.

Die United Express Canadair Jets 200 sind mit einer reinen Economy Class Bestuhlung ausgestattet und aufgrund ihrer engen Kabine bei den Passagieren nicht sonderlich beliebt. Ich musste mit dem Flugzeug auf der Strecke zwischen St. Louis und Chicago fliegen, nachdem mein ursprünglicher Flug von St. Louis nach Washington gestrichen wurde, da die Crew für das Flugzeug fehlte.

Auch wenn mein Flug in der United Express Economy Class im Canadair Jet 200 nicht wirklich angenehm war, war es für die etwa 55 Minuten Flug nach Chicago durchaus auszuhalten.

United Express Economy Class Canadair Jet 200 | Boarding

Nachdem man mich am Gate meines ursprünglichen Fluges nach Washington D.C. umgebucht und direkt für den Flug nach Chicago eingecheckt hat, musste ich auch direkt zum neuen Gate, da hier das Boarding für den Flug in wenigen Minuten beginnen sollte.

Wie bei United üblich, wird auch bei United Express in 5 Gruppen geboardet, wobei diese aufgrund der fehlenden First Class hauptsächlich durch den Vielfligerstatus bestimmt werden. Lustigerweise bedeutet Group 1 auf dem Boardingpass nicht, dass man auch als erster einsteigen darf, denn zuvor kommen noch die Pre Boardings.

  • Pre Boarding:
    • Passagiere die mehr Zeit benötigen (z.B. Rollstuhlfahrer)
    • Familien mit Kindern unter 2 Jahren
    • Global Service Vielflieger
    • US Militär in Uniform
    • 1K Vielflieger
  • Gruppe 1:  United Premier Platinum
  • Gruppe 2: 
    • Star Alliance Gold
    • United Premier Silver, Star Alliance Silber
    • Premier Access (z.B. via Kreditkarten, bezahlte Mitgliedschaften, Economy Plus
  • Gruppe 3&4: Economy Class nach Sitzreihen
  • Gruppe 5: Basic Economy (Tarife ohne Gepäck und mit nur einem kleinen Handgepäckstück)

Bei nur 50 Sitzen im Flugzeug, wurden die einzelnen Gruppen entsprechend schnell  nacheinander aufgerufen. Teilweise gab es auch gar keine Passagiere, auf welche die entsprechende Gruppe zutraf.

Aufgrund der extrem kleinen Overhead Bins im Canadair Jet 200, müssen alle Passagiere ihre Handgepäckskoffer an der Flugzeugtür abgeben. Von hier werden sie im Frachtraum verladen und am Zielflughafen wieder an die Flugzeugtür gebracht.

Dieses System nennt man in den USA „Gate Valet“ und kostet einiges an Zeit vor und nach dem Flug. Auch gibt es immer wieder Passagiere, welche der festen Überzeugung sind, dass Ihr Koffer doch in das Bin passen muss und ihn daher mit an Bord bringen, nur um ihn dann wieder verladen zu lassen.

United Express Economy Class Canadair Jet 200 | Kabine und Sitz

Die Kabine im United Express Candair Jet 200 besteht nur aus 50 Economy Class Sitze in einer 2-2 Anordnung. Hierbei ist die erste Reihe als Economy Plus, also als Reihe mit mehr Beinfreiheit markiert, wobei ich diese nicht besonders angenehm oder großzügig finde.

Auch in der Exit Row Reihe über dem Flügel hat man wenn nur marginal mehr Beinfreiheit, weshalb es in dieser Kabine keinen wirklich guten oder besseren Sitzplatz gibt.

Die Sitze selbst sind mit blauem Kunstleder bezogen und deutlich kleiner, als man auf dem Bild vermuten kann. So sind die Sitze nicht nur extrem schmal, sondern die Rückenlehne ist auch sehr niedrig, sodass ich z.B. aufrecht sitzend meinen Kopf nicht mehr anlehnen konnte.

In neueren Canadair Jets, der Version 700, hat United übrigens modernere Sitze verbaut, welche wesentlich bequemer sind.

United Express Economy Class Canadair Jet 200 | Service

Im United Express Canadair Jet 200 gibt es nur 50 Sitze und entsprechend kommt das Flugzeug mit nur einem Flugbegleiter aus. Besonders wenn die Flüge sehr kurz sind, kann dieser eine Flugbegleiter keinen vollen Service anbieten, weshalb man nur Wasser verteilt.

Trotz 55 Minuten Flugzeit, hat sich die Flugbegleiterin auf diesem Flug auch dafür entschieden, nur Wasser zu verteilen.

Eigentlich hätte es auf diesem Flug einen vollen Getränke Service geben sollen, bei welchem alkoholfreie Getränke kostenlos sind und alkoholische Getränke gegen Bezahlung erhältlich sind.

Um ehrlich zu sein habe ich nicht verstanden, warum es auf diesem Flug nicht möglich gewesen sein soll, einen vollen Getränkeservice zu machen, denn nachdem die Flugbegleiterin das Wasser verteilt hatte, hat sie sich 30 Minuten auf ihren Sitz gesetzt und ein Buch gelesen, was ich äußerst unprofessionell fand.

Leider erlebt man diese Art von unmotivierten Flugbegleitern immer wieder, bei allen US Airlines. Allerdings sind sie bei weitem nicht die Regel, tragen aber massiv zum schlechten Ruf der Kollegen in den USA bei.

United Express Economy Class Canadair Jet 200 | Frankfurtflyer Kommentar

Ich finde den United Express Canadair Jet 200 eines der unangenehmsten Flugzeuge in der Flotte von United Airlines und dies liegt nicht daran, dass das Flugzeug über keine First Class verfügt.

Die Kabine des Flugzeuges ist einfach alt, eng und die Sitze extrem unbequem. Gerade auf längeren Flügen finde ich dieses Flugzeug extrem anstrengend und man kann mit etwas Pech durchaus auch drei Stunden in einem United Express Canadair Jet 200 fliegen.

Wenn man die Wahl hat, würde ich versuchen, diese Flugzeug zu meiden.


Dieser Tripreport besteht aus folgenden Teilen:

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*