Review: Virgin Australia Economy Class Boeing 737-800

Nach dem ich bereits die Virgin Australia Lounge in Melbourne vorgestellt habe, möchte ich heute meine Erfahrungen mit Virgin Australia teilen.

Unser Virgin Australia Flug von Melbourne nach Sydney war eigentlich recht unspektakulär. Dennoch möchte ich einen groben Überblick geben, damit man weiß, was einen hier erwartet. Schließlich haben viele internationale Airlines Virgin als Partner, vor allem Airlines, die nicht aus dem oneworld Bündnis stammen.

Auf den Kurzstrecken kommen meist die Boeing 737-800 zum Einsatz. Diese bilden das Rückrad der Flotte. Nur auf den langen Westküstenflügen ab Sydney und Melbourne kommen meist A330 zum Einsatz.

Virgin Australia Economy Class Boeing 737-800 – Einleitung:

Virgin Australia ist ein Equity Partner von Etihad. Viele Flüge innerhalb Australiens werden von VA als Codeshare durchgeführt. Als Etihad Guest Statusinhaber verfügt man auch bei Virgin die gleichen Vielfliegervorteile wie Business Class Check In, Priority Sicherheitscheck, Priority Boarding und eine erhöhte Freigepäckmenge. Ich muss zugeben, dies war für mich immer der Grund, warum ich Virgin Australia lieber geflogen bin als Qantas. Die Billigflieger Jetstar und Tiger Air haben mich bisher wenig gereizt.

Virgin Australia Economy Class Boeing 737-800 – Bestuhlung:

Wir hatten in der Virgin Australia Economy Class Boeing 737-800 die Sitzplätze 3 E&F auf der rechten Seite des Flugzeuges für uns reserviert. Diese Sitzplätze befinden sich direkt hinter der 2-2 bestuhlten Business Class.

In der Reihe drei ist die Beinfreiheit etwas größer und die Füße lassen sich bequem in der Ausbuchtung der Trennwand platzieren. Für unseren 65-minütigen Flug war der Platz absolut ausreichend. Ohne große Probleme hätten wir auch einen längeren Flug auf diesen Sitzen verbringen können. In der Vergangenheit bin ich bereits die Virgin Australia Economy Class Boeing 737-800 von Sydney nach Perth geflogen und empfand den Platz als angenehm. Ich muss dazu sagen, dass ich auch nur 1.80 groß bin.

Seit März 2017 hat Virgin Australia angefangen die Economy X in ihre Flugzeuge einzubauen. Hier bieten die Reihen 3-5 zukünftig 34 Zoll Sitzabstand. Dies sind 3 Zoll oder 7.5 Zentimeter mehr als bisher.

Ende Mai 2017 sollte der Großteil der 737 Flotte bereits umgerüstet sein. Auf längeren Verbindungen innerhalb Australiens, nach Bali oder auch nach Neuseeland kann dies durchaus ganz spannend sein.

Der Sitzabstand in der Virgin Australia Economy Class beträgt ansonsten 31 Zoll oder 73 Zentimeter.

Die Kabine wirkt neu, aufgeräumt und ziemlich modern. Die Sitze sind in dunklem Leder bezogen und die Kopfstützen sind bunten Tönen gehalten.

Ich persönlich empfehle entweder die Reihe 3-5, oder die beiden Reihen am Notausgang. Ansonsten sind alle Sitze gleich, nur auf 9A fehlt das Fenster und in Reihe 12 lässt sich der Sitz wegen der Notausgänge nicht zurück klappen.

Virgin Australia Economy Class Boeing 737-800 – Service:

Der Service war nichts besonderes. Es gab eine schnelle Servicerunde. Virgin  Australia verkauft Snacks und Getränke, bietet aber Wasser, Saft und in unserem Fall Cracker und Käse kostenfrei an. Für uns sollte es nur ein Wasser sein, da wir später am Abend noch in der Etihad Lounge in Sydney zu Abend essen wollten. Die Crew war freundlich und effizient. Leider haben wir sie aber nach dem Service nicht mehr gesehen und so mussten wir nach hinten in die Bordküche laufen, um ein weiteres Glas Wasser zu bekommen.

Falls Euch interessiert, was es an Bord zu kaufen gibt, dann ist die Speisekarte sicherlich interessant für Euch. Leider habe ich vergessen diese zu fotografieren.

Bei Virgin Australia gibt es eine App, über die man Filme und Serien schauen kann. Bitte denkt dran, dass man diese nur am Boden auf das Handy laden kann. Dies ist vor allem für die langen Flüge innerhalb Australiens spannend, da diese sonst sehr monoton werden können. Leider gibt es keine Bildschirme in den Vordersitzen. Ansonsten ist der Blick nach draußen aber wie immer am Schönsten.

Virgin Australia Economy Class Boeing 737-800 – Fazit

Unser Flug nach Sydney war angenehm und pünktlich. Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen würde ich Virgin Australia jederzeit wieder als meinen Carrier innerhalb von Australien wählen.

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*