Review: United Polaris Lounge in Los Angeles

Vor meinem Flug nach Sydney hatte ich die Möglichkeit die United Polaris Lounge in Los Angeles zu besuchen und dort ein wenig Zeit zu verbringen. Ursprünglich war ich auf einen Air New Zealand Flug von San Francisco nach Auckland gebucht. Wegen des schlechten Wetters wurde ich aber über Los Angeles nach Sydney umgebucht. Hier hatte ich erstmalig die Möglichkeit die United Polaris Business Class in der Boeing 787 zu fliegen. Mit dem United Polaris Flug hatte ich natürlich auch die Möglichkeit die United Polaris Lounge in Chicago, beziehungsweise in Los Angeles zu besuchen und etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Am frühen Abend kam ich aus Chicago in Los Angeles an und machte mich auf den Weg in die Lounge. Was ich hier erlebt habe und wie mir die Lounge gefallen hat, lest Ihr in dieser Review. Eines aber vorab, United muss sich bei den neuen Polaris Lounges nicht vor der internationalen Konkurrenz zu verstecken.

United Polaris Lounge in Los Angeles | Lage und Zugang

United fliegt in Los Angeles aus Terminal 7 und Terminal 8. Jedoch befindet sich neben dem sehr angenehmen United Club auch die United Polaris Lounge im Terminal 7. Der Eingang befindet sich zwischen den Gate 73 und 75. Die Lounge kann über eine Treppe oder einen Fahrstuhl erreicht werden. Der Empfang und auch die Lounge befinden sich ein Stockwerk oberhalb des Terminals

Die United Polaris Lounge Los Angeles und auch die anderen United Polaris Lounges können nur Gäste besuchen die über ein United Polaris Business Class Ticket mit Abflug am selben Tag verfügen. Dabei kann der Abflug auch von einem anderen Flughafen innerhalb der USA gebucht sein. Der Zubringer muss allerdings auch mit United erfolgen.

Zutritt zur Polaris Lounge hat man auch mit Ankunft von einem internationalen United Polaris Business Class Flug. Zudem haben auch Gäste mit einem Star Alliance Business oder First Class Ticket am gleichen Tag Zutritt zur Lounge.

United Polaris Lounge in Los Angeles | Layout

Die United Polaris Lounge in Los Angeles ist in mehrere Bereiche aufgeteilt. Zunächst befindet sich links vom Empfang der größte Bereich der mit diversen Sitzmöbeln zum Verweilen einlädt. Entlang der Fensterfront befinden sich diverse Sessel, die gegenüberliegend angeordnet sind. Zwischen den Sitzen befindet sich ein Beistelltisch mit Lampe und natürlich auch mit Steckdosen.

Mittig befinden sich einige Cubicles, in denen man es sich gemütlich machen kann. Diese sind nur teilweise privat, denn sie sind in Richtung Lounge recht weit geöffnet. Allerdings lässt es sich hier prima sitzen, arbeiten oder einfach nur eine Kleinigkeit trinken. Neben einer Lampe gibt es natürlich auch Steckdosen und USB-Anschlüsse um seine elektronischen Geräte zu laden.

In der Nähe der Bar befinden sich noch einige weitere Sessel und Couchgarnituren.

Die Lounge wirkte am Anfang recht düster und dunkel, das aber in einem sehr positiven Sinne. Am Abend fällt leider kein Tageslicht in die große Fensterfront. Die Lounge ist zudem in dunklen Naturfarben gehalten.

An der hinteren Wand der Lounge befindet sich die Bar, an der diverse Getränke ausgeschenkt werden, allerdings wurden auch Bestellungen am Platz entgegengenommen.

United Polaris Lounge Los Angeles Bar

Im hinteren rechten Teil der Lounge befindet sich der Durchgang in Richtung Restaurant und Duschen. Dieser zieht sich rund um ein nach unten offenes Atrium. Auch hier befinden sich einige Sessel mit Tischen. Hier befindet sich zudem das Buffet, an dem frische Speisen und Snacks serviert werden. Entlang der Wand befindet sich eine lange Bank mit Tischen.

Auch die Badezimmer im hintersten Bereich der Lounge sind modern und stylisch. Hier dominieren graue Farben und Marmorelemente. Die Duschen sind ausreichend groß und es gibt zudem genügend Ablageflächen.

United Polaris Lounge in Los Angeles | Catering und Service

Nicht nur die Ausstattung und das Design der United Polaris Lounge in Los Angeles gefällt mir sehr gut, sondern auch das Angebot an Speisen und Getränken. An der Bar werden Cocktails und diverse alkoholische und nichtalkoholische Getränke serviert. Ich wurde auch mehrmals am Platz gefragt, ob ich noch ein Glas Champagner oder etwas anderes trinken wolle.

Die Speisen am Buffet waren frisch und wirkten sehr ansprechend. Neben frischem Gemüse und Obst gab es auch einige Snacks, sowie warme Speisen.

Ich war nicht besonders hungrig. Trotzdem wollte ich das Restaurant testen und eine Kleinigkeit dort essen. Die Speisekarte umfasst verschiedene Speisen für das Frühstück, Mittag- und Abendessen. Hier kann man sich als Gast aussuchen, was man möchte. Man erkennt bei den Speisen einen deutlichen kalifornischen/ hispanischen Einschlag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich habe mir nur das koreanische Bulgogi bestellt. Die Auswahl ist hier wirklich sehr umfangreich.

Vorab wurde zu meinem Wein, Kaffee und Wasser (ja das ist eine komische Kombination) noch ein kleiner Starter aus Oliven und Brot gebracht. Die Bulgogi waren wunderschön angerichtet. Ich behaupte mal, dass man dies im First Class Terminal auch nicht viel besser hinbekommen hätte.

All das wurde von eine freundlichen, aufmerksamen und sehr persönlichen Service begleitet. Man war sichtlich stolz, dass man in der United Polaris Lounge in Los Angeles arbeiten durfte.

United Polaris Lounge in Los Angeles | Frankfurtflyer Kommentar

Ich war von der United Polaris Lounge in Los Angeles begeistert. Die Lounge wirkt eher wie eine Zigarrenlounge oder eine sehr gediegene Bar. Alles wirkt hochwertig, modern und auch sehr elegant. Der Service war zudem exzellent. Selten habe ich es in einer „Business Class Lounge“ erlebt, dass der Service am Platz durchgeführt wurde, oder dass es ein Restaurant für die Gäste gab. Wer die Möglichkeit hat, die United Polaris Lounge in Los Angeles zu besuchen, dem würde ich fast empfehlen, etwas mehr Zeit mitzubringen. Es lohnt sich wirklich, das Angebot auszukosten.

Die anderen Teile meines Tripreports könnt Ihr hier lesen:

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. HI,

    danke für das ausführliche Review der Lounge und die tollen Bilder. Ich fliege demnächst von FRA nach HNL via LAX. Flüge bei UA gebucht FRA-LAX erfolgt allerdings auf LH Metall, Weiterflug logischerweise mit UA. Hab ich hier Zugang zur Polaris oder Zum United Club? UA Flugnummer hab ich ja. Aber so ganz blicke ich hier nicht durch

    Danke

    Gruß Nico

    • Hallo Nico,

      Wenn du mit Lufthansa ankommst, hast du leider keinen Zugang zur Polaris Lounge vor dem Weiterflug nach HNL. Hier kannst du dann nur den United Club nutzen.

      LG
      Christoph

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*